Autor Thema: Hühnermilbe im Interphako  (Gelesen 4724 mal)

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1843
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Hühnermilbe im Interphako
« am: März 16, 2013, 10:04:57 Vormittag »
Hallo liebe Mikrofreunde,

heute zeige ich eine präparierte Hühnermilbe (Rote Vogelmilbe - Dermanyssus gallinae) im Interphako.

Benutzt wurde ein 6,3er APO und ein Übersichtskondensor 0,20.
Spannend war für mich die Frage, ob der Interphako auch mit einem vergrößerungsschwachen Objektiv in Kombination mit einem Übersichtskondensor und in
umgedrehter Montage des Phasenrings am Kondensor funktioniert.
Dabei war leider das exakte Köhlern nicht möglich!
Hier ein paar Ergebnisse:

Viel Vergnügen beim Betrachten der Aufnahmen.











Herzliche Grüße Frank Fox  
« Letzte Änderung: März 16, 2013, 10:13:32 Vormittag von Frank Fox »

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3702
Re: Hühnermilbe im Interphako
« Antwort #1 am: März 16, 2013, 16:46:56 Nachmittag »
Frank,
die Fotos sind einfach wunderbar.

Gruß, Heiko

rekuwi

  • Member
  • Beiträge: 2016
Re: Hühnermilbe im Interphako
« Antwort #2 am: März 16, 2013, 17:39:09 Nachmittag »
Lieber Frank,

Nr. 3 ist mein Favorit! Irres Viech.

Herzliche Grüße
Regi

belay68

  • Member
  • Beiträge: 107
Re: Hühnermilbe im Interphako
« Antwort #3 am: März 16, 2013, 19:45:56 Nachmittag »
Hallo Frank,

tolle Bilder; Ich bin immer wieder von der Schärfe und dem Detailreichtum Deiner Fotos fasziniert.
Was bedeutet bei den Milben "präpariert" - kannst Du uns zur Präparationstechnik vielleicht etwas sagen (Einschlussmittel, usw.)? Vielen Dank dafür...

VG
Bernd

HDD

  • Member
  • Beiträge: 740
    • HDDs Mikrowelten
Re: Hühnermilbe im Interphako
« Antwort #4 am: März 16, 2013, 22:18:55 Nachmittag »
Lieber Frank

Mit solchen Beiträgen erreicht das Forum wieder das Niveau das wir
lange Zeit so schmerzlich vermisst haben.

Gratulation zu diesen wunderbaren Bildern. Hier öffnen sich neue Welten.

Herzliche Grüße

Horst-Dieter

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6280
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Hühnermilbe im Interphako
« Antwort #5 am: März 17, 2013, 21:54:46 Nachmittag »
Lieber Frank,

da ist die Interphako-Ausrüstung ja definitiv in den richtigen Händen gelandet - Glückwunsch zu den tollen Bildern!

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1843
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Hühnermilbe im Interphako
« Antwort #6 am: März 18, 2013, 12:52:00 Nachmittag »
Schön, dass Euch die Fotos gefallen.  :)

Die Hühnermilbe (zuvor in Ethanol) wurde in Malinol eingeschlossen.

Herzliche Grüße
Frank


Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3702
Re: Hühnermilbe im Interphako
« Antwort #7 am: Oktober 07, 2015, 19:38:43 Nachmittag »
Lieber Frank,

heute hat es endlich mal geklappt, ich konnte auch so ein Viech unter's Mikro schubsen:



Nichts geht über die Primärerfahrung, liegen zwischen Inspiration und leidlichem Gelingen auch zweieinhalb Jahre.  :D

Viele Grüße,
Heiko


Nachtrag

Nach „Beruhigung der Lage“ ein weiterer Abbildungsversuch:


« Letzte Änderung: Oktober 08, 2015, 10:36:14 Vormittag von Heiko »

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1843
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Hühnermilbe im Interphako
« Antwort #8 am: Oktober 08, 2015, 15:48:16 Nachmittag »
Lieber Heiko,

da hast Du ja einen ziemlich alten Beitrag von mir geöffnet.
Ich wusste gar nicht, dass es den noch gibt  :D .

Du hast mich jetzt jedenfalls daran erinnert, das ich einen Jenaval Interphako habe und den mal wieder nutzen sollte.

Deine Fotos sind Dir sehr gut gelungen.
Warum musstest Du zweieinhalb Jahre warten?

Herzliche Grüße
Frank

rheinweib

  • Gast
Re: Hühnermilbe im Interphako
« Antwort #9 am: Oktober 08, 2015, 16:15:59 Nachmittag »
Hallo Frank,
wirklich tolle Bilder!



Mit solchen Beiträgen erreicht das Forum wieder das Niveau das wir
lange Zeit so schmerzlich vermisst haben.

Danke, stellvertretend für alle, leider niveaulosen, aber aktiven Foristen.

LG
Heike

« Letzte Änderung: Oktober 09, 2015, 02:06:51 Vormittag von Rheinweib »

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3702
Re: Hühnermilbe im Interphako
« Antwort #10 am: Oktober 08, 2015, 23:00:09 Nachmittag »
Lieber Frank,

„Mancher gibt sich viele Müh'
Mit dem lieben Federvieh …“

Allerdings scheint es mit der Hygiene etwas zu hapern in unserer Hühnerhaltung. Ich kann quasi jederzeit auf die Viecher (Hühner und Milben) zugreifen, aber manchmal schiebt man die Dinge eben vor sich her.

Auch ist gelegentlich ein zweiter und dritter Blick notwendig, um zu erkennen, dass das erste Viech (gemeint ist jetzt nur die Milbe) ja auf dem Rücken liegt, die Beäugung also bäuchlings erfolgte.
Diese einseitige Betrachtung soll hiermit erweitert werden:







Viele Grüße,
Heiko