Autor Thema: Botanik: Xylem-Fluoreszenz *  (Gelesen 3494 mal)

Bernhard Lebeda

  • Member
  • Beiträge: 2659
Botanik: Xylem-Fluoreszenz *
« am: Februar 16, 2013, 22:27:21 Nachmittag »
Liebes Forum

wieder mal ein Beispiel wie ein misslungener Schnitt in AL Fluoreszenz doch noch interessante Einblicke geben kann. Bei einem schief angeschnittenem Schnitt durch den Stängel eines Weihnachtssternes lagen die Tracheen des Xylems flach fast wie in einem Längsschnitt. Der Wacker W 3A gefärbte Schnitt zeigt die Tracheen bei Blauanregung in voller Pracht









Objektiv 10x, drei verschiedene Zoomstufen, Coolpix 990, GIMP


Viele Mikrogrüße

Bernhard
« Letzte Änderung: Oktober 28, 2013, 13:39:00 Nachmittag von Florian Stellmacher »
Ich bevorzuge das "DU"

Vorstellung

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6206
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Xylem-Fluoreszenz
« Antwort #1 am: Februar 16, 2013, 23:11:51 Nachmittag »
Lieber Bernd,

Deine Aufnahmen haben durch ihre Plastizität einen ganz eigenen Reiz. Besonders das letzte Bild finde ich klasse. Danke fürs Zeigen!

Herzliche GRüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3669
Re: Xylem-Fluoreszenz
« Antwort #2 am: Februar 16, 2013, 23:33:11 Nachmittag »
Tolles Foto, lieber Bernhard,

wunderbarer Kontrast, schöne „Tiefe“.

Wenn Du erlaubst, so könnte man auch schneiden:



Viele Grüße,
Heiko

Rolf-Dieter Müller

  • Member
  • Beiträge: 926
Re: Xylem-Fluoreszenz
« Antwort #3 am: Februar 17, 2013, 00:25:07 Vormittag »
Lieber Bernhard,

Deine Aufnahmen gefallen mir auch recht gut. Besonders die erste Aufnahme ist mein Favorit und zeigt uns noch dazu, das Kopien davon nur verlieren können, wie es die vorhergehende Antwort sehr schön zeigt.

Viele Mikrogrüße
Rolf-Dieter
« Letzte Änderung: Februar 17, 2013, 08:09:06 Vormittag von Rolf-Dieter Müller »

Holger Adelmann

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 1532
Re: Xylem-Fluoreszenz
« Antwort #4 am: Februar 17, 2013, 02:40:55 Vormittag »
Cool, lieber Bernhard, wer braucht dann noch eine 3D Rekonstruktion?!
Ein sehr schönes, plastisches Bild, dass die räumliche Anordnung schön wiedergibt.

Herzliche Grüsse
Holger

JoachimHLD

  • Member
  • Beiträge: 300
Re: Xylem-Fluoreszenz
« Antwort #5 am: Februar 17, 2013, 08:32:35 Vormittag »
Lieber Bernhard,

sehr schöne Bilder sie vermitteln einen tollen plastischen Eindruck.

Viele Grüsse
Joachim

Bernhard Lebeda

  • Member
  • Beiträge: 2659
Re: Xylem-Fluoreszenz
« Antwort #6 am: Februar 17, 2013, 17:37:15 Nachmittag »
Ja vielen Dank, lieber Kollegen!!

@Heiko: hast Du Deine Bearbeitung wieder gelöscht? Ich hätte sie mir gerne noch am großen Monitor angesehen, gestern habe ich nur noch schnell mit dem Tablet geschaut.

Ich habe übrigens nicht das geringste Problem mit Bearbeitungsvorschlägen und in den Thread eingestellten Bildern!!  Meiner Meinung nach gehört auch DAS zu einer Diskussion in einem Fotoforum!!


Ich hab mich hier um den Beschnitt nicht so gekümmert, weil ich ja verschiedene Zoomstufen zeige. Aber sicher hast Du Recht: die dunklen Teile oben und unten im Bild kann man getrost abschneiden.

Viele Mikrogrüße

Bernhard

Edit: jetzt sehe ich es wieder, dauernd irgendwelche Serverprobleme!?!  Aber es gilt das oben gesagte. Kann man machen den Beschnitt, zwingend schöner finde ich es nicht.
« Letzte Änderung: Februar 17, 2013, 17:39:39 Nachmittag von Bernhard Lebeda »
Ich bevorzuge das "DU"

Vorstellung

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Xylem-Fluoreszenz
« Antwort #7 am: Februar 17, 2013, 18:42:42 Nachmittag »
Lieber Bernhard,

das erste Bild gefällt mir auch sehr gut. Meine Frau, die mir beim Lesen des Beitrages gerade über die Schulter guckte, meinte spontan: "Ist das der geplatzte Meteorit?"

Herzliche Grüsse
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone