Autor Thema: Sterne in 3D + 3D-Druck mit PICOLAY  (Gelesen 1693 mal)

Heribert Cypionka

  • Member
  • Beiträge: 832
    • PICOLAY
Sterne in 3D + 3D-Druck mit PICOLAY
« am: November 01, 2015, 00:15:07 Vormittag »
Wunderbare Bilder vom japanischen Sternensand (Foraminiferen-Skelette) gibt es schon im Forum, nämlich hier: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=22307.0 und hier: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=23452.0 und auch beim Nikon "Small World"-Wettbewerb:http://www.nikonsmallworld.com/galleries/entry/2015-photomicrography-competition/30. Was bisher noch fehlt, ist die dritte Dimension ;)

Hier mal für den Kreuz- (oben) und Parallel-Blick:

Für den Parallel-Blick sollte man schon einigen Abstand vom Monitor nehmen, damit es gelingt.

Hier nun ein 2D-Stern, der trotz seitlicher Beleuchtung seine Räumlichkeit nicht preisgibt:


Da ist nun die Animation hilfreich:


Die Probe stammt von Michael Hesemann (http://www.foraminifera.eu). Noch einmal herzlichen Dank an ihn! Stacking und Bildbearbeitung wie immer 100% PICOLAY.

Viel Spaß beim Ansehen!

Heribert Cypionka
« Letzte Änderung: November 01, 2015, 23:41:08 Nachmittag von Heribert Cypionka »

Frank Fox

  • Member
  • Beiträge: 1827
    • Professionelle Mikrofotografie und Makrofotografie
Re: Sterne in 3D
« Antwort #1 am: November 01, 2015, 12:34:38 Nachmittag »
Hallo Heribert,

Du zeigst sehr schöne Aufnahmen.

Calcarina in 3D gibts auch schon, und zwar hier:
http://www.mikro-foto.de/calcarina-in-3d.html
 :)

Herzliche Grüße
Frank

the_playstation

  • Member
  • Beiträge: 4431
Re: Sterne in 3D
« Antwort #2 am: November 01, 2015, 18:29:51 Nachmittag »
Hallo Heribert.
Wunderschöne Aufnahmen. Die Formen sehen 3D-Druck-verdächtig aus. Wo bekommt man solchen jap. Sternensand?

Liebe Grüße Jorrit.
Die Realität wird bestimmt durch den Betrachter.

Heribert Cypionka

  • Member
  • Beiträge: 832
    • PICOLAY
Re: Sterne in 3D + 3D-Druck mit PICOLAY
« Antwort #3 am: November 01, 2015, 20:50:26 Nachmittag »
Hallo Frank,

danke sehr für den Hinweis - das hatte ich übersehen!

Hallo Jorrit,

3D-Druck lässt sich mit PICOLAY machen - das war doch wohl klar - oder ;). Hier ein erstes Beispiel:

Das gestackte Objekt (Actinoptychus) in der gekippten Projektion:


Nach dem Druck (noch mit Resten des weichen (weißen) Stützmaterials):


Das Endergebnis in der Hand:


Um das zu bewerkstelligen, geht man im 'PICOLAY 3D display'-Fenster auf 'Hologram stacking' und setzt das Häkchen bei 'Export layers'. Das erzeugt dann bei der Analyse die Scheibenbilder, die man mit weiterer Software zur Erstellung von STL-Dateien nutzen und an den 3D-Drucker schicken kann.

Man muss sich allerdings klar machen, dass man heute im Elektronik-Supermarkt für geringes Geld ein 3D-Modell von sich selber ausdrucken lassen kann. Dazu wird man von allen Seiten rundum eingescannt. Das Besondere an PICOLAY ist aber, dass es mit einer einzigen Perspektive auskommt. Gegen den Rundum-Scanner hat es dabei keine Chance...

Mit besten Grüßen

Heribert Cypionka
« Letzte Änderung: November 01, 2015, 23:41:39 Nachmittag von Heribert Cypionka »

the_playstation

  • Member
  • Beiträge: 4431
Re: Sterne in 3D
« Antwort #4 am: November 01, 2015, 21:38:13 Nachmittag »
Hallo Heribert.
Danke für den Tipp und die Demonstration. :)

Liebe Grüße Jorrit.
Die Realität wird bestimmt durch den Betrachter.