Autor Thema: Literaturhinweise  (Gelesen 110565 mal)

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 3925
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Literaturhinweise
« Antwort #165 am: März 02, 2020, 14:19:27 Nachmittag »
Hallo erstmal,

bin gerade über den Beitrag von Jon gestolpert, hier noch ein paar links zur Ergänzung.
zuerst die bayerische Taxaliste

http://www.mikroskopfreunde-nordhessen.de/GrueneReihe/Taxaliste.pdf

noch was aus Bayern:

http://www.mikroskopfreunde-nordhessen.de/GrueneReihe/Bioindikation.pdf

dann noch den Krause-Dellin:

http://www.mikroskopfreunde-nordhessen.de/GrueneReihe/Krause-Dellin-Zooplankton.pdf

Grüße
Wolfgang

RainerTeubner

  • Member
  • Beiträge: 896
Re: Literaturhinweise
« Antwort #166 am: April 23, 2020, 08:53:19 Vormittag »
Hallo,

 das "Große Kosmos-Buch der Mikroskopie" von Bruno P. Krämer ist in der 4. Auflage im Februar 2020 erschienen. Der Umfang ist moderat auf 320 Seiten gewachsen.
Ich habe noch die erste Auflage des Buches von 2002, nach knapp 20 Jahren ist dann jetzt wohl eine Neuanschaffung nötig.

Viele Grüße

Rainer
« Letzte Änderung: April 23, 2020, 09:36:37 Vormittag von RainerTeubner »
Mikroskop: Carl Zeiss Standard Universal
Bildbearbeitung: Gimp und picolay
Kamera: Canon EOS 5D II

luxikon

  • Member
  • Beiträge: 72
Re: Literaturhinweise
« Antwort #167 am: April 23, 2020, 17:22:04 Nachmittag »
Hallo Rainer,

der 'alte' Kremer hat mit Register 317 Seiten. Lohnt sich die Neuanschaffung?
Herzliche Grüße
Klaus

RainerTeubner

  • Member
  • Beiträge: 896
Re: Literaturhinweise
« Antwort #168 am: April 23, 2020, 17:38:30 Nachmittag »
Hallo Klaus,

 die Frage kann ich Dir leider nicht beantworten, das hängt ja vom Geschmack ab, bei Amazon kann man sich ja eine Vorschau in das Buch ansehen. Ich meine, daß man nach knapp 20 Jahren schon mal die Anschaffung der Neuauflage wagen kann. Bemerkenswert finde ich, daß ein Buch über so ein spezielles Thema solche Auflagen erreicht. Das liegt nicht zuletzt am Autor. Es muß doch mehr Mikroskopiker geben als man denkt. Den "Schlüter", der deutlich älter ist, nutze ich auch noch.

Viele Grüße

Rainer
Mikroskop: Carl Zeiss Standard Universal
Bildbearbeitung: Gimp und picolay
Kamera: Canon EOS 5D II

Alex H.

  • Member
  • Beiträge: 295
Re: Literaturhinweise
« Antwort #169 am: April 23, 2020, 18:13:09 Nachmittag »
Hallo Rainer,

Bemerkenswert finde ich, daß ein Buch über so ein spezielles Thema solche Auflagen erreicht. Das liegt nicht zuletzt am Autor. Es muß doch mehr Mikroskopiker geben als man denkt. Den "Schlüter", der deutlich älter ist, nutze ich auch noch.

so speziell finde ich das Thema "Mikroskopie" nicht, da das Mikroskop ja nicht nur bei Mikroskopikern im engeren Sinne - also bei Leuten die sich der Mikroskopie als Hobby an sich widmen - sondern als Hilfsmittel auch in der Botanik, der Entomologie, der Archäologie usw. zum Einsatz kommt. Ich denke dass sich auch Menschen aus diesem Personenkreis für dieses Buch als Sekundärliteratur interessieren. Vielleicht auch deshalb so eine Auflage.

Grüße
Alex
Ich befasse mich mit der Botanik, vorrangig mit der Morphologie der Blüten, Samen und Früchte der Spermatophyta und mit Kryptogamen.
Stereolupe: LZOS MBS-10; Mikroskop: bressergelabeltes, gut ausgestattetes LOMO Biolam

beamish

  • Member
  • Beiträge: 2679
Re: Literaturhinweise
« Antwort #170 am: April 23, 2020, 22:32:12 Nachmittag »
Hier ein Tip für die an Mykologie und speziell an Ascomyzeten  interessierten: http://www.ascofrance.fr/forum/62871/ascomycete-org-nouveau-bulletin-12-2-2020
Unsere Zeitschrift ist jetzt bereits im zwölften Jahrgang. Über jeden neuen Leser und gleich gar über jedes neue Mitglied bei der non-profit Vereinigung ascomycete.org würden wir uns freuen.

