Autor Thema: Diatomeen - erster Versuch mit 90er-Öl im DuFe  (Gelesen 7861 mal)

rheinweib

  • Gast
Diatomeen - erster Versuch mit 90er-Öl im DuFe
« am: März 01, 2013, 23:57:54 Nachmittag »
Hallo zusammen,
der liebe Herbert "Herne" hat mir ein 90er Lomo-Öl-Objektiv spendiert - DANKEEEEE -  ;D
und das hab ich an Diatomeen ausprobiert. Das ist das Ergebniss und mein Eduval hatte bis
eben den Charme einer Autowerkstatt, die sich auf Ölwechsel spezialisiert hat  ;D

Eduval IV, 90xÖl + 10xWF-Okular, das letzte Bild ist mit einem 4,5x negativem Projektiv gemacht.
Dadurch, das ich das Objektiv nicht abblenden konnte, ist dieser Reliefeffekt entstanden...
Wenn schon falsch, dann wenigstens gut falsch  ;D





















90xÖl + 4,5x negatives Projektiv

Gruss
Heike  


« Letzte Änderung: März 02, 2013, 02:17:13 Vormittag von rheinweib »

ruhop

  • Member
  • Beiträge: 583
  • Hallo.
Re: erster Versuch mit 90er Öl im DuFe
« Antwort #1 am: März 02, 2013, 00:02:18 Vormittag »
Hallo, Heike.

Sei ehrlich! Das hast Du mit einem REM gemacht!

Fassungslose und tiefstbeeindruckte Grüße aus dem Hintertaunus.

Holger


rheinweib

  • Gast
Re: erster Versuch mit 90er Öl im DuFe
« Antwort #2 am: März 02, 2013, 00:16:35 Vormittag »
Mist...erwischt.... ;D

aber an die gnadenlose Superschärfe vieler hier gezeigten Diatomeenbilder
komm ich trotzdem nicht ran......da kann ich machen, was ich will.....
« Letzte Änderung: März 02, 2013, 00:27:19 Vormittag von rheinweib »

Heino Lauer

  • Member
  • Beiträge: 226
Re: erster Versuch mit 90er Öl im DuFe
« Antwort #3 am: März 02, 2013, 00:19:02 Vormittag »
Hallo Heike,

tolle Leistung. Wirklich beeindruckende Bilder.

Viele, ehrlich hochachtungsvolle Grüße

Heino
Mikroskope:
Leitz Orthoplan
Zeiss Standard 18
Leitz SM

Herne

  • Member
  • Beiträge: 674
  • Freundschaftliches "du" bevorzugt!
Re: erster Versuch mit 90er Öl im DuFe
« Antwort #4 am: März 02, 2013, 00:27:18 Vormittag »
Hallo Heike,
prima Bilder! Es freut mich besonders, daß das 90er von seinem Schubladendasein erlöst wurde und wieder sehr sinnvoll eingesetzt wird!
Mehr davon! ;)

l.G.
Herbert
Die animalcula infusoria sind Blasen mit Neigungen.
G. Chr. Lichtenberg

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Re: erster Versuch mit 90er Öl im DuFe
« Antwort #5 am: März 02, 2013, 00:28:52 Vormittag »
Hallo Heike,

dein 90er Öl leistet wirklich Hervorragendes! Insbesondere die letzte Aufnahme ist einfach nur lothariell. Von der vorbildhaften Darstellung bin ich nur zutiefst beeindruckt.

Viele Grüße
Bernd

rheinweib

  • Gast
Re: erster Versuch mit 90er Öl im DuFe
« Antwort #6 am: März 02, 2013, 00:36:09 Vormittag »
Dankeschön :D, freut mich sehr, das Euch die lieben Kleinen gefallen.

@Bernd: was ist denn "lothariell" ???, bin ein bischen erschrocken  ;D

Gruss
Heike


CMB

  • Member
  • Beiträge: 663
Re: erster Versuch mit 90er Öl im DuFe
« Antwort #7 am: März 02, 2013, 06:08:28 Vormittag »
Mist...erwischt.... ;D

aber an die gnadenlose Superschärfe vieler hier gezeigten Diatomeenbilder
komm ich trotzdem nicht ran......da kann ich machen, was ich will.....

Hallo Rheinweib,
die Bilder sind schon jetzt  Klasse. Die bei einzelnen Diatomeen erkennbaren Unschärfen können auf Bewegungen bei der Auslösung zurückzuführen sein.

Diese kann seine Ursache in der Kamera,in der Auslösetechnik,  in der Verbindung Kamera -Stativ , im Eduval -Staiv selbst und im Bereich des Tisches liegen. Dies kann man systematisch abarbeiten.

Standardmassnahmen können sein:

Fernauslösung, vezögerte  Auslösung von mehr als 2Sekunden, Spiegelvorauslösung, Abschaltung aller Stabilisatorsysteme in der Kamera, Verbesserung der Verbindung Kamera-Stativ oder Entkoppelung, falls die Kamera schwerer ist . Der Kreuztisch am Eduval hat gelegentlich etwas Spiel, was dann bei hohen Vergrösserungen Auswirkungen zeigt. Das gilt auch für das Stativ selbst, insbesondere dann, wenn es länger im Gebrauch war.
Insbesondere die letzten beiden möglichen Ursachen bekommt man am Eduval nur durch Entkoppelung in den Griff.

Viel Erfolg wünscht

CMB



wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2842
Re: Diatomeen - erster Versuch mit 90er-Öl im DuFe
« Antwort #8 am: März 02, 2013, 12:24:11 Nachmittag »
Hallo Heike,

schöne DF Bilder !!

Kannst du noch etwas genaueres zur DF Beleuchtung sagen ?

Ich verstehe nicht warum du ohne Abblenden überhaupt ein Dunkelfeld realisieren konntest.

viele Grüsse
Wilfried
vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Axiophot,  AL/DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Axiovert 35, DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Universal Pol,  AL/DL
Zeiss Stemi 2000 C
Nikon Labo-/Optiphot mit CF ELWD Objektiven

Sammlung ca. 100 Zeiss Mikroskope
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.0

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14796
Re: Diatomeen - erster Versuch mit 90er-Öl im DuFe
« Antwort #9 am: März 02, 2013, 13:13:22 Nachmittag »
Liebe Heike,

schön, mal etwas von Dir zu sehen.
Na sowas! Offenbar entdeckst Du ja doch noch Deine Liebe für den echten Mikrokosmos, nachdem ich schon befürchtete, Du bliebst ewig in der (von Dir zweifellos meisterlich beherrschten) Mikro-Markro-Zwischenwelt stehen.
Und Deine Bilder sind zwar fast giagntisch, aber nicht gigantomatisch, insofern also alles andere als "lothariell"!!!
Und dass das "feature" Deiner Bilder eigentlich ein "bug" ist, habe ich nur Deiner Beschreibung entnehmen können.
Gerade bei Diatomeenfotos finde ich es immer wieder interessant, dass fast alle Fotografen hier im Forum ihre ganz eigene Handschrift haben, an denen man sie sofort erkennt. Peter Höbel, Päule Heck, Du....Ihr habt alle einen eigenen unverwechselbaren Stil.
Glückwunsch zu den schönen Fotos!

Hezrliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

rheinweib

  • Gast
Re: Diatomeen - erster Versuch mit 90er-Öl im DuFe
« Antwort #10 am: März 02, 2013, 14:59:07 Nachmittag »
Kannst du noch etwas genaueres zur DF Beleuchtung sagen ?

Ich verstehe nicht warum du ohne Abblenden überhaupt ein Dunkelfeld realisieren konntest.

Hallo Wilfried, ja Du hast recht, eigentlich ergab das kein richtig dunkles Dunkelfeld, ich hab
da ein bischen nachgeholfen. Der Originalhintergrund ist mittelgrau.


Fernauslösung, vezögerte  Auslösung von mehr als 2Sekunden, Spiegelvorauslösung, Abschaltung aller Stabilisatorsysteme in der Kamera, Verbesserung der Verbindung Kamera-Stativ oder Entkoppelung, falls die Kamera schwerer ist . Der Kreuztisch am Eduval hat gelegentlich etwas Spiel, was dann bei hohen Vergrösserungen Auswirkungen zeigt. Das gilt auch für das Stativ selbst, insbesondere dann, wenn es länger im Gebrauch war.
Insbesondere die letzten beiden möglichen Ursachen bekommt man am Eduval nur durch Entkoppelung in den Griff.

Hallo CMB,
Fernauslöser hab ich, Belichtungszeit war 2", Spiegelvorauslösung nützt nix, Stabi ist aus, hatte keinen Kreuztisch montiert, und das Stativ kanns unmöglich sein, das ist doch komplett aus einem Stück, ohne irgendwelche beweglichen Teile ABER, seit heute hab ich einen senkrechten Fototubus, vorher hatte ich die Kamera nämlich am Schrägtubus angeklemmt und durch den Spiegelschlag konnte das ganze durchaus ein bischen ins schwingen geraten, aber damit ist jetzt Schluss. Testaufnahmen sind in Arbeit, und das beste: mein widerlicher Hotspot ist jetzt ein Fall für die Geschichtsbücher - wunderbar.

Gruss
Heike

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2842
Re: Diatomeen - erster Versuch mit 90er-Öl im DuFe
« Antwort #11 am: März 02, 2013, 18:07:39 Nachmittag »
Hallo Wilfried, ja Du hast recht, eigentlich ergab das kein richtig dunkles Dunkelfeld, ich hab
da ein bischen nachgeholfen. Der Originalhintergrund ist mittelgrau.


Hallo Heike,

aha, dann ist alles klar, du hattest Ringförmige Beleuchtung also allseitig schiefe Beleuchtung (daher das schöne Relief) im Hellfeld und der Rest war Abdunkeln des Hintergrunds mit Photoshop. ;D
Trotzdem wunderbare Bilder !

viele Grüsse
Wilfried
« Letzte Änderung: März 02, 2013, 20:05:01 Nachmittag von wilfried48 »
vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Axiophot,  AL/DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Axiovert 35, DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Universal Pol,  AL/DL
Zeiss Stemi 2000 C
Nikon Labo-/Optiphot mit CF ELWD Objektiven

Sammlung ca. 100 Zeiss Mikroskope
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.0

Nomarski

  • NurLesen
  • Member
  • Beiträge: 5331
Re: Diatomeen - erster Versuch mit 90er-Öl im DuFe
« Antwort #12 am: März 02, 2013, 19:19:48 Nachmittag »
Hallo Heike,

nun bin ich aber doch etwas enttäuscht. Ein Dunkelfeld läßt sich doch bei diesem Objektiv auch anders hinbekommen als mit Photoshop. Und zwar so, daß man es bereits in den Okularen sehen kann, nicht erst mit Hilfe einer Kamera.

VG
Bernd

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Diatomeen - erster Versuch mit 90er-Öl im DuFe
« Antwort #13 am: März 02, 2013, 22:11:03 Nachmittag »
Hallo Heike,

wunderschöne Aufnahmen. Ich finde es sehr beeindruckend, was Du als fotografische Expertin mit Mikroskopen machst.

Herzliche Grüsse
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

rheinweib

  • Gast
Re: Diatomeen - erster Versuch mit 90er-Öl im DuFe
« Antwort #14 am: März 02, 2013, 23:01:38 Nachmittag »
nun bin ich aber doch etwas enttäuscht. Ein Dunkelfeld läßt sich doch bei diesem Objektiv auch anders hinbekommen als mit Photoshop. Und zwar so, daß man es bereits in den Okularen sehen kann, nicht erst mit Hilfe einer Kamera.

Hallo Bernd,
verräts Du mir auch, wie? Bei dem DuFe-Kondensor ist so ein Röhrchen dabei, ich weiss inzwischen, daß das zum
abblenden ist, wegen der nicht passenden Aperturen, aber das Ding passt nicht ins 90er......wat nu?
Außerdem hab ich doch erst seit ein paar Tagen ein funktionierendes, wenn auch relativ einfaches Mikroskop.
Bin ja dem Zwischenreich zwischen Makro/Mikro entkommen und üüübe  ;D
Viele Tricks kenn ich doch garnicht, eigentlich kenn ich fast keinen.......

Gruss
Heike

heut hab ich das erste Insekt 2013 entdeckt, ein Käferchen an einer Hauswand......., das Zwischenreich ruft...... ;D