Autor Thema: Über das Juglon …  (Gelesen 2003 mal)

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3658
Über das Juglon …
« am: September 08, 2013, 00:55:50 Vormittag »
… aus der Walnuss wurde hier mehrfach berichtet, zuletzt meine ich von Klaus:

https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=16851.0

Mit etwas Xylol lassen sich „enorme Mengen“ schon aus wenig Pflanzenmaterial gewinnen, wobei dieser Extrakt nicht verdirbt, sprich braun wird, wie es bei wässrigen und ethanolischen Auszügen der Fall ist:





Die xylolische Lösung fluoresziert …



… und gibt beim Ausschütteln mit Ammoniakwasser einen erst zart lila, dann roten bis braunen Farbstoff in die basische Lösung ab:



Ist dies auf die Polymerisation der Juglon-Moleküle zurückzuführen oder ist ein anderer Mechanismus wahrscheinlich?

Viele und wissbegierige Grüße,
Heiko

Bernd

  • Member
  • Beiträge: 468
Re: Über das Juglon …
« Antwort #1 am: September 09, 2013, 21:21:17 Nachmittag »
Hallo Heiko,

durch Zusatz von Base entsteht aus dem gelb gefärbten Hydrochinon das braune Chinon.

Viele Grüße
Bernd

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3658
Re: Über das Juglon …
« Antwort #2 am: September 09, 2013, 21:48:37 Nachmittag »
Hallo Bernd,

leuchtet mir ein – danke.

Demnach wären die gelben Kristalle als Hydrojuglon zu bezeichnen.

Viele Grüße,
Heiko