Autor Thema: nail polish …  (Gelesen 14037 mal)

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3597
Re: nail polish …
« Antwort #30 am: April 08, 2014, 22:51:12 Nachmittag »
Stimmt Gerd,

es ist „so'n Schwammdings am Stiel zum Lidschatten auftragen“.

Und Du wähnst Dich supernormalen Reizen gegenüber immun – was bringt Dich nur auf so verwegene Gedanken?  :D

Viele Grüße,
Heiko

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3584
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: nail polish …
« Antwort #31 am: April 13, 2014, 18:09:15 Nachmittag »
Hallo Heiko,
Zitat
Und Du wähnst Dich supernormalen Reizen gegenüber immun – was bringt Dich nur auf so verwegene Gedanken?
Das ist wohl eine Frage des Geschmacks, über den sich bekanntlich herrlich streiten lässt. Es ist natürlich auch ein Stück "künstlerische Überhöhung" dabei. Die Zeilen sind Teil eines Liedes, wo alle möglichen Sachen ein wenig "entlarvt" werden. Für natürliche Reize bin ich durchaus empfänglich,aber "supernormal" finde ich das Anpinseln nicht, auch wenn es inzwischen verbreitet ist. Das muss schon richtig gut gemacht sein, eben so, dass es natürlich aussieht. Ich würde mir z.B. auch nicht zutrauen ein Mikroskop so anzupinseln, dass es gut aussieht und in diesem Sinne sind mir bei reifen Menschen graue Haare weit lieber als gefärbte.

Aber nochmal zurück zu dem Bild: Ich finde die hellen kristallinen Strukturen interessant, die ich an einer solchen Stelle nicht erwartet hätte. War der Tupfer neu oder sind das Gebrauchsspuren?

Allerbeste Sonntagsgrüße!
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3597
Re: nail polish …
« Antwort #32 am: April 14, 2014, 00:06:32 Vormittag »
Hallo Gerd,

ja, ein Tupfer, Schwämmchen, Applikator im vollen Ornat seiner Bestimmung.

Viele Grüße,
Heiko