Autor Thema: Ostracoda  (Gelesen 7435 mal)

HDD

  • Member
  • Beiträge: 666
    • HDDs Mikrowelten
Ostracoda
« am: März 22, 2013, 06:51:44 Vormittag »
Hallo

Diesen Ostracoda habe ich in einem Miniaquarium eines Bekannten
zwischen den Wasserlinsen herausgefischt.
Exemplare in dieser getigerten Form hatte ich aber bisher nie gesehen.

Vielleicht weiss jemand mehr






Herzliche Grüße

Horst-Dieter[/img]
« Letzte Änderung: März 22, 2013, 06:55:07 Vormittag von HDD »

HDD

  • Member
  • Beiträge: 666
    • HDDs Mikrowelten
Re: Ostracoda
« Antwort #1 am: März 22, 2013, 06:53:37 Vormittag »

koestlfr

  • Member
  • Beiträge: 936
Re: Ostracoda
« Antwort #2 am: März 22, 2013, 06:56:15 Vormittag »
Hallo Horst-Dieter!

Tolle Fotos! Einfach goil! :-)

Sind die geblitzt?

Liebe Grüße
Franz
Liebe Grüße
Franz

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1781
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Ostracoda
« Antwort #3 am: März 22, 2013, 12:20:55 Nachmittag »
Lieber Horst-Dieter,

Ich habe hier schon über einen längeren Zeitraum keine Bilder mehr von Dir gesehen.
Umso mehr freue ich mich jetzt über diese schönen Fotos.

Herzliche Grüße
Frank

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13317
  • ∞ λ ¼
Re: Ostracoda
« Antwort #4 am: März 22, 2013, 12:26:42 Nachmittag »
Lieber Horst-Dieter,

super Aufnahmen von den Mikros-Ufos

Hast du die wieder am Glasfaden aufgehängt?

Dieses kartierte Muster lässt mich an die schönen rätselhafen Polaufnahmen denken, die Ernst hier schon mehrfach gezeigt hat. Wir hatten Calcit vermutet. Hast du das Objekt noch? Wenn ja könntest du eine Durchlicht-Polaufnahme davon machen?
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

limno

  • Member
  • Beiträge: 701
Re: Ostracoda
« Antwort #5 am: März 22, 2013, 15:24:42 Nachmittag »
Hallo, Horst-Dieter,
zwar bin ich kein Ostracoden-Experte, aber im "Wassertropfen" ist der Zebra-Muschelkrebs (Cypridopsis vidua) abgebildet, Auch die Beschreibung kommt hin, obgleich er uns seine Beinchen leider  nicht zeigt. Aber Joost van de Sande wird es schon wissen, wenn er den Krebs sieht.
Grösse???
Herzlichen Gruß in die Runde
Heinrich
« Letzte Änderung: März 22, 2013, 16:54:38 Nachmittag von limno »

anne

  • Member
  • Beiträge: 1590
    • flickr
Re: Ostracoda
« Antwort #6 am: März 22, 2013, 16:07:16 Nachmittag »
Hallo Horst-Dieter,
das sind absolut traumhafte Fotos!
lg
anne

Ernst Hippe

  • Member
  • Beiträge: 1797
Re: Ostracoda
« Antwort #7 am: März 22, 2013, 16:20:38 Nachmittag »
Hallo Horst-Dieter und Klaus,
diese Bilder haben auch mich erfreut! Die Schalen der Ostracoda sind von Natur aus doppelbrechend und erscheinen also im Pollicht schön bunt. Mit "meinen" Kristallen in den Phyllopoden hat das aber nichts zu tun.
Gruß Ernst Hippe
Vorstellung:Hier klicken

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13317
  • ∞ λ ¼
Re: Ostracoda
« Antwort #8 am: März 22, 2013, 17:00:31 Nachmittag »
Hallo Ernst,

danke für die Aufklärung!

Zitat
Die Schalen der Ostracoda sind von Natur aus doppelbrechend und erscheinen also im Pollicht schön bunt

Aber dann würde sich ergänzend ein Polbild schon lohnen!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

HDD

  • Member
  • Beiträge: 666
    • HDDs Mikrowelten
Re: Ostracoda
« Antwort #9 am: März 22, 2013, 19:30:34 Nachmittag »
Hallo

Herzlichen Dank für die positive Resonanz.

Der Ostracoda ist 0,7 mm lang und das Bild wurde nicht geblitzt.
Die Belichtungszeit war 1,3 sec. und es wurden bei dem großen
Bild 4 Aufnahmen mit Helicon gestackt. ( Methode C )

@ Klaus:Mit meinen dichken Daumen ist es
nicht gelungen Ihn an Glasfäden aufzuhängen. Er hält nicht still!

In den Atempausen habe ich die Bilder gemacht. Die Ausschussrate
war enorm. Ich denke aber es hat sich gelohnt.

Geduld ist hier das A u.O.

Ich freue mich, dass Euch die Bilder gefallen. So langsam macht es
wieder Spaß hier im Forum.

Ich werde morgen mal einen Versuch mit Polarisation machen. Das
interessiert mich nun doch mal.

Herzliche Grüße

Horst-Dieter
« Letzte Änderung: März 22, 2013, 19:32:07 Nachmittag von HDD »

cuwohler

  • Member
  • Beiträge: 394
Re: Ostracoda
« Antwort #10 am: März 24, 2013, 07:13:05 Vormittag »
Hallo Horst-Dieter,

das sind wirklich tolle Aufnahme!
Gerade gestern habe ich mir eine Wasser- und Blattprobe aus dem Aquarium eines Bekannten mitgenommen - bin schon gespannt.


Viele Grüße
Cai-Uso

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4084
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Ostracoda
« Antwort #11 am: März 24, 2013, 07:30:29 Vormittag »
Lieber Horst-Dieter

Ich raetsle gerade mit welcher Beleuchtung Du da rangegangen bist, der schwarze Hintergrund verwirrt mich?!?

Hast Du am Stemi oder am Mikroskop gearbeitet ...

Natuerlich finde ich die beiden Bilder sehr ansprechend, danke fuers Zeigen ...

Liebe Gruesse

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

HDD

  • Member
  • Beiträge: 666
    • HDDs Mikrowelten
Re: Ostracoda
« Antwort #12 am: März 24, 2013, 17:47:39 Nachmittag »
Hallo

Anbei wie versprochen einen Ostracoda unter polarisiertem Licht. Die Aufnahmen
wurden mit zwei gereuzten Polfiltern im Durchlicht gemacht.
Es handelt sich bei dem Tier um ein anderes Exemplar als bei den vorherigen Aufnahmen.



« Letzte Änderung: März 24, 2013, 17:57:13 Nachmittag von HDD »

HDD

  • Member
  • Beiträge: 666
    • HDDs Mikrowelten
Re: Ostracoda
« Antwort #13 am: März 24, 2013, 17:48:34 Nachmittag »

HDD

  • Member
  • Beiträge: 666
    • HDDs Mikrowelten
Re: Ostracoda
« Antwort #14 am: März 24, 2013, 17:53:43 Nachmittag »


Die Pol-Aufnahmen wurden im reinen Durchlicht gemacht, während bei der ersten Serie
ein wenig seitliches Licht dazugefügt wurde.

Die Lichtführung ist eine sehr diffiziele Angelegenheit und kann eigentlich nur unter Beobachtung
und von Hand mit LED's so gesteuert werden, um diese Kontraste zu erzeugen.

Herzliche Grüße

Horst-Dieter