Autor Thema: Relief-Darstellung  (Gelesen 2721 mal)

Heribert Cypionka

  • Member
  • Beiträge: 832
    • PICOLAY
Relief-Darstellung
« am: September 25, 2013, 11:15:58 Vormittag »
Liebes Forum,

einer Anregung auf dem letzten Kornradetreffen folgend habe ich eine Relief-Darstellung in PICOLAY eingebaut. Hierbei lassen sich (in Schwarz-Weiß) die Tiefenkarte und scharfe Darstellung mischen und durch Schatten von links oben mit einstellbarer Pixeldichte und Intensität versehen. Man findet die Funktion unter '3D-View -> Relief', wobei ein kleines Fenster für die Parameter zur Verfügung steht.

Beispiel ohne die Funktion (gekippte Projektion, x- und y-Achse je 45°):


Relief aus der Tiefenkarte:


Relief überlagert mit 40% aus dem scharfen S/W-Bild:


Diese Bilder könnte man natürlich auch für beliebige 3D-Darstellungen verwenden...

Viel Spaß damit!

Heribert Cypionka
« Letzte Änderung: September 25, 2013, 11:22:42 Vormittag von Heribert Cypionka »

schuppi

  • Member
  • Beiträge: 333
Re: Relief-Darstellung
« Antwort #1 am: September 25, 2013, 22:34:36 Nachmittag »
Hallo Heribert,

oh .. das klingt sehr interessant.

Ich glaube, da wird jetzt eine Art Kontrastverfahren möglich, welches man normalerweise dann am PC durchführen kann ... z.B. schiefe Beleuchtung von Objekten ließe sich simulieren.

Das werde ich mit Sicherheit ausprobieren.

Herzlichen Dank für diese neue Version!

Rainer
DFK 72AUC02 an
- Motic BA310 Trino LED
- Motic SMZ-168 Trino LED
Web-Site: http://www.mikroskopie-bilder.de

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4479
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Relief-Darstellung
« Antwort #2 am: September 28, 2013, 07:54:42 Vormittag »
Guten Morgen Heribert

Die letzten Tage wird mir immer deutlicher das ich auf einem MAC eine WIN 7 Partition brauche ==> leider

Die SW wurde schon geliefert ...

Die neue Funktion ist spitze, sie erleichtert die Realität zu erkennen und so wird Dein Programm auch von mir demnächst zu den Standardanwendungen gehören. Hast Du immer noch die Beschränkung auf eine relativ kleine Anzahl von Schichten?

Liebe Grüße aus Wien

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Heribert Cypionka

  • Member
  • Beiträge: 832
    • PICOLAY
Re: Relief-Darstellung
« Antwort #3 am: September 30, 2013, 01:04:15 Vormittag »
Zitat
immer noch die Beschränkung auf eine relativ kleine Anzahl von Schichten?

Lieber Gerhard, nein: Reichen 216 - 1 Schichten? ;)

Hab's heute implementiert und hoffe, dass dadurch nicht andere Funktionen Abstürze verursachen. Die maximale Bilderanzahl war bisher an vielen Stellen von PICOLAY intern als Byte (<= 255) definiert. Einschränkung: PICOLAY kann zwar jetzt theoretisch >65000 Bilder auf einmal einlesen und stacken (sowie weitere 43 verschiedene Sachen damit machen, siehe hier ). Die Tiefenkarte hat aber nach wie vor max. 255 Schichten, was für die räumliche Vorstellungskraft eines menschlichen Gehirns ausreichend sein dürfte.
 
Mit liebem Gruß aus Oldenburg

Heribert Cypionka

P.S. Mein persönlicher Rekord beim Bilder-Stapeln liegt derzeit bei 196. Aber Bill Gates soll ja angeblich 1981 auch gesagt haben: "Kein Mensch braucht mehr als 640kB RAM in seinem PC."

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4479
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Relief-Darstellung
« Antwort #4 am: September 30, 2013, 08:45:06 Vormittag »
Guten Morgen

Danke für die gute Nachricht, bei weitem, mehr wie 2800 Schichten hatte ich auch noch nicht ...

Liebe Grüße

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

schuppi

  • Member
  • Beiträge: 333
Re: Relief-Darstellung
« Antwort #5 am: September 30, 2013, 10:15:12 Vormittag »
Hallo zusammen,

das ist ja eine gute Nachricht. Ich hatte bislang auch noch nicht mehr als 160 Schichten.

Außerdem ist es ja so, dass die Prozessoren mit nur einem Byte zur Verarbeitung nie schneller arbeiten, so dass die Zahl der Taktzyklen sich bei den Berechungen, wenn man auf Integer (2 Byte) geht, nicht erhöht (zumindest war dies der Fall bei meiner intensiven 68000er Programmiererfahrung).

Anders ist dies natürlich bei der Tiefentabelle. Hier wird ja die Tabelle in Form eines Bildes benutzt und jeweils ein Byte für die Tiefe abgezwackt. Das sollte allerdings auch ziemlich wurscht sein.

Und wieder bleibt mir nur der herzliche Dank an den Autor für die neue Version!

Viele Grüße und einen schönen Wochenstart
wünscht
Rainer

« Letzte Änderung: September 30, 2013, 10:25:03 Vormittag von schuppi »
DFK 72AUC02 an
- Motic BA310 Trino LED
- Motic SMZ-168 Trino LED
Web-Site: http://www.mikroskopie-bilder.de

Heribert Cypionka

  • Member
  • Beiträge: 832
    • PICOLAY
Re: Relief-Darstellung
« Antwort #6 am: September 30, 2013, 14:24:33 Nachmittag »
Vielen Dank für die freundlichen Rückmeldungen!

Nachdem man nun mit PICOLAY theoretisch durch einen Klick tausende Dateien löschen kann, habe ich das Einrichten nach dem Download in ein Installationsprogramm gepackt. Dabei muss man vor der Instalation bestätigen, dass man mich nie niemals nicht für irgendwelche Schäden durch PICOLAY haftbar machen wird... Das Download-Paket ist etwas größer (4.5 MB), enthält aber auch einige Demo-Bilder zum Üben und ist sehr einfach zu bedienen.

Die Installationsdatei enthält das Datum, so dass man ggf. leicht ältere Versionen aufheben kann - für den Fall, dass ich wieder mal etwas verschlechtbessere.

Viel Spaß damit!

Heribert Cypionka
« Letzte Änderung: September 30, 2013, 14:57:23 Nachmittag von Heribert Cypionka »