Autor Thema: Ciliat Cothurnia annulata  (Gelesen 3516 mal)

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2859
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Ciliat Cothurnia annulata
« am: März 12, 2013, 21:32:42 Nachmittag »
Servus zusammen,

dieses Viech fand ich heute in einer Probe aus dem Pillerseemoor:



Phasenkontrast, Ph2, Neofluar 25/0,60

Lt. Streble & Krauter heißt es auf deutsch "Beringtes Pokaltierchen", so benamst wegen des wulstförmigen Rings, der auf dem Foto gut zu erkennen ist. Die Pellikula ist fein quergestreift. Größe: um 80 µm.

Herzliche Grüße
Angie

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1815
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Ciliat Cothurnia annulata
« Antwort #1 am: März 13, 2013, 07:47:48 Vormittag »
Liebe Angie,

Dein Phasenkontrast kommt gut rüber!
Danke fürs Zeigen.

Herzliche Grüße
Frank

Manfred Melcher

  • Member
  • Beiträge: 393
Re: Ciliat Cothurnia annulata
« Antwort #2 am: März 13, 2013, 11:58:33 Vormittag »
Hallo Angie,

obwohl im "Wassertropfen" als "häufig und verbreitet" beschrieben, konnte ich dieses Tier noch nie beobachten. Schöne Aufnahme. Trotzdem eine Frage: Was bringt der Phasenkontrast hier für Vorteile? Zur besseren Darstellung der Wimpern wäre das Verfahren vorteilhaft, die liegen jedoch außerhalb der Schärfenebene. Hast Du auch eine Hellfeldaufnahme?

Liebe Grüße

Manfred

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2859
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Ciliat Cothurnia annulata
« Antwort #3 am: März 13, 2013, 12:33:24 Nachmittag »
Hallo Manfred,

das Tierchen ist nahezu farblos und war im Hellfeld kaum zu erkennen. Mir ging es vor allem um die Darstellung der Pellikula (da für die Bestimmung entscheidend) und des Gehäuses.

Liebe Grüße
Angie

Manfred Melcher

  • Member
  • Beiträge: 393
Re: Ciliat Cothurnia annulata
« Antwort #4 am: März 13, 2013, 12:47:48 Nachmittag »
Danke Dir Angie für die rasche Antwort.

Ich hoffe Du hast meine Frage nicht als Kritik aufgefasst. Neben dem möglichen Informationsgewinn, bieten Phako-Aufnahmen wie bei Deinem Bild einen zusätzlichen ästhetischen Gewinn. Ich beobachte und fotografiere auch gerne im Phasenkontrast. Ich beglückwünsche Dich auch zu Deinem 25/0,60. Das fehlt mir leider noch.

Liebe Grüße

Manfred

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2859
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Ciliat Cothurnia annulata
« Antwort #5 am: März 15, 2013, 17:26:41 Nachmittag »
Hallo Manfred,

heute habe ich ein weiteres, diesmal größeres Exemplar gefunden - extra für Dich im Hellfeld:



Liebe Grüße
Angie

Manfred Melcher

  • Member
  • Beiträge: 393
Re: Ciliat Cothurnia annulata
« Antwort #6 am: März 16, 2013, 16:39:33 Nachmittag »
Hallo Angie,

prompte Lieferung! Vielen Dank!

Die Phako-Aufnahme gefällt mir besser, sie hat mehr "Flair". Aber einen Informationsgewinn bietet dieses Verfahren bei diesem Motiv meiner Meinung nach nicht, wenngleich dies bei den unterschiedlichen Größen schlecht zu beurteilen ist.

Hoffen wir, dass uns das Wetter jetzt wieder Frischmaterial freigibt.

Ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße

Manfred