Autor Thema: Koffein  (Gelesen 3105 mal)

Manfred Ulitzka

  • Member
  • Beiträge: 191
  • Nomina si nescis, periit cognitio rerum.
    • Thrips-iD
Koffein
« am: Oktober 14, 2015, 20:51:44 Nachmittag »
Hallo allerseits,

ich habe mich mal an einem Koffein-Kristall versucht.
Das Koffein wurde aus Tee-Blättern durch erhitzen im Sandbad sublimiert (ca. 150°C). Es bildeten sich gaaanz viele schöne Kristalle. Fotografieren ist aber unheimlich schwer, da ich immer Halos bekomme >:(. Polfilter ändert kaum was.

Diese Foto gefällt mir trotzdem so einigermaßen. Es wirkt auch passend zur Jahreszeit  ;) !

Beste Grüße

Manfred.

rheinweib

  • Gast
Re: Koffein
« Antwort #1 am: Oktober 14, 2015, 21:51:38 Nachmittag »
Hallo Manfred,
da hatte ich kürzlich ernsthaft den Gedanken aufgegriffen, das Öfchen mal wieder anzuwerfen
und etwas zu sublimieren und dann kommst Du mit Götterväterchens Blitz daher  ;D
Tolles Bild, gefällt mir sehr gut.

LG
Heike

JoachimHLD

  • Member
  • Beiträge: 295
Re: Koffein
« Antwort #2 am: Oktober 14, 2015, 22:39:04 Nachmittag »
Hallo Manfred,

ein super Bild von einem sehr schön sublimierten Kristall.

Viele Grüsse
Joachim

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14946
  • ∞ λ ¼
Re: Koffein
« Antwort #3 am: Oktober 14, 2015, 23:46:53 Nachmittag »
Hallo Manfred,

gratuliere! Ein ungewöhnlich großer Kristall vom Coffein.
Kannst du bitte nochmal genau sagen, wie du es gemacht hast? Teeblätter in einer Glasschale? (Urglas?) und diese auf ein Sandbad gesetzt, das wie erhitzt wurde. Temperaturbestimmung?
Mich wundert, dass die Kristalle auf den Blättern gewachsen sind und nicht gasförmig in die Luft gingen. Also wegsublimierten. Vielleicht hast du mit der Anordnung gerade den Punkt erwischt, wo die Sublimation beginnt und die kinetische Energie nicht ausreicht, dass die gasförmigen Moleküle davonfliegen, sondern gleich wieder kondensieren.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Manfred Ulitzka

  • Member
  • Beiträge: 191
  • Nomina si nescis, periit cognitio rerum.
    • Thrips-iD
Re: Koffein
« Antwort #4 am: Oktober 15, 2015, 20:50:25 Nachmittag »
... es wird Winter, also schmeißt die Öfchen an!

Zunächst mal vielen Dank für Euer Lob. Ich bin da eher kritischer als Ihr. V.a. deshalb weil ich eine Unmenge von Kristallen habe. Auch noch größere! Ich schaffe es aber nicht, diese vernünftig abzubilden. Trotz Polfilter, Diffuseren und langer Belichtungszeiten, ... immer Halos  >:( >:( >:(.
Heike, vielleicht kriegst Du das ja hin! Ich frage mich sowieso immer, welcher geheime Geheimtrick bei Deinen Bildern noch dabei ist!! ??? (Irgendwann melde ich mich zum Lehrgang bei Dir an!)

Und für Klaus die Anleitung:
Ich habe das Ganze zufällig entdeckt, wie ich es schaffe die Kristalle direkt auf dem Tee wachsen zu lassen. Ich gebe an der Schule, an der ich arbeite, einen Mikroskopierkurs für die 11. Klasse. Da haben wir immer Koffein aus Tee auf Objektträger sublimiert und dann mikroskopiert. So wie man das eben kennt .... . Die Anordnung sah so aus:

Die Schale oben ist mit Sand gefüllt, darin eine zweite Abdampfschale mit Tee.


Irgendwo bei etwa 120 - 140°C beginnt das Koffein aus den Blättern zu verdampfen. Die Temperatur messe ich mit einem Laserthermometer (gabs mal bei Aldi...soviel zur Genauigkeit des hochwissenschaftlichen Geräts  ;D) Nun decke ich die Schale komplett mit Objektträgern ab und halte die Temperatur in diesem Bereich. Wenn die Atmosphäre unter den Objektträgern sehr mit Koffeindämpfen gesättigt ist, so schiebe ich die Objektträger einen kleinen Spalt beiseite und puste rein. Dadurch kühlt die Oberfläche an den Teeblättern ab und es bilden sich Kristallisationskeime, an denen plötzlich Kristalle wachsen. Der Vorgang ist mit dem bloßen Auge zu beobachten. Die Kristalle sieht man deutlich. Folgendes Foto ist mit dem iPhone gemacht:


Seit ich das so mache gefällt es den Schülern viel besser! Und ich finde es auch faszinierender die Kristalle auf dem Tee zu sehen aus nur immer auf den Objektträger gedampft.
Viel Spaß beim ausprobieren!

Herzliche Grüße

Manfred.

Carlos

  • Member
  • Beiträge: 1009
Re: Koffein
« Antwort #5 am: Oktober 15, 2015, 22:10:46 Nachmittag »
Hallo Manfred,
Wirklich eindrucksvoller Versuch zum Thema Sublimation. Sehr gute Versuchsbeschreibung und noch eindrucksvolleres Ergebnis! Gratuliere. Werde das auch mal probieren. Wie es aussieht, fördert die Thermik das Wachstum der Kristalle vor allem im Zentrum der Teeschüttung. Und das mit bloßem Auge verfolgen zu können, einfach toll!
Gruß Carlos   

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14946
  • ∞ λ ¼
Re: Koffein
« Antwort #6 am: Oktober 15, 2015, 22:16:56 Nachmittag »
Hallo Manfred,

 einfach genial! Die Alchemiker haben im Mittelalter durch "Pröbeln" auch wichtige Entdeckungen gemacht. Pusten um Kristallwachstum zu initiieren - ich fass es nicht. Aber das Ergebnis überzeugt!

Edit: hab die Chemiker aus dem All in die normalen aus dem Mittelalter geändert. Wenigstens hab ich vorher gemerkt, bevor lustige Bemerkungen kamen! :D
« Letzte Änderung: Oktober 16, 2015, 00:02:11 Vormittag von Klaus Herrmann »
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

rheinweib

  • Gast
Re: Koffein
« Antwort #7 am: Oktober 15, 2015, 22:23:00 Nachmittag »
Hallo Manfred,

Deine Halos entstehen einfach nur, weil Du einen dunklen Hintergrund und
ein sehr helles Motiv hast. Ich nehme mal an, das Du das Bild im (Stacker)Auflicht
gemacht hast, also Lämpchen drauf, Diffusor platziert und losgestapelt.
 
Wenn das so ist, dann helfen Dir auch Polfilter nicht weiter, sie schaden eher, weil sich
die Belichtungszeit unnötig verlängern und sich dadurch das Rauschen erhöht.

Die "Halos" sind nur Überbleibsel sehr unscharfer, heller Bereiche im Stapel. Das einzige,
was dagegen wirkt, ist ein hellerer Hintergrund.
Tiefschwarzer Hintergrund + "weiße" Kristalle......da kriegt jeder diese Halos. Ist
völlig normal.
Wenn es denn unbedingt ein dunkler HG sein muss, dann hilft nur noch üppige EBV.

LG
Heike
« Letzte Änderung: Oktober 17, 2015, 01:38:36 Vormittag von Rheinweib »