Autor Thema: Einsteiger Mikroskop  (Gelesen 18847 mal)

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13811
Re: Einsteiger Mikroskop
« Antwort #60 am: Dezember 11, 2015, 22:09:46 Nachmittag »
Hallo Carsten,

Hallöle,

glaubt hier wirklich noch jemand, das diese 5-seitige Diskussion Linea wirklich hilft?
Ich habe da ein bisschen Zweifel...

Carsten

vermutlich nicht, weil alle relevanten Argumente bereits in den ersten Postings genannt wurden. Aber so ist das hier oft - irgendwann entfernt sich der Thread vom eigentlichen Thema, was ja auch nicht schlimm ist. Ein Forum lebt von Beiträgen und reger Beteiligung! Und es hilft der Fragestellerin auch nicht weiter, wenn der Thread nach wenigen Beiträgen beendet gewesen wäre  ;)

Ich denke aber schon, dass der Thread insofern geholfen hat, als doch ziemlich alle Argumente für und wider Bino- / Stereomikroskop angeführt wurden. Die letztliche Entscheidung kann (und soll auch vermutlich) ihr niemand abnehmen.

Herzliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: Dezember 11, 2015, 22:11:54 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Mikroman

  • Member
  • Beiträge: 1623
    • Mikrowelten
Re: Einsteiger Mikroskop
« Antwort #61 am: Dezember 12, 2015, 12:02:37 Nachmittag »
Hallo Peter,

ich würde die Anwender entscheiden lassen 8)

Also mal zwei Geräte zum Probesehen und -hantieren aufbauen. Und dann nachfragen. Vom Handling her würde ich tippen, dass sie vermutlich das Stereomikroskop wählen würden. Man kann alles mögliche drunter legen - ohne Präparieren (bzw. ohne Fertigpräparate verwenden zu müssen), um dann die Geheimnisse des Kleinen, der verborgenen Strukturen zu entdecken.

Gruß
Peter
Zu sehr auf sich selbst zu beharren,
ist ein unvernünftiges Vergeuden der Weltsubstanz (Juarroz, 9. Vertikale Poesie,1)