Autor Thema: 3 Eier?  (Gelesen 2523 mal)

Ernst Hippe

  • Member
  • Beiträge: 1797
3 Eier?
« am: September 25, 2014, 10:14:42 Vormittag »
Hallo Tümpler,
3 Stachelkugeln in einer Wasserfloh-Schale - wie kommen z.B. Tardigradeneier dort hinein? Sie stammen aus einer Probe von Angie vom Gieringer Moor/Tirol.



Gruß Ernst Hippe
Vorstellung:Hier klicken

Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1678
    • plingfactory
Re: 3 Eier?
« Antwort #1 am: September 25, 2014, 22:26:40 Nachmittag »
hallo Herr Hippe,

meine spekulative Anwort lautet: warum soll sich nicht auch ein Tardigrade  einmal verirren können? Häufig findet man die Exuvien von Tardigraden mit Eiern gefüllt. Möglicherweise ist ein taktiler Reiz der Auslöser für diese Eiablage (falls das Weibchen schwanger ist). Dieser Reiz wäre auch in der Wasserfloh-Schale gegeben.

beste Grüße Michael Plewka

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2863
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: 3 Eier?
« Antwort #2 am: September 29, 2014, 20:01:02 Nachmittag »
Lieber Ernst,

so etwas habe ich schon häufig gesehen. Manchmal legen die Bärchen ihre Eier auch in toten und schon ausgehöhlten Rädertieren ab. Vermutlich geht es darum, dass die Eier geschützt lagern - entweder in der eigenen Exuvie oder aber in anderen Hüllen.

Herzliche Grüße
Angie

Ernst Hippe

  • Member
  • Beiträge: 1797
Re: 3 Eier?
« Antwort #3 am: September 29, 2014, 21:57:48 Nachmittag »
Hallo Angie und Herr Plewka,
danke für die Hinweise! In der Probe gibt es lebende Tardigraden, die aber viel kleinere unbestachelte Eier tragen und diese nur in ihren Exuvien ablegen. Es muss also noch eine andere Art dort geben.
Gruß Ernst Hippe
Vorstellung:Hier klicken