Autor Thema: Pilze: Pluteus primus (Ein Präparat von Heinz Clémencon ) auch in 3D *  (Gelesen 3839 mal)

schuppi

  • Member
  • Beiträge: 333
Pilze: Pluteus primus (Ein Präparat von Heinz Clémencon ) auch in 3D *
« am: September 15, 2013, 09:02:01 Vormittag »
Hallo zusammen,

auf dem Pilzpikroskopierseminar in Ingelheim im Mai diesen Jahres durfte ich mir einmal ein Präparat von Heinz Clémencon anschauen. Er hat auch das wirklich lesens- und sehenswerte Buch "Großpilze im Mikroskop" verfasst, welches "nur" acht Großpilze beschreibt, aber dies mikroskopisch und in einer noch die für die Laienwelt dagewesenen Art und Weise. Die Pilze übrigens findet man jetzt im Herbst überall, denn es sind ganz gewöhnliche für jeden bestimmbare Arten.

Die Schnitte sind so dermaßen aufwändig und einfach genial, aber hier seht ihr einmal ein paar Bilder davon (ca. 15 Einzelbilder, mit picolay gestacked):

Bildbreite 0,5 mm:



3D:



Bildbreite 0,5 mm:



3D:



Bildbreite 0,28 mm:



3D:


Noch ein paar weitere Bilder findet ihr hier: http://www.mikroskopie-bilder.de/MBilder/Pilze/Pluteus%20primus/index.html

Viele Grüße und Feedback jeder Art ist mir immer willkommen!

Rainer

« Letzte Änderung: Oktober 28, 2013, 09:23:52 Vormittag von Florian Stellmacher »
DFK 72AUC02 an
- Motic BA310 Trino LED
- Motic SMZ-168 Trino LED
Web-Site: http://www.mikroskopie-bilder.de

koestlfr

  • Member
  • Beiträge: 936
Re: Pilze: Pluteus primus (Ein Präparat von Heinz Clémencon ) auch in 3D
« Antwort #1 am: September 15, 2013, 09:44:46 Vormittag »
Hallo Rainer!

Tolle, interessante Bilder!

Kannst du bitte ein etwas über die Technik schreiben, ich meine ausser dem Stacken! Schneiden, Mikroskop & Fotografie!

Liebe Grüße
Franz
Liebe Grüße
Franz

Eckhard F. H.

  • Member
  • Beiträge: 2183
Re: Pilze: Pluteus primus (Ein Präparat von Heinz Clémencon ) auch in 3D
« Antwort #2 am: September 15, 2013, 10:47:20 Vormittag »
Hallo Rainer,
sauberer Schnitt, bin beeindruckt. Allerdings auch verunsichert, denn Breitenbach/Kränzlin beschreibt und zeigt für Pluteus primus Pleurozystiden apikal mit Haken.
Zitat
Kannst du bitte ein etwas über die Technik schreiben, ich meine ausser dem Stacken! Schneiden, Mikroskop & Fotogra
Das würde mich auch interessieren.
Gruß - EFH

schuppi

  • Member
  • Beiträge: 333
Re: Pilze: Pluteus primus (Ein Präparat von Heinz Clémencon ) auch in 3D
« Antwort #3 am: September 15, 2013, 14:09:26 Nachmittag »
Hallo,

leider kann ich zur Präparationstechnik nicht viel sagen. In seinem Buch findet man aber immer wieder die Kombination "Tannin-Eisenchlorid-Hämatoxylin" bei den Präparaten die farblich nicht bunt angefärbt sind. Leider habe ich das Foto vom Präparat an sich nicht mehr gefunden.

Zu meinem Mikroskop: Motic BA-310 Trino LED, EF-N Plan Objektiv (40 bzw. 60er) und Kamera Imaging Source DFK72AUC02.

Viele Grüße
Rainer

DFK 72AUC02 an
- Motic BA310 Trino LED
- Motic SMZ-168 Trino LED
Web-Site: http://www.mikroskopie-bilder.de

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: Pilze: Pluteus primus (Ein Präparat von Heinz Clémencon ) auch in 3D
« Antwort #4 am: September 15, 2013, 15:50:06 Nachmittag »
Hallo Rainer,

sehr schönes Präparat im Gegensatz zu den sonst üblichen Quetschpräparaten, die die Pilzler gerne machen.

Den Vorteil von 3 D bei diesen wunderbar dünnen Schnitten (sicher 10 µ) kann ich allerdings nicht erkennen.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

koestlfr

  • Member
  • Beiträge: 936
Re: Pilze: Pluteus primus (Ein Präparat von Heinz Clémencon ) auch in 3D
« Antwort #5 am: September 15, 2013, 16:59:36 Nachmittag »
Hallo Rainer"!

Besten Dank!

Liebe Grüße
Franz
Liebe Grüße
Franz