Autor Thema: Botanik: Hoher Stauden-Phlox *  (Gelesen 3693 mal)

hajowemo

  • Member
  • Beiträge: 476
  • Jochen Mooßen
Botanik: Hoher Stauden-Phlox *
« am: September 02, 2013, 14:43:35 Nachmittag »
Hallo Forum,
ich habe Schnitte vom „Hohen Stauden-Phlox“ (Phlox paniculata) durchgeführt. Der Schnitt ist ca. 50µm dick und wurde mit Etzold grün gefärbt. Ich vergleiche den Stängel mit dem Aufbau des „schwarzen Holunders“ (Sambucus nigra). Dazu gibt das Buch „Mikroskopisch-botanisches Praktikum“ Auskunft.



Bild 1   die Pflanze


Bild 2   Übersicht über den Schnitt


Bild 3   

Da ich den Aufbau der Zellen hier zum ersten Mal sehe, möchte ich euch nach einer
Benennung fragen.

Meine Einschätzung ist:
1   Epidermis
2   Phellem
3   Phellogen
4   ich habe keine Ahnung
5   wie 4

Ich bitte euch um Korrektur meiner Benennung der Zellen.
Liebe Grüße
Jochen

« Letzte Änderung: Oktober 15, 2020, 06:33:40 Vormittag von Fahrenheit »
Vorstellung
Homepage www.mikroskopie-hobby.de
Gerne per "Du"
Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6160
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Hoher Stauden-Phlox
« Antwort #1 am: September 02, 2013, 15:37:49 Nachmittag »
Lieber Jochen,

ein schöner Schnitt!

1 ist in der Tat die Epidermis, bedeckt von der Cuticula, einer Wachsschicht, die Du in höherer Vergrößerung erkennen kannst.

2 ist das Rindenparenchym, hier liegt ein primäres Abschlußgewebe vor und kein sekundäres (Periderm), wozu Phellem und Phellogen passen würde.

3 ist - soweit sich das bei der Vergrößerung erkennen lässt - die erste Zelllage des Rindenparenchyms, darunter liegt

4 das Phloem gefolgt von

5 dem Xylem. Die großen Zellen im verholzten Xylem sind die Leitgefäße, Tracheen oder Tracheiden

In der Mitte liegt das Markparenchym.

Wenn Du Fragen hast, komme gerne auf mich zu.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

David 15

  • Member
  • Beiträge: 532
  • David Kubon
Re: Hoher Stauden-Phlox
« Antwort #2 am: September 02, 2013, 17:06:31 Nachmittag »
Lieber Jochen,

Ein wirklich gelungener Schnitt !

Zur Beschriftung der Gewebe hat Jörg bereits alles gesagt.

Viele Grüße
David
''Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.'' ( Albert Schweitzer)

Vorstellung: ''Hier''

hajowemo

  • Member
  • Beiträge: 476
  • Jochen Mooßen
Re: Hoher Stauden-Phlox
« Antwort #3 am: September 07, 2013, 00:55:42 Vormittag »
Lieber Jörg, lieber David,
herzlichen Dank für eure Antwort.
Laut Wikipedia ist sekundäres Abschlussgewebe ein später entstehendes Gewebe.
Was bedeutet das für meinen Phlox? Wann entsteht aus dem primären Gewebe
das sekundäre Gewebe? Nach der Blüte oder noch später oder beim Phlox gar nicht?
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Liebe Grüße
Jochen
Vorstellung
Homepage www.mikroskopie-hobby.de
Gerne per "Du"
Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3718
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Hoher Stauden-Phlox
« Antwort #4 am: September 07, 2013, 09:45:41 Vormittag »
Hallo Jochen,

Zitat
Wann entsteht aus dem primären Gewebe
das sekundäre Gewebe? Nach der Blüte oder noch später oder beim Phlox gar nicht?

Dazu gibt es keine Regel, keine Zusammenhänge zu Blüte oder anderen Ereignissen. Im Grunde ist es so, dass das sekundäre Abschlussgewebe Rinde und Epidermis ersetzt, wenn letztere der Stamm-Umfang-Erweiterung (Dilatation) nicht folgen können.

Herzliche Grüße
Detlef
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

hajowemo

  • Member
  • Beiträge: 476
  • Jochen Mooßen
Re: Hoher Stauden-Phlox
« Antwort #5 am: September 08, 2013, 10:51:20 Vormittag »

Hallo Forum,
ich habe einen Längsschnitt des Phlox gemacht und mit Etzold grün gefärbt. Da ich immer sehr unsicher bei der Zellbenennung bin, möchte ich meine Benennung wieder einmal in Frage stellen.



1.   Epidermis
2.   Rindenparenchym
3.   Phloem
4.   Xylem
5.   Markparenchym

Ich bitte um die nötige Korrektur.
Liebe Grüße
Jochen

Vorstellung
Homepage www.mikroskopie-hobby.de
Gerne per "Du"
Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.