Autor Thema: Botanik: Erneuter Besuch bei einer alten Bekannten - Cycas revoluta *  (Gelesen 12061 mal)

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1808
Re: Botanik: Erneuter Besuch bei einer alten Bekannten - Cycas revoluta
« Antwort #15 am: April 09, 2014, 19:31:37 Nachmittag »
Hallo Herr Jörg Fahrenheit,
meine Hochachtung als Laie zu diesen tollen Bildern!!  Gratulation!!
Ich selber habe nur  Fertigpräparate (horibile dictu!) , da ich in meiner Mietwohnung nicht mit Chemikalien umgehen möchte. S.a. die Warnungen in der Mikrofibel von Herrn Henkel.
Können Sie mir aber sagen, wo ich ein Verzeichnis der von Ihnen verwendeten Abkürzungen finde?
Besonders interessieren mich die Teile in einem Querschnitt, die die Biegefestigkeit ausmachen.
Als Festigkeitsingenieur möchte ich einmal die resultierende Biegesteifigkeit (maßgebend ist das sog. Flächenträgheitsmoment) im Verhältnis zu einem Vollquerschnitt ermitteln.
Die Leichtbauer (Flugzeugbau) wenden das Prinzip - minimales Material bei max. Biegefestigkeit schon lange an, ich glaube aber nicht, daß sie an die Natur herankommen.

                  Gruß  Peter aus Lorsch

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6205
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Botanik: Erneuter Besuch bei einer alten Bekannten - Cycas revoluta
« Antwort #16 am: April 09, 2014, 21:37:21 Nachmittag »
Lieber Peter,

vielen Dank für Dein Lob!

Die notwendige Chemie geht übrigens nicht weit über das Haushaltsübliche hinaus. Neben den Farbstoffen brauchst Du hauptsächlich Ethanol, Isopropanol und AFE (mit etwas Essigsäure und Formaldehyd) - und das Einschlußmittel, am besten Euparal, da Du damit auf Xylol verzichten kannst.

Entsprechende Anleitungen und Rezepte findest Du auf der Webseite des MKB (unter Bibliothek / Botanische Mikrotechnik), wo auch die Abkürzungstabelle hinterlegt ist, die ich Dir hier noch einmal verlinke:

http://www.mikroskopie-bonn.de/bibliothek/botanische_mikrotechnik/index.html#a2409

Ich meine, es gab einmal eine Jungend Forscht Arbeit, die sich mit dem Vergleich einer Binse und eines Funkturms beschäftigt hat. Leider habe ich dazu nichts mehr im Netz gefunden.   

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14945
  • ∞ λ ¼
Re: Botanik: Erneuter Besuch bei einer alten Bekannten - Cycas revoluta
« Antwort #17 am: April 09, 2014, 21:48:19 Nachmittag »
Lieber Jörg,

Zitat
Ich meine, es gab einmal eine Jungend Forscht Arbeit, die sich mit dem Vergleich einer Binse und eines Funkturms beschäftigt hat.
wenn du mich zur Jugend zählst.. kann ich das akzeptieren ;)

Ich habe mal von einem Schulpraktikum berichtet, in dem wir Binse geschnitten haben und dann das Thema Festigkeit diskutierten im Vergleich Binse und Stuttgarter Fernseh-Turm.
 Verglichen haben wir das Verhältnis Durchmesser zur Höhe: Fernsehturm Durchmesser an der Basis 8 m Höhe 180; Binse 2 mm zu 500 mm
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6205
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Botanik: Erneuter Besuch bei einer alten Bekannten - Cycas revoluta
« Antwort #18 am: April 09, 2014, 22:04:11 Nachmittag »
Lieber Klaus,

mh, ja, ich glaube, das war es.
Danke, da hat die Jungend dem Alter mal wieder auf die Sprünge geholfen.  ;D

Und das Beste: Peter hat gleich eine Anlaufstelle.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

HDD

  • Member
  • Beiträge: 726
    • HDDs Mikrowelten
Re: Botanik: Erneuter Besuch bei einer alten Bekannten - Cycas revoluta
« Antwort #19 am: April 10, 2014, 08:47:53 Vormittag »
Lieber Jörg, lieber Klaus

