Autor Thema: Blutzirkulation in einer Kaulquappe  (Gelesen 8544 mal)

Martin Kreutz

  • Member
  • Beiträge: 441
Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« am: April 05, 2014, 11:04:49 Vormittag »
Liebes Forum,

im Simmelried habe ich schon den ersten Froschlaich entdeckt und bald werden die Tümpel und Seen wieder voller Kaulquappen sein. Kaulquappen sind bestens geeignet, die Blutzirkulation in einem lebenden Organismus zu beobachten. Es ist nicht nur sehr lehrreich, sondern, meiner Ansicht nach, auch ein ästhetisch schöner Anblick den Blutfluss in den Blutgefäßen mal live zu sehen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie gut dieser komplexe Mechanismus funktioniert, Tag für Tag, nicht nur in der Kaulquappe sondern auch bei uns und in allen Tieren. Ich habe dieses Geschehen in Videos festgehalten, die ich gestern bearbeitet und zusammengeschnippelt habe. Da ich weiß, dass der link zu einem YouTube Video meist etwas anonym daher kommt, habe ich als "appetizer" unten noch 5 screenshots aus dem Video kopiert.

Ich wünsche viel Spass beim anschauen und ein schönes Wochenende!

Martin Kreutz

Hier das Video: https://www.youtube.com/watch?v=t7yRSRgfkHQ

Und hier ein paar screenshots aus dem Video:








Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 2953
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #1 am: April 05, 2014, 11:23:50 Vormittag »
Lieber Martin,

Histologie hautnah erlebt! Vielen Dank für diesen grandiosen Beitrag, der mir sehr gut gefällt.

Ich darf vielleicht noch ergänzen, dass die Mikroskopie des von William Harvey entdeckten Blukreislaufes eine lange Tradition hat, die sich auch darin zeigt, dass zur Ausstattung englischer Mikroskope des späten 18. und der ersten Hälfte des 19. Jh. eine fish plate oder ein frog holder als Vorrichtung zur orientierten Fixation der Versuchstieren, um die Blutkreislauf in Flossen oder Schwimmhäuten zu mikroskopieren, gehörten. Damals natürlich noch ohne DIC, war dieser Einblick in den Organismus, dessen Inneres im übrigen noch lange dem menschlichen Auge verborgen bleiben sollte, ein Erlebnis, das schon allein den Kauf eines Mikroskops gerechtfertigt hätte.

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Phomi I - III (DL, DL-DIK, Phako, AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Heino Lauer

  • Member
  • Beiträge: 211
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #2 am: April 05, 2014, 12:22:19 Nachmittag »
Lieber Martin,

ein fantastischer Beitrag! Auch von mir ganz herzlichen Dank. Das ist wirklich überaus lehrreich und von Dir sehr sympathisch präsentiert. Toll!

Herzlicher Gruß

Heino
Mikroskope:
Leitz Orthoplan
Zeiss Standard 18
Leitz SM

MarkusP

  • Member
  • Beiträge: 147
  • Bitte per "Du"
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #3 am: April 05, 2014, 13:57:23 Nachmittag »
Hallo Martin,

ich bin begeistert von diesem und all Deinen anderen Beiträgen.
Ganz besonders gefällt mir Deine klare und verständliche Dokumentation der Videos.
Meine Arbeitsmikroskop:
Zeiss Standard 14 mit Phako

Vorstellung: Hier klicken

Ernst Hippe

  • Member
  • Beiträge: 1797
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #4 am: April 05, 2014, 15:07:06 Nachmittag »
Hallo Martin,
großartiger Beitrag - danke!
Gruß Ernst Hippe
Vorstellung:Hier klicken

abbeköhl

  • Member
  • Beiträge: 504
  • Haare auf Fliegenbein
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #5 am: April 05, 2014, 16:16:38 Nachmittag »
Guten Tag Martin,

Ich bin absolut begeistert von deinem Werk, super,,, Du bist ja ein zweiter Sir David Frederick Attenborough,,, ;D :D
Vielen Dank fürs zeigen.

Herzliche Grüsse aus der Schweiz,,,   Reto

Martin Kreutz

  • Member
  • Beiträge: 441
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #6 am: April 05, 2014, 19:38:03 Nachmittag »
Hallo zusammen,

herzlichen Dank für Lob und Anerkennung! Ja, öfters packe ich mal was anderes unter mein Mikroskop als meine Protozoen und die Kaulquappe war da sicher ein highlight. Ich habe die Aufnahmen größtenteils schon vor 3 Jahren gemacht. Das ich sie erst jetzt zeige, lag an der hohen Hemmschwelle, die recht durchwachsenen Videos auf brauchbare Stellen zu sichten und diese zusammenzustückeln. Dies lag nicht an der Qualität des Videos selber, sondern an den starken Bewegungen des Objektes während der Aufnahme. Dadurch gab es nur wenige Passagen, wo die Kaulquappe mal für 10 - 20 sec. still lag. Ich hätte auch so was wie einen Frogholder gebrauchen können. Statt dessen habe ich den Körper der Kaulquappe in die Vertiefung eines Hohlschliff-Objektträgers gebettet und den Schwanz unter ein Deckglas gebracht. Die Kaulquappe habe ich alle 1-2 Minuten mit eine paar Tropfen Wasser beträufelt. Aber der Fluchreflex der Viecher ist sehr stark. Etliche Male sprang sie vom Kreuztisch auf den Schreibtisch oder fiel auf den darunter hängenden Kondensor (super!). Ich war selber erstaunt, dass doch einige Minuten brauchbares Material herausgekommen sind. Ich kann nur jedem empfehlen, es auch mal zu probieren. Ich hoffe, ich habe in meinen Kommentar zum Video, den ich immer free style spreche, ohne Fachbuch vor der Nase, alle richtig beschrieben. Ich meine, in einer Passage (von 5:22 - 5:33 min) auch die weißen Blutkörperchen zu sehen. In der rechten Bildhälfte verläuft leicht schräg ein Blutgefäß, in dass ich hinein fokussiere. Die Roten, etwas fischförmigen Blutkörperchen, flitzen sehr schnell vorbei, aber man erkennt auch 2-3 kugelförmige Zellen, die scheinbar auf der Wandung haften und rollen. Eine dieser Zellen quetscht sich schließlich in die nach unten führende Kapillare. Das halte ich für die weißen Blutkörperchen, aber vielleicht irre ich mich.

Allen einen schönen Abend!

Martin

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 2953
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #7 am: April 05, 2014, 20:02:27 Nachmittag »
Lieber Martin,

ich denke auch, dass das Leukozyten sind.

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Phomi I - III (DL, DL-DIK, Phako, AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1663
    • De wereld onder de microscoop
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #8 am: April 06, 2014, 01:42:05 Vormittag »
Martin,

Einfach Fantastisch! Gratuliere.

Grusse Ronald
Mikroskope:
2x Leitz Orthoplan (DL, DF, Phako, POL, AL-Fluoreszenz, AL-DIC und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.
Reichert Ultracut E Ultramikrotom.
LKB 7800 Glasmesser Brecher.

Heino Lauer

  • Member
  • Beiträge: 211
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #9 am: Mai 12, 2014, 12:28:55 Nachmittag »

http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=19750.0;topicseen


Lieber Martin,

meine Gratulation zu dieser sehr verdienten Ehrung!

Herzlicher Gruß

Heino
Mikroskope:
Leitz Orthoplan
Zeiss Standard 18
Leitz SM

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1509
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #10 am: Mai 12, 2014, 20:08:54 Nachmittag »
Hallo Martin,

Wirklich tolle Aufnahmen!

Amphibien sind in Deutschland  übrigens alle streng geschützt, auch deren Larven.
Du solltest das bedenken, wenn Du solche Filme veröffentlichst.
Die Kaulquappen lassen sich sehr gut mit Lidocain ruhig stellen und bleiben dabei unbeschadet.
Mann kann sie anschließend wieder aussetzen (trotzdem verboten ;-) )
Wenn sie wie bei dir zu Boden springen, ist die Gefahr groß, dass sie Schleimhautschäden und andere Verletzungen davon tragen und verenden, auch wenn sie zunächst unverletzt wirken.

Beste Grüße
Harald
Beste Grüße
Harald

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 3327
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #11 am: Mai 13, 2014, 11:16:07 Vormittag »
Hallo Hrald,

ja, ja, so ist das in Deutschland mit dem Amphibienschutz!
Auf der Straße werden sie zu tausenden totgefahren, aber eine einzelne Quappe darf man nicht entnehmen!
Und wieviel Tiere in den Labors totgequält werden (auch wenn sie nicht "geschützt" sind) interessiert keinen.
Wie oft hab ich mir schon mit einer Algenprobe befruchtete Molcheier eingefangen und hatte anschließend einige hungrige Mäuler zu stopfen. Sobald sie an Land gegangen sind, hab ich sie am Fangort wieder ausgesetzt.
Hinweis:
Wem das auch schon passiert ist.... Deckel auf dem Becken gut dicht halten, die können sehr gut klettern!

Grüße
Wolfgang

Wutsdorff Peter

  • Member
  • Beiträge: 1266
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #12 am: Mai 13, 2014, 16:20:13 Nachmittag »
Hallo Martin,
auch von mir als Laie meine Gratulation zu diesem Film. Besonders gut hat mir die sprachliche Erläuterung gefallen.
Gruß vom Maschinenbauer  Peter aus Lorsch

Martin Kreutz

  • Member
  • Beiträge: 441
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #13 am: Mai 13, 2014, 17:57:00 Nachmittag »
Liebes Forum,

ich habe mich sehr gefreut, dass die Jury mein Video berücksichtigt hat und dafür sogar das "Foto des Monats" etwas "adaptiert" hat und dass es hier im Forum so gut aufgenommen wurde. Das nachvertonen der Videos ist eine gute Übung für mich. Dann merkt man erst, wie oft man "äh" sagt oder Unsinn redet. Es heißt ja immer, erst Hirn einschalten, dann reden. Beim nächsten Video werden wir sehen, wie gut das klappt.

Allen einen schönen Abend!

Martin

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1663
    • De wereld onder de microscoop
Re: Blutzirkulation in einer Kaulquappe
« Antwort #14 am: Mai 13, 2014, 20:47:12 Nachmittag »
Martin,

Gratuliere, den Sonderpreis hast du mehr wie verdient. So was sieht man (ich wenigstens) nur selten und ist wunderbar Dokumentiert.
Gerne weiter machen!

Grüße Ronald
Mikroskope:
2x Leitz Orthoplan (DL, DF, Phako, POL, AL-Fluoreszenz, AL-DIC und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.
Reichert Ultracut E Ultramikrotom.
LKB 7800 Glasmesser Brecher.