Autor Thema: Arcella dentata  (Gelesen 3300 mal)

Cuxlaender

  • Member
  • Beiträge: 76
    • Schalenamoeben
Arcella dentata
« am: Februar 18, 2015, 10:47:33 Vormittag »
Im vergangenen Sommer fand ich in einer Torfmoos-Probe überraschend einige Arcella dentata. In nachfolgenden Proben aus dem gleichen Gebiet, einem Erlen-Flachmoor, waren dann große Mengen  A. dentata.
Da die Art offenbar nicht überall verbreitet ist, möchte ich hier ein paar Aufnahmen vorstellen.
Eines der ersten Exemplare war dieser perfekte Stern:



Das gleiche Exemplar von schräg unten gesehen zeigt die Krönchenform:


Unter dem Stereomikroskop findet man die Exemplare an ihrem Lieblingsplatz, den Sphagnum-Blattachseln:


Nicht alle Exemplare waren perfekt geformt. Verkrüppelte Zehen, verschmolzene Zacken, abgerundete Vielecke:


(Müller Biolab-T, Kamera Tucsen IS300, Picolay)
Viele Grüße,
Hans

Gerald

  • Member
  • Beiträge: 207
    • Lebendkulturen
Re: Arcella dentata
« Antwort #1 am: Februar 18, 2015, 10:57:24 Vormittag »
Hallo Hans,

das zweite Foto gefällt mir besonders gut. In dieser schrägen Ansicht habe ich diese Gehäuse noch nicht bewusst gesehen. Sie liegen sonst immer flach auf dem Objektträger auf. Ist das eine reelle Ansicht oder durch eine Software kreierte 3D Ansicht? Ist das eine Einzelaufnahme (große Schärfentiefe) oder gestackt?

Bei dem ersten und zweiten Foto würde ein bisschen mehr Rand (nicht so eng beschnitten) nach meinem Geschmack dem Bild guttun.

Viele Grüße

Gerald
Wer keine Zeit hat wird sich auch keine nehmen können.

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2863
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Arcella dentata
« Antwort #2 am: Februar 18, 2015, 16:20:00 Nachmittag »
Hallo Hans,

diese hübsche Art würde ich auch gerne wieder mal finden. Auch bei uns kommt sie nicht allzu häufig vor, den "perfekten Stern" habe ich bisher nur ein einziges Mal entdeckt, eine lebende A. dentata überhaupt noch nicht. Hast Du schon lebende Exemplare gesehen?

Herzliche Grüße
Angie

Cuxlaender

  • Member
  • Beiträge: 76
    • Schalenamoeben
Re: Arcella dentata
« Antwort #3 am: Februar 18, 2015, 19:25:21 Nachmittag »
Hallo Gerald,
was den Rand angeht hast du sicher recht. Ich hatte vor, die Bilder als PNG-Dateien mit transparentem Hintergrund zu speichern, wie die unteren Beispiele.
Ich  benutze fast nur Objektträger mit Vertiefung. So konnte  ich das Exemplar durch Draufdrücken in die schräge Seitenlage bringen. Und dann hat Arcella lange genug stillgehalten, bis ich etwa 10 Schärfeebenenen fotografieren und mit Picolay stacken konnte.

Hallo Angie,
ja, ich hatte auch lebende Sterne:
Z.B, hier noch ganz jung und unausgefärbt


und dieses mit heftig pulsierenden und platzenden Vakuolen


(alle mit Picolay gestackt)

Viele Grüße,
Hans

Cuxlaender

  • Member
  • Beiträge: 76
    • Schalenamoeben
Re: Arcella dentata
« Antwort #4 am: Februar 18, 2015, 19:32:46 Nachmittag »
Hallo,
als Nachschlag nochmal die Seitenansicht etwas größer:


Gruß,
Hans

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2863
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Arcella dentata
« Antwort #5 am: Februar 18, 2015, 20:18:19 Nachmittag »
Hallo Hans,

um die lebenden Sternchen beneide ich Dich. Aber vielleicht komme ich ja auch noch mal in den Genuss, diese schöne Amöbe lebend und in Aktion zu sehen.

Normale Fotos mit Rand finde ich ehrlich gesagt schöner. Mit transparentem Hintergrund wirkt das Objekt m.E. arg künstlich.

Herzliche Grüße
Angie

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Arcella dentata
« Antwort #6 am: Februar 18, 2015, 21:57:57 Nachmittag »
Hallo Hans,

schöner Fund und schöne Bilder!

Herzliche Grüsse,
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4237
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Arcella dentata
« Antwort #7 am: Februar 18, 2015, 22:27:43 Nachmittag »
Hallo,
der Beitrag sollte vielleicht hier mit eingegliedert werden, oder zumindest das wundervolle seitliche Foto des Krönchens.
Beste Grüße
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

Cuxlaender

  • Member
  • Beiträge: 76
    • Schalenamoeben
Re: Arcella dentata
« Antwort #8 am: Februar 20, 2015, 11:46:34 Vormittag »
Hallo Angie,
Zitat
Normale Fotos mit Rand finde ich ehrlich gesagt schöner. Mit transparentem Hintergrund wirkt das Objekt m.E. arg künstlich.
Ich lass mir das durch den Kopf gehen, vielleicht sehen meine freigestellten Exemplare ja wirklich wie aufgespießte Schmetterlinge aus.

und Gerd:
Zitat
der Beitrag sollte vielleicht hier [Zeigt her eure Bilder: Arcella] mit eingegliedert werden, oder zumindest das wundervolle seitliche Foto des Krönchens.
Habe ich gemacht, danke für den Vorschlag.

Viele Grüße,
Hans