Autor Thema: Wurm mit Parasiten  (Gelesen 5488 mal)

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Wurm mit Parasiten
« am: November 03, 2008, 18:26:47 Nachmittag »
Hallo,

heute hatte ich wohl einen Verwandten des Öltröpfchenwurms unter dem Deckglas. Die Punkte sind allerdings braun und nicht gelbrot und auch habe ich keine Borsten gesehen.


10x


20x

Als ich mir die Bewegungen etwas genauer ansah fiel mir auf, dass der Wurm von Parasiten befallen war. Auf dem folgenden Bild ist die Grenze zwischen dem Schlauchmagen und den Muskeln abgebildet. Man erkennt 3 Parasiten die sich dort tummeln.


40x

Leider hat dem Wurm irgendwann Wasser gefehlt und er ist geplatzt. Ich habe aber einen der Parasiten ausserhalb des Wurmes erwischt. Dummerweise war zu dem Zeitpunkt schon fast kein Wasser unter dem Deckglass. Der Parasit war 30 µm lang.



Ach wie schön, dass das Forum wieder da ist.

Gruss in die Runde
Eckhard

« Letzte Änderung: November 03, 2008, 18:31:02 Nachmittag von Eckhard »
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

***

  • Gast
Re: Wurm mit Parasiten
« Antwort #1 am: November 03, 2008, 18:42:22 Nachmittag »
Beitragsinhalt auf Wunsch des Autors gelöscht

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Wurm mit Parasiten
« Antwort #2 am: November 03, 2008, 19:01:59 Nachmittag »
Hallo Mike,

ja, Martins Filmchen kenne ich. Ich habe versucht, ihn im archivierten Forum zu finden, bin aber gescheitert. Danke für das Zufügen des Links.

Gruss
Eckhard
« Letzte Änderung: November 04, 2008, 14:00:15 Nachmittag von Eckhard »
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Bernhard Lebeda

  • Gast
Re: Wurm mit Parasiten
« Antwort #3 am: November 03, 2008, 19:02:58 Nachmittag »
Hallo,

heute hatte ich wohl einen Verwandten des Öltröpfchenwurms unter dem Deckglas. Die Punkte sind allerdings braun und nicht gelbrot und auch habe ich keine Borsten gesehen.






Hallo Eckhard

verwandt sind wir ja alle miteinander ein bisschen  ;)

aber hier würde ich doch eher Richtung Strudelwurm (z.B. Microstomum ) tendieren . Aeolosoma gehört ja zu den Gliederwürmern und so sieht mir das hier nicht aus.

Aber sehr schöne Bilder!!


Viele Grüsse

Bernhard


Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1517
    • plingfactory
Re: Wurm mit Parasiten
« Antwort #4 am: November 03, 2008, 19:21:45 Nachmittag »
hallo in die Runde,

mein gerade geschriebener Kommentar taucht hier nicht auf, deshalb 2. Versuch:
zunächst schließe ich mich an: schön, dass das Forum wieder da ist.  Des weiteren halte ich ebenfalls einen Strudelwurm für wahrscheinlich. Möglicherweise liegt da, wo im 2. Bild der grüne Fleck ist, die Mundöffnung.
Was die Parasiten angeht, möchte ich Albertia auf jeden Fall ausschließen, da diese im Vergleich ca. 3-10x so groß ist. Kommt meines Wissens auch nicht bei Turbellarien vor. Scheint mir eher ein Protist (Apicomplexa?) zu sein .
beste Grüße Michael Plewka
« Letzte Änderung: November 03, 2008, 19:23:19 Nachmittag von Michael Plewka »

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Wurm mit Parasiten
« Antwort #5 am: November 04, 2008, 14:32:03 Nachmittag »
Hallo,

meine Literatur zu Würmern ist mehr als spärlich  ???, deswegen kann ich zur Bestimmung nichts Sinnvolles beitragen. Ich habe aber noch eine Aufnahme in der man den runden Fleck und die grüne Stelle besser sieht. Unter polarisiertem Licht leuchtete das grün sehr hell auf.


20x


Dies ist eine Vergrösserung des dunklen Flecks vom obigen Bild.


20x


20x

Dies ist der ganze Wurm - er bewegt sich von rechts nach links.

Die Parasiten (Sporozoen?) konnte ich ein Weilchen beobachten. Sie bewegten sich wie eine Raupe - durch Zusammenziehen und Strecken des Körpers. Es war eine grosse Vakuole und ein Kern zu sehen. Auch konnte man eine Art Kegel am Forderende beobachten - wie ein konisch zusammenlaufender Rammsporn.

Den Wurm fand im Aquarienwasser meiner Tochter nach dem Wasserwechsel. Das "Altwasser" wurde benutzt, um den Filterschwamm auszuwaschen. Der Wurm befand sich im am Boden abgesetzten Dreck. Wenn meine Frau das "Altwasser" nicht an unsere Blumen verfüttert hat ist sicherlich noch einer da. Ich werde mich nachher mal auf die Jagd begeben.

Danke für die Bestimmungshinweise.

mit freundlichem Gruss
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone