Autor Thema: Polytrichum alpinum: Standort und einige mikroskopische Merkmale *  (Gelesen 2058 mal)

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 1864
Polytrichum alpinum: Standort und einige mikroskopische Merkmale *
« am: Januar 31, 2014, 20:13:22 Nachmittag »
Hallo

Polytrichum alpinum gehört zu den grossen, kräftigen Moosarten. Ihre Stängel und die Seta wachsen mehrere Zentimeter lang. Besonders augenfällig sind die leuchtenden Farben der Seta und die haarigen, kappenförmigen Kalyptras. die Blattoberfläche ist mit längs angeordneten Assimilationslamellen versehen. Diese Lamellen sind mehrere Zellen hoch aber nur eine Zelle dick und die Endzellen können papillös sein.  Die Kapseln der Gattung Politrichum sind mit Spaltöffnungen versehen.
Politrichum wächst in der Schweiz bis >3000 m.ü.M. vorwiegend an kalk- und basenarmen Standorten.

Verwendete Literatur: Die Moose Baden-Württembergs Band 1

Hier einige Bilder zum Standort und zu mikroskopischen Merkmalen von Polytrichum alpinum.

Oberhalb Bosco/Gurin



"Haarmützen" Polytrichaceae = Haarmützenmoose



runde Kapsel von P. alpinum



Peristom von Innen



Spaltöffnungen an der Basis der Kpasel



Stängel-Querschnitt mit Zentralstrang



Blatt-Querschnitt



Assimilations-Lamellen quer im Bereich Blattspitze, mehrere Zellen hoch mit papillöser Endzelle



Assimilations-Lamellen quer im Bereich Blattbasis, mehrere Zellen hoch mit papillöser Endzelle



Assimilations-Lamellen längs, im Bereich Blattspitze, mehrere Zellen hoch mit papillöser Endzelle



Gruss A. Büschlen
« Letzte Änderung: Oktober 21, 2014, 22:54:03 Nachmittag von Fahrenheit »