Autor Thema: Zieralgen: Micrasterias rotata (?)  (Gelesen 2859 mal)

Bernd Kaufmann

  • Member
  • Beiträge: 1138
    • aquamax - die Website zum Thema Algen und Aquaristik
Zieralgen: Micrasterias rotata (?)
« am: August 16, 2013, 02:07:40 Vormittag »
Liebe Freunde der Zieralgen,

"Angies Moore" sind scheinbar immer eine Reise wert.  :D Am vergangenen Montag fand mein erster, aber sicher nicht letzter Besuch bei Angie (Monsti) am Pillersee statt. Neben vielen Proben vom Pillerseemoor, die noch gesichtet werden müssen, bekam ich auch eine Probe von der "Schweizer Alm" mit. In dieser fand ich die Micrasterias rotata(?) während der Teilung:





DIC, Plan 40/0,65

Vielen Dank, liebe Angie, für die tolle Führung durch "Deine" Moore!

Viele Grüße
Bernd ©¿©
www.aquamax.de
Lieber per Du.

abbeköhl

  • Member
  • Beiträge: 504
  • Haare auf Fliegenbein
Re: Zieralgen: Micrasterias rotata (?)
« Antwort #1 am: August 16, 2013, 03:04:23 Vormittag »
Abend Bernd,

Was soll ich sagen... für meinen Geschmack wie immer schöne Bilder. Danke fürs zeigen.
Bist du sicher, dass du die Aufnahmen durch ein einfaches Plan-Achromat N.A 0,65 Objektiv gemacht hast,,, ich staune immer wieder ::)

psssssssst.........Angie...dir auch vielen Dank, dass du Bernd zu so einem schönen Fund verholfen hast.  ;)
« Letzte Änderung: August 16, 2013, 04:37:25 Vormittag von abbeköhl »

Bernd Kaufmann

  • Member
  • Beiträge: 1138
    • aquamax - die Website zum Thema Algen und Aquaristik
Re: Zieralgen: Micrasterias rotata (?)
« Antwort #2 am: August 16, 2013, 08:43:20 Vormittag »
Zitat von: abbeköhl
Bist du sicher, dass du die Aufnahmen durch ein einfaches Plan-Achromat N.A 0,65 Objektiv gemacht hast,,, ich staune immer wieder ::)

Hallo Reto,

danke für Dein Lob! Ja, ich bin sicher. Aber es liegt ja auch nicht ausschließlich am Objektiv. Danach kommen ja bei der Fotografie noch ein paar weitere Teile, nicht zuletzt die ganze Adaption und die Kamera. Und dann ist noch immer nicht Schluss, denn ein bisschen muss der Fotograf auch noch beitragen, bei Auswahl, Bearbeitung, Putzen.

Zitat
psssssssst.........Angie...dir auch vielen Dank, dass du Bernd zu so einem schönen Fund verholfen hast.  ;)

Das ist noch wichtiger als alles bisher Gesagte, denn ohne das Objekt und jemanden, der es beschafft, gibt es kein Bild, auch nicht mit dem allerbesten Equipment.  :D
« Letzte Änderung: August 16, 2013, 08:59:00 Vormittag von Eckhard »
Viele Grüße
Bernd ©¿©
www.aquamax.de
Lieber per Du.

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4854
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Zieralgen: Micrasterias rotata (?)
« Antwort #3 am: August 16, 2013, 16:41:06 Nachmittag »
Hallo Bernd

Ja, die Gegend bei Angie ist toll und bietet sehr viel für MikroskopikerInnen :-)

Du bist ja näher dran wie wir Wiener ...

Liebe Grüße

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2863
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Zieralge: Micrasterias rotata
« Antwort #4 am: August 21, 2013, 10:26:35 Vormittag »
Lieber Bernd,

dieser Faden ist mir doch glatt entgangen ...  :o  Das Fragezeichen in der Überschrift kannst Du entfernen: Es ist Micrasterias rotata. Wunderschöne Bilder!  :) In der Probe solltest Du übrigens auch Hyalotheca dissiliens var. tatrica finden.

Herzliche Grüße
Angie

rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1587
    • Microscopie van de natuur
Re: Zieralgen: Micrasterias rotata (?)
« Antwort #5 am: August 21, 2013, 13:50:28 Nachmittag »
Hallo,

Zitat
Bist du sicher, dass du die Aufnahmen durch ein einfaches Plan-Achromat N.A 0,65 Objektiv gemacht hast,,, ich staune immer wieder

Dieses Foto ist wieder ein schönes Beispiel das die Achromate keine minderwertigen Objektive sind, eine Gedanke den manche obligate Benutzer von (Plan) Apochromaten scheinen zu haben. Beste Grüsse,

Rolf