Autor Thema: Plattwürmer (identifikation bitte)  (Gelesen 6481 mal)

Microx

  • Gast
Plattwürmer (identifikation bitte)
« am: Februar 18, 2013, 18:21:43 Nachmittag »
Es war ziemlich groß,aber die interessantesten war diese zwei kleine Passagiere.

http://www.youtube.com/watch?v=yA_A8Zdgi3M

Alfons Renz

  • Member
  • Beiträge: 987
    • Programme Onchocercoses Ngaoundere
Re: Plattwürmer (identifikation bitte)
« Antwort #1 am: Februar 18, 2013, 19:25:50 Nachmittag »
Letztere: verm. Chaegogaster spec, ein Oligochaet, der auf Schnecken parasitiert.

http://www.youtube.com/watch?v=KgEp8D_as0U

Eine gewisse Ähnlichkeit im Habitus besteht gewiss, aber Regis' Vermutung, es seien Egellarven, trifft wahrscheinlich viel eher zu!

Chaetogaster sitzt in ganzen Scharen an der Mundöffnung der Schlammschnecken und profitiert von deren Nahrungssuche. Interessant sind die Würmer (für Parasitologen!) weil sie dabei die aus einer befallenen Schnecke schlüpfenden Zerkarien von Trematoden-Parasiten 'wegfangen' und verzehren. Der Ausstoß von Zerkarien soll sich dadurch um bis zu 40 % verringern.

Diese Würmer finden sich regelmäßig an Limnaea-Schlammschnecken in unserem Gartenteich. 





MfG

« Letzte Änderung: Februar 21, 2013, 22:43:36 Nachmittag von Alfons Renz »

ruhop

  • Member
  • Beiträge: 584
  • Hallo.
Re: Plattwürmer (identifikation bitte)
« Antwort #2 am: Februar 19, 2013, 15:08:19 Nachmittag »
Nur ganz kurz: "Es" ist ein Egel. Segmentierung, hintere Saugscheibe usw. sind deutlich zu erkennen.

Holger

rekuwi

  • Member
  • Beiträge: 2016
Re: Plattwürmer (identifikation bitte)
« Antwort #3 am: Februar 19, 2013, 22:06:05 Nachmittag »
Hallo,

bei den kleinen Viecherl dachte ich sofort an einen Schneckenegel den ich mal im Stemi beguckt habe. Der trug entzückende acht solcher Kinder unter seinem Bauch. Machen die Egelweiber so. In meinem damaligen Tümpelaquarium hat das Volk dann aber meine sämtlichen Schnecken über kurz oder lang ausgerottet.  :o

Herzliche Grüße
Regi

Microx

  • Gast
Re: Plattwürmer (identifikation bitte)
« Antwort #4 am: Februar 20, 2013, 22:30:14 Nachmittag »
Vielen Dank für den Hinweis.
Nach einer kleinen Forschung, stellte sich heraus, dass es ein Blutegel Helobdella sp.
Und diese zwei kleinen Anhalter sind die jungen.

beste Grüße
« Letzte Änderung: Februar 20, 2013, 23:23:12 Nachmittag von Microx »