Autor Thema: Ein Rätsel, mehrere Fragen  (Gelesen 2994 mal)

Bernd Kaufmann

  • Member
  • Beiträge: 1125
    • aquamax - die Website zum Thema Algen und Aquaristik
Ein Rätsel, mehrere Fragen
« am: September 29, 2013, 15:13:33 Nachmittag »
Liebe Rätselfreunde,

heute mal ein vermutlich ziemlich einfaches Rätsel, aber eines mit mehreren Fragen und hoffentlich auch Antworten.

Also zunächst zur eigentlichen, relativ leichten Rätselfrage: Was ist das?



Hilfe: Es handelt sich um ein Teil eines häufig verwendeten optischen "Geräts".  ;)

Zweite Frage: Was ist das Blaue? Eine Kupferverbindung? Gibt es einen einfachen Nachweis dafür?

Aufnahme am Stemi mit Objektiv 2,5x und Okular 10x.
Viele Grüße
Bernd ©¿©
www.aquamax.de
Lieber per Du.

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1828
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Ein Rätsel, mehrere Fragen
« Antwort #1 am: September 29, 2013, 15:57:50 Nachmittag »
Hallo Bernd,

vielleicht der Bügel an einer Brille ?!  ::)

Herzliche Grüße
Frank

RainerTeubner

  • Member
  • Beiträge: 901
Re: Ein Rätsel, mehrere Fragen
« Antwort #2 am: September 29, 2013, 16:00:25 Nachmittag »
Hallo Bernd,

 könnte es auch ein Bananenstecker sein?

Viele Grüße

Rainer
Mikroskop: Carl Zeiss Standard Universal
Bildbearbeitung: Gimp und picolay
Kamera: Canon EOS 5D II

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4044
Re: Ein Rätsel, mehrere Fragen
« Antwort #3 am: September 29, 2013, 16:00:57 Nachmittag »
Lieber Bernd -

Grünspan (Kupfer-Azetat) ist an älteren Brillen eine häufige Erscheinung, aber es gibt noch eine ganze Menge anderer Kupfersalze, die sich durch ein ansprechendes Blau auszeichnen.

Viele Grüße

Rolf

Bernd Kaufmann

  • Member
  • Beiträge: 1125
    • aquamax - die Website zum Thema Algen und Aquaristik
Re: Ein Rätsel, mehrere Fragen
« Antwort #4 am: September 29, 2013, 16:42:49 Nachmittag »
Lieber Frank,

Glückwunsch, Du warst mehr als schnell mit der richtigen Antwort!

Lieber Rainer, ich habe zu lang gewartet und deshalb hast Du unnötigerweise eine falsche Fährte aufgenommen. Aber eine sehr naheliegende für einen Mikroskopiker, der auch die Elektrik zu den Teilen optischer Geräte zählt.

Lieber Rolf, danke, das war, bzw. ist auch mein Verdacht. Nur - diese Brille ist noch nicht alt: Kaufdatum 28. 01. 2013. Die vorige hatte ich über 10 Jahre und da ist weit weniger blaues Gedöns dran.  ;) Das gibt wohl eher eine Reklamation, denn auf diese Fassung gibt es 3 Jahre Garantie.

Vielen Dank Euch allen fürs Miträtseln!
« Letzte Änderung: September 29, 2013, 16:44:33 Nachmittag von Bernd Kaufmann »
Viele Grüße
Bernd ©¿©
www.aquamax.de
Lieber per Du.

Robert Weichsel

  • Member
  • Beiträge: 78
Re: Ein Rätsel, mehrere Fragen
« Antwort #5 am: September 30, 2013, 19:21:14 Nachmittag »
hallo Bernd
zu Deiner zweiten Frage!
gibt es einen einfachen Nachweis (für Kupfer )

Cu++ Jonen geben mit einer Ammoniak-Lsg. einen blauen Kupfertetraminkomplex .
also einfach einen Tropfen NH4OH-Lsg. auf diese Stelle ....

Gruss Robert


Robert Weichsel

  • Member
  • Beiträge: 78
Re: Ein Rätsel, mehrere Fragen
« Antwort #6 am: Oktober 01, 2013, 10:08:11 Vormittag »
hallo Bernd
zu Deiner zweiten Frage!
gibt es einen einfachen Nachweis (für Kupfer )

Cu++ Jonen geben mit einer Ammoniak-Lsg. einen blauen Kupfertetramminkomplex .
also einfach einen Tropfen NH4OH-Lsg. auf diese Stelle ....

Gruss Robert



Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14946
  • ∞ λ ¼
Re: Ein Rätsel, mehrere Fragen
« Antwort #7 am: Oktober 01, 2013, 10:48:33 Vormittag »
Lieber Bernd,

Nickel und Chrom wären auch noch in die Überlegung einzubeziehen. Ni2+ und Cr3+ sind auch grün.

Nickel wäre allerdings schon ein echter Reklamationsgrund, weil Ni - Salze Allergien verursachen können.

 Aber wenn deine Brille - wovon ich bei dir ausgehe - Platinbügel  ;) hat, dann muss man ganz anders ansetzen (eingetrocknetes Pistazieneis, Holloween-Lippenstift...)

Nickel läst sich sehr gut mit Diacetyl-Dioxim nachweisen. Ni2+ gibt mit Ammoniak übrigens auch einen blauen Tetraminkomplex!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken