Autor Thema: Botanik: Mitose bei der Küchenzwiebel *  (Gelesen 5431 mal)

hajowemo

  • Member
  • Beiträge: 476
  • Jochen Mooßen
Botanik: Mitose bei der Küchenzwiebel *
« am: März 24, 2014, 15:10:23 Nachmittag »
Liebes Forum,
ich habe mich mit der Zellteilung der Mitose beschäftigt

Dazu gibt es hier die Wiki-Information.

Auch gibt es im Forum folgendes zu lesen: Beitrag von Detlef Kramer und
den Beitrag von Eckhard.

Ich selber habe wieder eine pdf-Datei erstellt, bei der die Präparaterstellung und die Stadien der Mitose bei einer Küchenzwiebel gezeigt werden.

Über Kommentare und Kritiken freue ich mich jetzt schon.
Liebe Grüße
Jochen



« Letzte Änderung: Oktober 21, 2014, 22:21:50 Nachmittag von Fahrenheit »
Vorstellung
Homepage www.mikroskopie-hobby.de
Gerne per "Du"
Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Winfried Todt

  • Member
  • Beiträge: 233
Re: Mitose bei der Küchenzwiebel
« Antwort #1 am: März 24, 2014, 15:23:20 Nachmittag »
Hallo Jochen,

eine wirklich gelungene Dokumentation. Mir gefällt besonders die Anleitung zum Nachmachen.

Herzliche Grüße
Winfried

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: Mitose bei der Küchenzwiebel
« Antwort #2 am: März 24, 2014, 15:35:13 Nachmittag »
Lieber Jochen,
eine schöne systematische Darstellung! Bemerkenswert ist auch, dass du mehrere Stadien erwischt hast. Und deine Präparationsmethode ist auch abweichend von der, die ich kenne: du färbst die Wurzeln als ganzes und quetscht dann das durchgefärbte Präparat. Jetzt ist mir auch klar, warum du  etwas mehr Karminessigsäure haben wolltest.

Etwas intensiver färbt die Orceinessigsäure, die ich auch habe. Die Karminessigsäure ist halt bekannter.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

hajowemo

  • Member
  • Beiträge: 476
  • Jochen Mooßen
Re: Mitose bei der Küchenzwiebel
« Antwort #3 am: März 25, 2014, 09:25:11 Vormittag »
Lieber Winfried,
herzlichen Dank für deinen netten Kommentar.

Lieber Klaus,
ich hatte drei Objektträgerpräparate erstellt und musste ganz schön suchen um alle Stadien der Mitose zu finden.
Vor allem ein Foto der Metaphase erstellen zu können, hat ein wenig Sucharbeit gekostet.
Danke nochmal für deine Hilfe und die Hilfe mit der Kontrolle der Fotos durch Detlef Kramer.
Liebe Grüße
Jochen
Vorstellung
Homepage www.mikroskopie-hobby.de
Gerne per "Du"
Man sieht nur mit dem Herzen gut.
Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.

Walter Engler

  • Member
  • Beiträge: 27
  • gerne per Du
Re: Mitose bei der Küchenzwiebel
« Antwort #4 am: März 25, 2014, 10:11:46 Vormittag »
Hallo Jochen,

eine ausführliche und interessante Dokumentation, die zum Nachmachen geradezu reizt. Vielen Dank!
Besonders schätze ich dein PDF-Format, das auch für späteres Nachschlagen geeignet ist.

Herzlichen Gruss,

Walter

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4080
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Mitose bei der Küchenzwiebel
« Antwort #5 am: März 25, 2014, 20:36:16 Nachmittag »
Hallo Jochen,
wieder einmal eine schöne Doku, wie wir es von Dir inzwischen gewohnt sind.
Danke für diese schöne Arbeit!

Eine ebenfalls schöne Doku zum gleichen Thema habe ich vom Gymnasium Gerrisheim gefunden:
http://gymnasium-gerresheim.de/mikro2/Anfang.html

Beste Grüße,
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6160
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Mitose bei der Küchenzwiebel
« Antwort #6 am: April 04, 2014, 18:15:50 Nachmittag »
Lieber Jochen,

ein Klassiker sehr schön umgesetzt und erläutert!
Vielen Dank für die tolle Doku.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Re: Mitose bei der Küchenzwiebel
« Antwort #7 am: April 04, 2014, 19:50:53 Nachmittag »
Hallo Gerd,
Danke für den Link, eine wirklich vorbildliche Dok einer Schule!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken