Autor Thema: Volvox & Synura  (Gelesen 571 mal)

Chris57

  • Member
  • Beiträge: 98
Volvox & Synura
« am: April 18, 2020, 19:32:13 Nachmittag »
Hallo liebe Leute,
mit der Qualität der hier gezeigten Fotos kann ich nicht mithalten, aber weil ich sie so faszinierend finde, zeige ich doch hier mal ein Foto von Volvox und eines von einer Synura, die sich Volvox annähert; entdeckt in einer Wasserprobe vorgestern aus dem Kannenbruch, einem feuchten Mischwald mit Tümpeln und Gräben südlich Lübeck.
Schönes Wochenende noch!
Chris
Die Realität des Mikrokosmos ist besser als Science Fiction.

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2832
Re: Volvox & Synura
« Antwort #1 am: April 18, 2020, 19:45:34 Nachmittag »
Hallo Chris,

das sind doch nette Aufnahmen, vor allem die erste !

Bei der zweiten stört das Bildrauschen.

Du musstest sicher eine kurze Belichtungszeit nehmen, weil die Kugeln rotieren. Ist die zweite Aufnahme stark nachvergrössert ? Das würde das störende Rauschen erklären.

Auf jeden Fall insperiert das mal wieder eine Tümpelstreifzug zu unternehmen.

Danke fürs Zeigen und viele Grüsse
Wilfried
vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Axiophot,  AL/DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Axiovert 35, DL/Ph/DIC/Epi-Fl
Zeiss Universal Pol,  AL/DL
Zeiss Stemi 2000 C
Nikon Labo-/Optiphot mit CF ELWD Objektiven

Sammlung ca. 100 Zeiss Mikroskope
https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.0

Bob

  • Member
  • Beiträge: 2485
Re: Volvox & Synura
« Antwort #2 am: April 18, 2020, 20:42:42 Nachmittag »
Hallo Chris,
danke fürs zeigen! Dein Volvox - Foto ist doch richtig klasse und das andere durchaus schön anzusehen.
Kannst Du den Fundort näher beschreiben, kleine Pfütze, größerer Teich, sonnig oder schattig?

Viele Grüße,

Bob

Chris57

  • Member
  • Beiträge: 98
Re: Volvox & Synura
« Antwort #3 am: April 19, 2020, 11:21:03 Vormittag »
Hallo liebe Leute,
danke für die Rückmeldungen. Ja, Volvox dreht sich meistens, also normalerweise so viel Licht rein wie möglich und kurz belichten!! Obiges Foto habe ich allerdings aus mehreren Ebenen gestackt, da die beiden sich gerade still verhielten...
Fundort ein halbschattig gelegener, schlammig-mooriger Wassergraben mit viel Detritus drinne, stehendes Wasser, aber i.W. klar und von Schwimmkäfern, Wasserskorpion und allerlei Kleingetümmel bevölkert ;-)
Schönen Sonntag!
Chris
Die Realität des Mikrokosmos ist besser als Science Fiction.

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4237
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Volvox & Synura
« Antwort #4 am: April 19, 2020, 19:38:22 Nachmittag »
Hallo Chris,
was mir besonders am zweiten Bild auffällt, sind die nicht ganz stimmigen Farben. Synura ist eine Goldalge, die auch gelblichgrün aussehen, nicht so grün wie Deine. Auch habe ich Volvox nicht ganz so dunkelgrün in Erinnerung.
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph