Autor Thema: HISTOLOGIE: Schnurrhaare eine Maus  (Gelesen 4122 mal)

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1735
    • De wereld onder de microscoop
HISTOLOGIE: Schnurrhaare eine Maus
« am: Juli 21, 2014, 13:04:11 Nachmittag »

Zitat Wikipedia:
Vibrissen, auch Sinus-, Tast- oder Schnurrhaare genannt, sind spezielle Haare, die vielen Säugetieren zumeist im Gesicht wachsen. Sie sind dicker, fester und länger als gewöhnliche Haare und auf die Wahrnehmung taktiler Reize spezialisiert.
Im Unterschied zu anderen Haaren sind sie jedoch in einen speziellen Haarbalg (Follikel) eingebettet, der zwischen seiner äußeren und inneren Lage eine blutgefüllte Kapsel enthält, den so genannten Blutsinus. In der Wand liegen zahlreiche freie Nervenenden. Wird ein Tasthaar berührt, biegt es sich und bewegt das Blut in der Kapsel zur Seite. Das Blut verstärkt die Bewegung und ermöglicht den Nerven an der Basis, selbst minimale Reize wahrzunehmen.






Meine Bilder stammen von eine fünf Tagen alte Maus die Fixiert wurde mit Bouin. (Bouin ist einfach selber herzustellen, Fixiert Schnell, kann Jahre darin verbleiben und nachdem sind viele Färbungen möglich).
Nach Entwässerung wurde in Paraplast Plus eingebettet und geschnitten am A&O Rotationsmikrotom mit Leica 818 Messer.
Diese Färbung ist nach Mallory.

Stitch von 35 Bilder, Leitz Plan Fluotar 16x
13 Schnurrhaare und dazwischen viele 'Normale' Haare.




Detail; den Blutsinus ist hier gut zu sehen und noch reichlich gefüllt mit Erythrozyten. Ebenso am 13.00 Position einige Quergeschnittene Nerven.
Objektiv: Leitz Plan Fluotar 25x




Grüße Ronald
Mikroskope:
Leitz Orthoplan (DL, AL-Fluoreszenz und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4395
    • Naturfoto-Zimmert
Re: HISTOLOGIE: Schnurrhaare eine Maus
« Antwort #1 am: Juli 21, 2014, 15:56:41 Nachmittag »
Hallo Ronald

Wunderbar, man sieht die Details extrem gut und zu allem Überfluss sind die Pastelltöne auch noch einfach wunderschön …

Liebe Grüße

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Michael W.

  • Member
  • Beiträge: 398
Re: HISTOLOGIE: Schnurrhaare eine Maus
« Antwort #2 am: Juli 21, 2014, 20:38:55 Nachmittag »
Hallo Ronald,

mal wieder wunderschön! Und danke für die Erläuterungen.

Viele Grüße
Michael
Am liebsten per "Du"