Foren > Mikroskopie-Forum

Kieselalgen/Diatomeen: Reinigung mit Natriumhypochlorit

(1/4) > >>

felix:
Hallo,

nachdem in letzter Zeit die Frage aufgekommen ist, ob man mit Haushaltsreinigern auch auf die Glashäuser von Kieselalgen losgehen kann, habe ich mich damit etwas eingehender beschäftigt. Einige werden sich erinnern, daß ich eher skeptisch war. Mittlerweile sehe ich das positiver: Es geht -- unter bestimmten Bedingungen.  Wie es meines Erachtens funktionieren kann, beschreibe ich in einer separaten Datei: http://bit.ly/ZShpeO.

-- felix

Karl73:
Lieber Felix, vielen Dank für die Ausführungen. Ich kann die positiven Erfahrungen nur bestätigen. Ich habe auch angeregt durch das Youtube Video (aus Japan?), in dem die Rede von Reinigern ist, Diatomeen mit Hypochlorit aufbereitet (Clorix).

Viele Grüße
Karl

anne:
Hallo Felix,

vielen Dank für diesen sehr lehrreichen Methodenvergleich!
Vor allen Dingen ist es schön, daß Du diesen für alle Interessierten zugänglich machst.

lg
anne

Johannes Kropiunig:
Hallo Felix,

vielen Dank dafür, dass du auf so professioneller Weise gezeigt hast, das es so auch geht.
Natürlich kann diese Methode die traditionellen Methoden nicht ersetzten, aber wenn, wie in meinem Fall, das Labor auch das Wohnzimmer ist, ist es zumindest eine gute Alternative.

Viele Grüße,
Johannes

Sascha D. F.:
Hallo,
das klappt ja schon mal ganz gut, ich habe nur ein Problem:
Die Kieselalgen sind zwar schön sauber aber leider habe ich noch andere Bestandteile vom Schlamm usw. also mineralische Kleinteile mit dabei.
Wie kann ich diese dann gut von den Kieselalgen abtrennen?
LG
Sascha

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln