Autor Thema: Ronald Schulte: Video "Histologischen coupes strecken und aufziehen"  (Gelesen 10743 mal)

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1720
    • De wereld onder de microscoop
Ronald Schulte: Video "Histologischen coupes strecken und aufziehen"
« am: Juni 17, 2009, 20:18:04 Nachmittag »
Habe ein Aufzeichnung gemacht wie ich meine Coupes strecke und aufziehe.
Professionell geht es natürlich besser aber diese Methode wirkt sehr befriedigend.

Grüße aus die Niederlanden, Ronald


http://www.youtube.com/watch?v=cbQnZr0wx0I
« Letzte Änderung: Juni 19, 2009, 14:03:39 Nachmittag von Mike Guwak »
Mikroskope:
Leitz Orthoplan (DL, AL-Fluoreszenz und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14079
  • ∞ λ ¼
Re: Video "Histologischen coupes strecken und aufziehen"
« Antwort #1 am: Juni 18, 2009, 07:10:52 Vormittag »
Hallo Ronald,

sehr instruktiver Film, der genau den Vorgang demonstriert und zeigt, worauf es ankommt.

Eigentlich sollte er in die Rubrik:"Rezepte", damit er nicht untergeht!
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Jürgen H.

  • Member
  • Beiträge: 1370
Re: Video "Histologischen coupes strecken und aufziehen"
« Antwort #2 am: Juni 18, 2009, 09:57:57 Vormittag »
Hallo, Herr Schulte,

herzlichen Dank für das instruktive Video!

Ich hätte direkt anschließend eine Zusatzfrage: Will man mehrere Schnittbänder von Serienschnitten  untereinander auf einem Objektträger unterbringen, kann Ihre Methode leider  nicht verwendet werden. Ich lege daher den Objektträger auf ein Wärmebänkchen auf, bringe wenig Wasser auf den Objektträger und strecke die Schnittbänder auf dem Objektträger. Problematisch ist dann allerdings, die Schnittbänder schön zu positionieren, so dass sie gut untereinander in Reih und Glied stehen. Will man eines der Bänder verschieben, bewegen sich aufgrund der Oberflächenspannung des Wasser alle anderen Bänder mit. Das ist leider ein ziemlich fummeliges Verfahren. Vielleicht haben Sie oder ein anderes Forumsmitglied dazu auch eine Idee?

Mikrogrüße

Jürgen Harst

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1720
    • De wereld onder de microscoop
Re: Video "Histologischen coupes strecken und aufziehen"
« Antwort #3 am: Juni 18, 2009, 21:35:13 Nachmittag »
Jürgen,

Ihre aufzugweise hört sich auch gut an aber habe damit keine Erfahrung.
Wenn Mann nur ein schnittband hat geht es im warmen Wasser auch sehr gut (siehe Bilder).
Zwei Bänder untereinander geht auch noch aber da muss Mann schon Geduld haben und fast Akrobat sein.
Wichtig ist das das block rechteckig ist damit die Bänder recht bleiben und nicht so wie die Arterie vom Huhn.

Grusse Ronald





Mikroskope:
Leitz Orthoplan (DL, AL-Fluoreszenz und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.