Ich habe vor lauter Jugend forscht, erst jetzt den tollen Beitrag von Jörg gelesen. Es ist eine fantastische Arbeit, die Du da abgeliefert hast. Die Bilder sind sehr schön geworden.
Apropos Jugend forscht: Wir haben im Landeswettbewerb von Hessen in 4 Kategorien die ersten Plätze erreichen können. Zusätzlich bekamen wir noch zwei Sonderpreise, die ebenso an das Schülerforschungszentrum Nordhessen gingen.
Momentan wird bei uns gerade die YPD Physikmeisterschaft ausgerichtet. Es gibt viel zu tun für die alten Jugendbetreuer... ;D

Herzliche Grüße    HDD

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1808
Re: Botanik: Erneuter Besuch bei einer alten Bekannten - Cycas revoluta
« Antwort #20 am: April 10, 2014, 21:27:16 Nachmittag »
Hallo, vielen Dank für die Hinweise.
Zur Biegefestigkeit: Z. B. Ein Vollkreisquerschnitt hat die Biegefestigkeit (genauer: Flächenträgheismoment) prop. D hoch4.
Ein Ringquerschnitt mit D und d  prop. (D hoch4) - (d hoch4).
Entsprechende Formeln kann man auch für komplizierte Netzstrukturen errechnen.
Ein Funkturm ist einem Grashalm haushoch unterlegen!!
Gruß  Peter aus Lorsch

Horst Wörmann

  • Member
  • Beiträge: 374
Re: Botanik: Erneuter Besuch bei einer alten Bekannten - Cycas revoluta
« Antwort #21 am: April 12, 2014, 10:07:30 Vormittag »
Liebe Kollegen,

der Vergleich Funkturm und Binse kommt immer wieder vor, ich habe aber noch wie verstanden, wieso das die
Überlegenheit der Natur beweist.
Jede Fahrradspeiche ist "stabiler" als ein Grashalm, gar nicht zu vergleichen mit einem Röhrchen gleicher Dicke aus
Carbon. Und die Natur baut keine Funktürme, also ist kein Vergleich mit technischen Konstruktionen möglich.

Man vergleicht also Äpfel mit Birnen. Dasselbe wie der Vergleich mit dem Floh: bei entsprechender Größe müßte ich 170 m
hoch springen. Ist mir der Floh deshalb überlegen?

Viele Grüße
Horst

PS @ HDD: Glückwunsch zu den JuFo-Siegen, stramme Leistung!

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1808
Re: Botanik: Erneuter Besuch bei einer alten Bekannten - Cycas revoluta
« Antwort #22 am: April 12, 2014, 19:39:24 Nachmittag »
Lieber Jörg,
vielen Dank für den Hinweis auf die Tabelle mit den Abkürzungen.
Jetzt noch vom mir eine  "dumme  Frage": Die 3. Spalte  gibt an "Wo". Dort stehen aber auch Abkürzungen, die ich nicht kenne. Also entschuldige die Belästigung.
Zu der Diskussion "Funkturm - Halm" werde ich noch Stellung nehmen.
Ich erinnere mich an einen Bildband "Konstruktionen der  Natur " oder ähnlich, in dem Naturkonstruktionen  den technischen Konstruktionen gegenübergestellt waren. Man erkannte sehr deutlich was die Ingenieure bei der Natur alle "geklaut" haben
Gruß 
                     Peter aus Lorsch.

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6205
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Botanik: Erneuter Besuch bei einer alten Bekannten - Cycas revoluta
« Antwort #23 am: April 16, 2014, 14:35:13 Nachmittag »
Lieber Peter,

Die Erläuterungen zur "Wo" - Spalte findest Du am Fuß der Tabelle.

Die Umsetzung natürlicher Formen in technische Lösungen halte ich für gute Ingenieurskunst - warum etwas neues entwickeln, wenn es bereits eine erprobte Lösung gibt. :)

Herzliche Grüße
Jörg
« Letzte Änderung: April 20, 2014, 23:05:14 Nachmittag von Fahrenheit »
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM