Autor Thema: Botanik: Orthotrichum scanicum *  (Gelesen 3919 mal)

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2129
Botanik: Orthotrichum scanicum *
« am: Juli 03, 2014, 14:04:47 Nachmittag »
Hallo Moosfreunde,

hier habe ich einmal ein Porträt zu einer  ganz besonderen epiphytisch wachsenden Orthotrichum-Art. In ganz Europa gilt Orthotrichum scanicum als äusserst selten.

In den vergangenen Wochen fand ich an zwei Strassenbäumen (Spitzahorn Acer platanoides 30 – 40 jährig) die zwei äusserst seltenen Arten O. scanicum und O. stellatum.
Der Standort der beiden Trägerbäume ist alles andere als attraktiv, sie stehen in einem Grünstreifen der den Radstreifen von einer Zufahrtsstrasse ins Gewerbegebiet trennt.
Beim absuchen der Ahornstämme mit einer 10x Leuchtlupe fand ich ein kleines Polster mit auffälligen Kapseln. Am Stereomikroskop betrachtet zeigten sich dann sehr schön die makroskopisch gut erkennbaren Merkmale von O. scanicum.

-   die grosse helle Kalyptra, Haube
-   das/der grosse dunkelgelbe Operculum, Deckel auf dem Peristom
        (der Deckel wirkt wie eine über die Ohren gezogene Wollmütze)
-   die 16 langen inneren Peristomzähne
   
Sind an einem Polster Kapseln mit Kalyptra und Operculum vorhanden, kann O. scanicum mit Hilfe einer 10x Handlupe im Feld sicher angesprochen werden.

Eine Nachsuche drängte sich auf und dabei konnten 2 weitere kräftige Polster die mit reichlich Kapseln versehen waren gefunden werden.
Laut den Publikationen von NISM und der Mitteilung von N. Schnyder ist dies der erste aktuelle Fund von O. scanicum im ganzen schweizerischen Mittelland seit mehr als hundert Jahren. Einige Funde gibt es im Wallis, Tessin, Graubünden und im Jura.

An demselben Standort fand ich dann auf einem weiteren Baum auch noch O. stellatum.
Die Bestimmung von O. stellatum ist anspruchsvoller und kann wohl nur mit Hilfe der mikroskopischen Merkmale sicher bestimmt werden.

Sowohl O. scanicum und auch O. stellatum stehen auf der weltweiten roten Liste.

Hier nun einige Bilder

Trägerbaum



O. scanicum Polster am Stamm



O. scanicum Habitus



O. scanicum Kapselmerkmale



O. scanicum Kapselmerkmale die mit der 10x Handlupe erkennbar sind



O. scanicum Peristommerkmale



Gruss Arnold Büschlen
« Letzte Änderung: November 19, 2014, 20:04:29 Nachmittag von Fahrenheit »

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2129
Re: Orthotrichum scanicum
« Antwort #1 am: November 19, 2014, 09:30:49 Vormittag »
19.11.2014

Im Text wurde ein Fehler korrigiert:
Das Endostom (inneres Peristom) hat 16 Fortsätze nicht 12!

Arnold Büschlen

koestlfr

  • Member
  • Beiträge: 936
Re: Orthotrichum scanicum
« Antwort #2 am: November 19, 2014, 16:24:09 Nachmittag »
Hallo Arnold!

Wunderschön und interessant dein Beitrag!

Liebe Grüße
Franz
Liebe Grüße
Franz

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6177
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Botanik: Orthotrichum scanicum *
« Antwort #3 am: November 19, 2014, 20:06:41 Nachmittag »
Lieber Arnold,

danke für den sehr interessanten Beitrag zu diesem schönen, für mich als Laien eher unscheinbaren Moos.

Ich habe mir erlaubt, den Thread-Titel mit "Botanik:" zu kennzeichnen und natürlich ist Dein Beitrag nun auch gelistet.

Herzliche Grüße
Jörg  

Edit: Typo korrigiert
« Letzte Änderung: November 20, 2014, 07:43:16 Vormittag von Fahrenheit »
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Bernhard Kaiser

  • Member
  • Beiträge: 919
Re: Botanik: Orthotrichum scanicum *
« Antwort #4 am: November 20, 2014, 06:51:43 Vormittag »
Guten Morgen Herr Büschlen,

Gratuliere zu O. scanicum. Muß man erst einmal finden und bestimmen können.

Schöne Grüße
Bernhard Kaiser

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2129
Re: Botanik: Orthotrichum scanicum *
« Antwort #5 am: November 24, 2014, 21:36:13 Nachmittag »
@all: Danke für eure Rückmeldungen!

Zitat
Muß man erst einmal finden und bestimmen können.

Wie ich schon oben beschrieben habe, ist  O. scanicum im Feld mit Hilfe einer 10fach Handlupe bestimmbar sofern schöne und frische Kapseln vorhanden sind.

Gruss Arnold Büschlen