Autor Thema: HISTOLOGIE: Mehrkernige Makrophage? Hofbauerzelle?  (Gelesen 4513 mal)

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1737
    • De wereld onder de microscoop
HISTOLOGIE: Mehrkernige Makrophage? Hofbauerzelle?
« am: Juli 08, 2014, 20:25:38 Nachmittag »

In mein erste Schnitt durch eine Plazenta sah ich viel, für mich noch unbekannte, Schönheit an Zellen.
Histologie Bücher sprechen von Hofbauer-Zellen aber ich bekomme noch kein klares Bild wie die dann aussehen!
Wenn es mehrkernige makrophagen sind könnte es durchaus sein das ich hier eine erwischt habe.

Stimmt das? Zeigt sich hier in die Mitte eine 'Hofbauer- Zelle'?

 


Grüße Ronald
Mikroskope:
Leitz Orthoplan (DL, AL-Fluoreszenz und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.

Heino Lauer

  • Member
  • Beiträge: 226
Re: HISTOLOGIE: Mehrkernige Makrophage? Hofbauerzelle?
« Antwort #1 am: Juli 12, 2014, 20:02:36 Nachmittag »
Lieber Ronald,

Deine Frage kann ich nicht beantworten; nur einige Gedanken dazu:

in Deinem wunderschönen Präparat erkenne ich nicht den Aufbau der Zotte wieder, wie er hier, unter dem Rubrum "Die Plazentaschranke" schematisch dargestellt ist:

http://www.embryology.ch/allemand/fplacenta/circulplac01.html

Nach der mir zur Verfügung stehenden Literatur liegen die Hofbauer - Zellen im lockeren Stroma der Zotte (Mills 2010, Robboy 2009). Auch das erkenne ich so nicht. Hast Du vielleicht noch eine Aufnahme bei geringerer Vergrößerung? Vielleicht bringt uns das einer Antwort näher?

Herzlicher Gruß

Heino


Mills 2007. Histology for Pathologists. 3rd ed. Philadelphia: Lippincott Williams & Wilkins, 1114.
Robboy 2009. Robboys Pathology of the Female Reproductive Tract. 2nd ed. Edinburgh: Churchill Livingstone, 831.

Mikroskope:
Leitz Orthoplan
Zeiss Standard 18
Leitz SM

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3085
Re: HISTOLOGIE: Mehrkernige Makrophage? Hofbauerzelle?
« Antwort #2 am: Juli 12, 2014, 20:14:37 Nachmittag »
Lieber Ronald,

es ist für mich mal wieder etwas schwierig, mich in der besonderen Morphologie Deiner von der konventionellen Paraffinhistologie abweichenden exzellenten, sehr dünnen Schnitte zu orientieren, aber ich würde am ehesten darauf tippen, dass es sich hier um einen Anteil des Synzytiotrophoblasten handelt. Dieser formt solche mehrkernigen Riesenzellen aus.

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Heino Lauer

  • Member
  • Beiträge: 226
Re: HISTOLOGIE: Mehrkernige Makrophage? Hofbauerzelle?
« Antwort #3 am: Juli 12, 2014, 21:26:49 Nachmittag »
Lieber Florian,

liegt diese Riesenzelle in einem Gefäß? Sind die länglichen Kerne links der Riesenzelle Endothelkerne?

Herzlicher Gruß

Heino
Mikroskope:
Leitz Orthoplan
Zeiss Standard 18
Leitz SM

Florian Stellmacher

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3085
Re: HISTOLOGIE: Mehrkernige Makrophage? Hofbauerzelle?
« Antwort #4 am: Juli 12, 2014, 21:37:59 Nachmittag »
Lieber Heino,

nein, die ist  - wenn es eine entsprechende Zelle ist - wohl tangential an einer Endzotte angeschnitten. Wie gesagt, ist es für mich nicht ganz einfach, mich an dem Schnitt zu orientieren. Ich weiß auch nichts über diese Plazenta, wobei es hilfreich wäre, das Gestationsalter zu kennen. Die Kerne links können ebenfalls zum Synzytiontrophoblasen (oder Zytrotrophoblasen?) passen. Ich sehe einen haufen Kapillaren, das Stoma kann ich hier nicht beurteilen, die hohe Vergrößerung macht es auch nicht einfacher ...

Herzliche Grüße,
Florian
Vorwiegende Arbeitsmikroskope:
Zeiss Axioskop 40 (DL, Pol, AL-Fluoreszenz)
Olympus BHS (DL, Pol, Multidiskussionseinrichtung)
Leitz Orthoplan (DL, DF, Pol, AL-Fluoreszenz)
Zeiss Axiophot (DIK und AL-Fluoreszenz)
Wild M400 Fotomakroskop (DL, DF, AL, Pol)

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1737
    • De wereld onder de microscoop
Re: HISTOLOGIE: Mehrkernige Makrophage? Hofbauerzelle?
« Antwort #5 am: Juli 12, 2014, 21:44:19 Nachmittag »
@ Alle,
Kommende Woche ist Ferien und da habe ich ein Paraffin-Schneide-Tag geplant. Ich werde dieses Plazenta Block mal weiter schneiden und ein Grosseres Bild zeigen.

Grüße Ronald
Mikroskope:
Leitz Orthoplan (DL, AL-Fluoreszenz und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.

Heino Lauer

  • Member
  • Beiträge: 226
Re: HISTOLOGIE: Mehrkernige Makrophage? Hofbauerzelle?
« Antwort #6 am: Juli 12, 2014, 21:47:15 Nachmittag »
Lieber Florian,

vielen Dank für Deine Einschätzung! Das ist sehr lehrreich, mir ist es ganz unmöglich, mich zurechtzufinden.

Herzlicher Gruß

Heino
Mikroskope:
Leitz Orthoplan
Zeiss Standard 18
Leitz SM

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6243
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: HISTOLOGIE: Mehrkernige Makrophage? Hofbauerzelle?
« Antwort #7 am: Juli 15, 2014, 10:15:46 Vormittag »
Lieber Ronald,

auch von mir vielen Dank für den schönen Schnitt und die guten Erläuterungen!
Auch als "Homo botanicus" lese ich die Histo-Beiträge hier im Forum immer sehr gerne.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM