Autor Thema: Netzteil MBC-10  (Gelesen 7573 mal)

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1780
  • 🔬🔬🔬🔬
Netzteil MBC-10
« am: Januar 04, 2015, 16:35:14 Nachmittag »
Hallo,

Weiß zufällig jemand wieviel Watt das Netzteil zum MBC-10 leistet (das original)?

Beste Grüße
Harald
Beste Grüße
Harald

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13685
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #1 am: Januar 04, 2015, 17:18:53 Nachmittag »
Hallo Harald,

vermutlich beantwortet es Deine Frage nicht umfassend, aber mindestens 20 W, denn die Originallampe des MBS-10 hat eine Leistungsaufnahme von 20 W. Ich denke aber, dass Dich mehr interessiert, wieviel der Trafo maximal leisten kann, aber da kann ich Dir auch nicht weiterhelfen.

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

PiterPe

  • Member
  • Beiträge: 71
    • Mikroskopy PZO, Zeiss, Lomo
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #2 am: Januar 04, 2015, 17:21:35 Nachmittag »
Hallo Harald & Peter!

Ich habe auch eine rusische Trafo mit zwei Outputs gesehen, also fuer die obere Lampe und die, die unten eingebaut ist. Also da musste cca. min. 45W sein. So denke ich.

LG
PiterPe
Nikon TMS-F, PZO MST-131, PZO Biolar B, Olympus BHA EPI
Vorstellung & Facebook

Mikroman

  • Member
  • Beiträge: 1615
    • Mikrowelten
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #3 am: Januar 04, 2015, 17:25:49 Nachmittag »
Hallo Harald,

ich hatte so ein Teil für zwei Lampen und es könnten 40 oder 45 Watt Leistung gewesen sein. ALLERDINGS fand ich den Output der Originalleuchten grauslig. Ich würde auf LED umbauen statt einen technisch veralteten und unsicheren Originaltrafo zu besorgen.

Gruß
Peter
Zu sehr auf sich selbst zu beharren,
ist ein unvernünftiges Vergeuden der Weltsubstanz (Juarroz, 9. Vertikale Poesie,1)

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5909
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #4 am: Januar 04, 2015, 17:32:02 Nachmittag »
Lieber Harald,

ich habe so ein Stück gerade in der Hand. ;)

Wenn ich die kyrillische Schrift richtig deute, liefert das Netzteil am Ausgang ungeregelte 8 Volt Wechselspannung mit einem Maximalstrom von 2,5 A, also 20 Watt. Der Innenwiderstand ist auch angegeben, er beträgt 7 Ohm. Peter hat also recht.

Es ist die Version mit einem Ausgang, es könnte also noch andere geben.

Herzliche Grüße
Jörg

 
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1780
  • 🔬🔬🔬🔬
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #5 am: Januar 04, 2015, 17:37:50 Nachmittag »
Hallo Leute,

Vielen Dank für die schnelle und zahlreiche Hilfe.
Es ist übrigens der Trafo mit einem Ausgang.
Wünsch euch noch einen schönen Sonntagabend.

Beste Grüße
Harald
Beste Grüße
Harald

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4044
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #6 am: Januar 04, 2015, 18:07:14 Nachmittag »
Hallo -

was bedeutet "Innenwiderstand 7 Ohm"? Da käme man doch bei 8 V niemals auf 2,5 A!

Gruß

Rolf

liftboy

  • Member
  • Beiträge: 3957
  • don´t dream it, be it!
    • mikroskopfreunde-nordhessen
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #7 am: Januar 04, 2015, 18:30:18 Nachmittag »
Hallo in die Runde,


Блок питания 8В 20ВТ
(для лампы накаливания)

Hier das Original:
8Volt 20Watt

Die Ausführung mit zwei Ausgängen (wurde mal in der Bucht angeboten) ist eine Bastellösung mit einem Jena Mehrfachstecker; funktioniert aber, weil "Russentech". Es kommen halt nur 20W raus, die müssen sich die beiden Leuchten dann eben teilen :-)
Der Trafo ist übrigens regelbar (über ein riesiges Drahtpoti mit Porzellankühlkörper), wird dann auch schön heiß!
Den gleichen Trafo gibt es auch für 12V.
Alle Russentechnik sollte, wenn nicht schon geschehen, mit einem Schutzleiter nachgerüstet werden (deswegen haben alle Russengeräte eine Erdungschraube am Gerät!

Grüße
Wolfgang

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1780
  • 🔬🔬🔬🔬
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #8 am: Januar 04, 2015, 19:12:08 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,

"Alle Russentechnik sollte, wenn nicht schon geschehen, mit einem Schutzleiter nachgerüstet werden (deswegen haben alle Russengeräte eine Erdungschraube am Gerät!"

Hab ich als erstes gemacht😏 ;D


Beste Grüße
Harald
Beste Grüße
Harald

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3471
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #9 am: Januar 04, 2015, 20:52:29 Nachmittag »
Hallo,
was ich an diesen Trafos sehr bedenklich und nicht ungefährlich finde: in den 8V Ausgang passt ein 250V-Stecker und umgekehrt hat die Originallampe den gleichen Stecker wie der Trafo für das  250V-Netz. Ich hatte das Teil mal mit in der Schule und es hat doch tatsächlich eine Lehrerin geschafft, die Lampe direkt an das 250V-Netz zu stecken. Außer kaputter Glühlampe ist zum Glück nichts passiert, aber das Teil kommt mir definitiv nicht mehr in unbedarfte Hände. Habe da inzwischen auch eine andere Beleuchtung dran.
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf und AMPLIVAL mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: VERTIVAL, Stemi: MBS-10, Technival; Inverses: Willovert mit Ph

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5909
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #10 am: Januar 04, 2015, 21:58:19 Nachmittag »
Lieber Rolf,

die 7 Ohm stehen auf dem Dreknopf des Drahtpotis. Keine Ahnung, ob das nun passt oder nicht ...
 ;D

Ein Typenschild oder so was suche ich an meinem Netzteil vergeblich.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13685
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #11 am: Januar 04, 2015, 22:25:59 Nachmittag »
Lieber Jörg,

das ist dann aber nicht der Innenwiderstand des Gerätes, sondern der Widerstand des Potis.

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5909
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #12 am: Januar 04, 2015, 22:29:44 Nachmittag »
Lieber Peter,

nee, das glaub' ich nun wieder nicht. Es ist ja ein Poti - es müssten also mindestens zwei Werte angegeben sein und als Maximalwert halte ich 7 Ohm für zu gering - ich gestehe, ich bin aber grad zu faul um nachzurechnen ...  ;D

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 4044
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #13 am: Januar 05, 2015, 00:48:58 Vormittag »
Hallo -

doch, das kommt schon hin. Bei 7 Ohm in Serie gäbe es für die Lampe dann weniger als 1 A, also weniger als 40% der Höchstleistung mit gelbrotem Licht. So ähnlich sind auch die Zeiss-Trafos für die 6V/15 W-Lampen kalkuliert. Nachdem ich das Foto gesehen habe stellte ich fest, dass ich auch mal solch ein Teil hatte. Allein der Drahtpoti ist sein Geld wert.

Viele Grüße

Rolf



Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5909
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Netzteil MBC-10
« Antwort #14 am: Januar 05, 2015, 08:42:01 Vormittag »
Lieber Rolf,

danke fürs Nachrechnen!  :)
40% - das könnte vom Lichteindruck her passen.
Dann sind die 7 Ohm der Maximalwiderstand des Potis und nicht der Innenwiederstand des Netzteils, wie ich angenommen hatte.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM