Autor Thema: Noch mehr Diatomeen  (Gelesen 2540 mal)

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Noch mehr Diatomeen
« am: März 17, 2013, 20:12:51 Nachmittag »
Hallo,

wenn gerade entsprechende Angebote bei Ebay laufen, kaufe ich mir die Präparate auch dort. So z.B. Diatomeen aus dem Hafenschlamm von Pernambuco (wo auch immer das liegen mag...).











Nur den Kontrast mache ich selber.

VG
Bernd

felix

  • Member
  • Beiträge: 307
Re: Noch mehr Diatomeen
« Antwort #1 am: März 17, 2013, 20:57:03 Nachmittag »
Pernambuco heißt heute Recife und ist die Hauptstadt des brasilianischen Bundesstaates Pernambuco.  Im Hafenschlamm von Recife dürften heute mehr Bierdosen als Diatomeen zu finden sein.  Insofern: ein in jeder Hinsicht nostalgisches Präparat. -- felix
"Du" angenehm.

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Re: Noch mehr Diatomeen
« Antwort #2 am: März 17, 2013, 21:37:40 Nachmittag »
Hallo felix,

Danke für die begleitende Info.

VG
Bernd

Ralf N.

  • Member
  • Beiträge: 119
Re: Noch mehr Diatomeen
« Antwort #3 am: März 18, 2013, 10:05:31 Vormittag »

        Hallo,

        J.D. Möller aus Wedel in Holstein hat dieses Material etwa um 1870 gereinigt und bearbeitet. In seinem 1891 erstmalig herausgegebenen Atlas:

                        Lichtdrucktafeln
        hervorrragend schöner und vollständiger
           Möller'scher Diatomaceen-Präparate
              Selbstverlag des Herausgebers
                             1891

     
       sind insgesamt 59 Tafeln gelegter Diatomeenpräparate u.a. mit Typen- und Fundortplatten, das UDM (Universum Diatomacearum Moellerianum),
       sowie auch 30 Kreispräparate besonders interessanter Fundorte enthalten. Ein Kreispräparat heißt Hafenschlamm von Pernambuco, Brasilien.
       Die Abbildungsqualität und Auflösung dieser Fotos ist beeindruckend. Vor über 100 Jahren war man schon in der Lage Bildfelder mit über 3,5 mm
       Durchmesser randscharf mit einer "... Leitzschen Linse von 30 mm Brennweite ..." abzubilden und dies bei einer NA von etwa 0,30 (!).
       Die damit belichteten Fotoglasplatten waren etwa 25 x 25 cm groß.
   
          

       Kopie der Druckabbildung im "Möller-Atlas"                                                                       Mikrofoto vom (noch erhaltenen) Präparat

       
     

       Detail des Kreispräparates "Hafenschlamm von Pernambuco, Brasilien"

       Gruß
       Ralf Nötzel