Autor Thema: Botanik: Orthotrichum vittii Lara et al *  (Gelesen 3614 mal)

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2106
Botanik: Orthotrichum vittii Lara et al *
« am: November 20, 2014, 14:33:42 Nachmittag »
Hallo Moosfreunde!


Orthotrichum vittii F. Lara et al

Eine neue Orthotrichum – Art für die Schweiz

In Gesellschaft von anderen Orthotrichum-Arten fand ich im vergangenen August ein Orthotrichum-Polster das beim gründlichen untersuchen am Stereomikroskop feine hyaline Blattspitzen zeigte. Dieses Merkmal weist auf den ersten Blick klar zu O. diaphanum hin. Aber da fand ich Kapseln die sich deutlich von den Kapseln von O. diaphanum unterscheiden.  Mit Hilfe der Publikationen von Lara f. et al konnte ich den Fund O. vittii zuordnen.

Die besonderen makroskopischen Merkmale von O. vittii sind:

-   hyaline Blattspitzen; deutlich feiner und kürzer als bei O. diaphanum
-   die trockene Kapsel zeigt deutliche Rippen und das Peristom zeigt sich mit 2x8 Zähnen
-   
Die besonderen mikroskopischen Merkmale der Struktur vom Exostom und vom Endostom bei O. vittii

-   die Zähne des Exostom sind aussen vom Ansatz bis in die Spitze papillös
-   die Fortsätze des Endostom zeigen nicht durchgehend feine Strukturen

Dagegen zeigt sich bei O. diaphanum

-   die trockene Kapsel (sobald das Operculum abfällt) mit 16 Peristomzähnen
-   die Struktur vom Exostom aussen vom Ansatz bis zur Spitze mit Streimen, Riffen, Rillen und Schrammen.
-   Die Fortsätze des Endostom zeigen aussen  durchgehende papillöse Strukturen

8. August 2014, Kt. Bern,                                  , am Saarbaum ( Populus sp.) beim Bauernhaus. Am Stamm ca. 1,5m ab Boden. Der Baum steht sonnen- (ab Mittag bis Sonnenuntergang) und windexponiert (Westwind, Bise) 850 m.ü.M.
leg. /det. A. Büschlen, conf. A. Schäfer-Verwimp, Herbar A. Büschlen


Literatur

Lara F., Garilleti R., Medina R., & Mazimpaka 2009- A new key tot he genus Orthotrichum Hedw. In Europe and the Mediterranean Region
Bryologie, 2009, 30(1): 129 – 142

Lara F., Mazimpaka V., Garilleti R., & Gracia-Zamora 1999
Orthotrichum vittii, a New Epiphytic Moss from Spain
The Bryologist, Vol. 102, No. 1 (Spring, 1999), pp.53 - 60

O. vittii, trockenes Polster

[/URL

O. vittii, trockene Kapsel

[URL=http://s938.photobucket.com/user/erwinbue/media/Orthotrichum%20vittii/OvittiiKapsel800_zpscbe92b23.jpg.html]


O. vittii, Blatt total



O. vittii, LaZellen Blattspitze



O. vittii, LaZellen Blattmitte



O. vittii, LaZellen Blattbasis



O. vittii, Blatt quer



O. vittii, Blattrand



O. vittii, Kapselwand, Peristom



O. vittii, Stomata



O. vittii, Exostom- und Endostomstruktur aussen



Gruss

Arnold Büschlen
« Letzte Änderung: November 20, 2014, 15:07:40 Nachmittag von Fahrenheit »

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6160
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Botanik: Orthotrichum vittii Lara et al *
« Antwort #1 am: November 20, 2014, 15:08:58 Nachmittag »
Lieber Arnold,

wiederum danke für Deine ausführliche Darstellung des Mooses und Glückwunsch zum Fund!

Ich habe auch diesen Beitrag gelistet. Das "Botanik:" kannst Du auch gerne selbst im Threadtitel voranstellen.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2106
Re: Botanik: Orthotrichum vittii Lara et al *
« Antwort #2 am: November 20, 2014, 15:47:36 Nachmittag »
Danke Jörg!

Die Frage nach den hyalinen Blattspitzen ist fast in jedem bekannten Orthotrichum-Bestimmungsschlüssel eine "Schlüsselfrage" und führt zu
O. diaphanum. Eine Ausnahme macht der Schlüssel von Lara et al.

Im europäischen Raum sind die beiden Arten O. diaphanum und seit 1999 O. vittii mit hyalinen Blattspitzen bekannt. Kleine hyaline Blattspitzchen kann auch O. pumilum zeigen.

hier ein Vergleich der Blattspitzen dieser drei Orthotrichum-Arten

O. diaphanum mit sehr kräftigen und langen hyalinen Blattspitzen



O. vittii mit kleinen und feineren hyalinen Blattspitzen



O. pumilum mit bis drei Zellen langen hyalinen Blattspitzchen



Gruss

Arnold Büschlen

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 2106
Re: Botanik: Orthotrichum vittii Lara et al *
« Antwort #3 am: November 24, 2014, 21:38:03 Nachmittag »
Jörg, danke für dein umsichtiges Einordnen.

Gruss Arnold

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6160
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Botanik: Orthotrichum vittii Lara et al *
« Antwort #4 am: November 25, 2014, 20:44:36 Nachmittag »
Lieber Arnold,

immer gerne!  :)

Beim Durchforsten des Forums nach botanischen Beiträgen ist mir aufgefallen, dass viele Deiner alten Beiträge bilderlos sind.
Wenn Du diese restaurieren kannst und möchtest, würde ich mich über entsprechende Hinweise freuen - ich nehme sie dann auch gerne in die Liste auf.

Herzliche Grüße
Jörg

Edit: Name geändert. Lieber Arnold, bitte entschuldige meinen Fehler.
« Letzte Änderung: November 26, 2014, 06:33:22 Vormittag von Fahrenheit »
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM