Autor Thema: Blutregenalge?  (Gelesen 2735 mal)

Klaus Wagner

  • Member
  • Beiträge: 444
Blutregenalge?
« am: September 22, 2013, 16:02:19 Nachmittag »
Hallo,

in meiner Vogeltränke fand ich folgendes:


100x-Objektiv NovexB mit Nikon 5100 nur in der Bildgröße bearbeitet.

Ich meine, es müsste die Blutregenalge sein. Ist es so, wie ich meine es beobachtet zu haben?

Es gibt Algen, die sich nicht bewegen und auch keine "Gallerthülle" um sich herum haben. Und diese hier hat eine Hülle und will sich mit 4 Flagellaten, jeweils 2 Paar, fortbewegen. Es gibt auch welche, die sich mit ganz ordentlicher Geschwindigkeit durch das Blickfeld bewegen.

Ich werde, versuchen einen Blitz zu adaptieren, um Bewegungsunschärfen zu minimieren

Viele Grüße
Klaus
« Letzte Änderung: September 22, 2013, 16:13:28 Nachmittag von Klaus Wagner »

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2125
    • Vorstellung
Re: Blutregenalge?
« Antwort #1 am: September 22, 2013, 16:15:28 Nachmittag »
Hallo Klaus,

ja, das ist Haematococcus pluvialis, die Blutregenalge.

Herzliche Grüsse
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12908
Re: Blutregenalge?
« Antwort #2 am: September 22, 2013, 16:20:09 Nachmittag »
Hallo Klaus,

kleine Berichtigung: Die Geißeln heißen "Flagellen" (sing. Flagellum).

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Klaus Wagner

  • Member
  • Beiträge: 444
Re: Blutregenalge?
« Antwort #3 am: September 22, 2013, 16:48:54 Nachmittag »
Hallo Peter


kleine Berichtigung: Die Geißeln heißen "Flagellen" (sing. Flagellum).


Sehe ich das richtig: Es sin zwei Paare? Im "Wassertropfen" habe ich eine Zeichnung mit 2 Flagellen gefunden. Gibt es denn unterschiedliche "Rassen?"

Und warum gibt es unbewegliche und ganz ruhelose?

Viele Grüße
Klaus

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2125
    • Vorstellung
Re: Blutregenalge?
« Antwort #4 am: September 22, 2013, 19:22:40 Nachmittag »
Hallo Klaus,

die bewegliche Form von Haematococcus pluvialis hat zwei Flagellen. Wenn die Umweltbedingungen schlechter werden (Vogeltränke trocknet aus) bildet H. pluvialis Zysten (Akineten). In Deinem Bild sieht man in der Bildmitte die bewegliche Form mit zwei Flagellen (nach 13:00 und 17:00 Uhr zeigend) und darüber eine Zyste.

Schau mal hier: http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=7053.0

Herzliche Grüsse
Eckhard
« Letzte Änderung: September 23, 2013, 12:00:38 Nachmittag von Eckhard »
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3641
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Blutregenalge?
« Antwort #5 am: September 23, 2013, 09:23:20 Vormittag »
Lieber Peter,

Flagellum und Geißel sind meines Wissens Synonyme.

Herzliche wahlkaterige Grüße
Detlef
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12908
Re: Blutregenalge?
« Antwort #6 am: September 23, 2013, 09:55:27 Vormittag »
Lieber Detlef,

Lieber Peter,

Flagellum und Geißel sind meines Wissens Synonyme.

Herzliche wahlkaterige Grüße
Detlef

ich habe auch nichts anderes behauptet.  ;)

Herzliche Grüße
Peter

Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)