Grüsse Martin
Zeiss RA mit Trinotubus 0/100
No-Name China-Stereomikroskop mit Trinotubus
beide mit Canon EOS 500D

jochen53

  • Member
  • Beiträge: 502
Re: Literaturhinweise
« Antwort #171 am: Juni 10, 2020, 09:53:36 Vormittag »
Hallo,

Hallo,

im Februar 2020 erschien bei der Franckh-Kosmos Verlags GmbH & Co. KG eine neue Auflage von "Das große Kosmos Buch der Mikroskopie" von Bruno P. Kremer.
Da ich nirgendwo definitiv in Erfahrung bringen konnte, ob es sich um eine völlig neubearbeitete Ausgabe oder nur um einen praktisch unveränderten Nachdruck handelt, habe ich mich an den Verlag gewandt und habe von dort inzwischen folgende Antwort bekommen:

"Es handelt sich nicht um eine von Grund auf aktualisierte und überarbeitete Auflage. Es wurden die uns bekannten Fehler korrigiert; das Buch bekam ein neues Cover, ein neues Literaturverzeichnis und ein neues Vorwort."

Viele Grüße, Jochen

Alex H.

  • Member
  • Beiträge: 295
Re: Literaturhinweise
« Antwort #172 am: Juli 23, 2020, 13:40:22 Nachmittag »
Dr. Wilhelm Troll
Praktische Einführung in die Pflanzenmorphologie
in zwei Bänden, gebunden, Leineneinband
VEB Gustav Fischer Verlag Jena, 1954, 1957

Erster Teil: der vegetative Aufbau
258 Seiten, 239 Abbildungen

Zweiter Teil: die blühende Pflanze
420 Seiten, 406 Abbildungen

Das zweibändige Werk behandelt die Morphologie der Gefäßpflanzen. Dabei wird sehr ausführlich auf alle Bereiche dieses weiten Gebietes eingegangen. Im Text befinden sich insgesamt 645 Abbildungen, die aus ein paar Fotos, hauptsächlich aber aus hervorragenden, sehr detaillierten Zeichnungen bestehen. Jede Abbildungen wird genau erklärt, und setzt sich meist aus mehreren Darstellungen zusammen.
Im ersten Band wird der vegetative Aufbau behandelt. Beginnend beim Samenbau und dem Embryo verschiedener Pflanzengruppen, über die Keimpflanze, die Sprossachse, die Laubblätter, die Ranken, die Speicherorgane, bis zu manchmal sehr spezialisierten Pflanzenteilen wird nicht nur deren Aufbau in den verschiedenen Entwicklungsstadien beschrieben, sondern auch auf deren Funktion eingegangen. Bestimmte Familien, Gattungen und Arten werden als Beispiele näher behandelt und gegenübergestellt, um morphologische Besonderheiten, Gemeinsamkeiten und Unterschiede aufzuzeigen.
Der zweite Band behandelt die Morphologie der Blüten und Früchte, sowie der Blütenstände. Wie im ersten Band wird auch hier auf Besonderheiten bestimmter Familien und Gattungen und deren morphologische Gemeinsamkeiten und Abweichungen eingegangen.

Troll's Praktische Einführung in die Pflanzenmorphologie ist nur noch antiquarisch zu erhalten. Neuere Bücher zur Morphologie beziehen sich oft auf dieses Werk, sowohl textlich als auch was die Darstellungen betrifft. Daher sind diese beiden Bände sicher als Standardwerke zu sehen, und jedem an Pflanzenmorphologie oder allgemein tiefergehend an Botanik interessierten Menschen sehr zu empfehlen.
« Letzte Änderung: Juli 23, 2020, 13:42:57 Nachmittag von Alex H. »
Ich befasse mich mit der Botanik, vorrangig mit der Morphologie der Blüten, Samen und Früchte der Spermatophyta und mit Kryptogamen.
Stereolupe: LZOS MBS-10; Mikroskop: bressergelabeltes, gut ausgestattetes LOMO Biolam