Autor Thema: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600  (Gelesen 6315 mal)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 14947
  • ∞ λ ¼
Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« am: Januar 12, 2016, 23:47:49 Nachmittag »
Hallo zusammen,

wahrscheinlich wurde die Frage schon x Mal beantwortet, darf ich dennoch?  Ich suche eine Software mit der ich - bevorzugt nicht im Onlinebetrieb, also Kamera ist nicht mit dem Rechner verbunden und wird nicht remote gesteuert - einen Messbalken ins Bild einbringen kann. Ich will damit nicht zum Mond fliegen und das Wetter in Sydney abfragen, sondern nur einen Messbalken im Bild platzieren.
Ich würde also die Bilder auf dem Kamerachip speichern und anschließend in den Rechner übertragen. Etwas antik zugegeben, weil ich ein handschriftliches Protokoll anlegen müsste, damit die Zuordnung nachher stimmt (mit welchem Objektiv aufgenommen?) Kamera ist wie schon erwähnt die Canon EOS 600. Der Rechner läuft mit Win 8.1

Sachdienliche Hinweise sehr willkommen!

Alternativ: wie sähe es mit einem Rechner aus, der noch Windows XP als Betriebssystem hat? Dieser Rechner würde für Remote zur Verfügung stehen.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6121
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #1 am: Januar 13, 2016, 06:29:21 Vormittag »
Lieber Klaus,

versuch es doch mal mit Jens Rüdigs Makro-Aufmaßprogramm:
http://ruedig.de/tmp/messprogramm.htm

Du machst für jedes Objektiv ein Eichbild mit einem Okular-Mikrometer und wählst im Programm das richtige Objektiv für jedes Bild aus.
Geht ganz einfach und das Ergebnis kannst Du in meinen Bildern hier im Forum begutachten.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Mark

  • Member
  • Beiträge: 115
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #2 am: Januar 13, 2016, 07:41:02 Vormittag »
Hallo Klaus,

ich verwende imageJ :

--> menu analyze --> set scale
d.h. ihm sagen wieviel pixel wieviel µm, cm oder m sind

dann einfach über menu analyze-->tools-->scale bar den Balken einfügen

:)

http://imagej.nih.gov/ij/

liebe Grüße
Mark


Heribert Cypionka

  • Member
  • Beiträge: 839
    • PICOLAY
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #3 am: Januar 13, 2016, 08:08:23 Vormittag »
Ich verwende PICOLAY  ;)

Bildfenster -> Mouse= -> Draw scale bar

MfG

H.C

anne

  • Member
  • Beiträge: 2144
    • flickr
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #4 am: Januar 13, 2016, 08:38:39 Vormittag »

Ich verwende Axio Vision.
Free download auf der Zeiss Seite.
Hier kann auch gemessen werden.

lg
anne

Bernd Miggel

  • Member
  • Beiträge: 324
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #5 am: November 06, 2016, 11:07:08 Vormittag »
Liebe Mikroskopiefreunde,

ich verwende seit Jahren für Sporenmessungen Jens Rüdigs Makro-Aufmaßprogramm. Aber: Unter Window7 wird die rechte Spalte des Programmbildes, also alles, was für die Eichung relevant ist, unterdrückt. Meine Behelfslösung: eine Windows-XP-Umgebung, leider etwas umständlich.
Gibt es eine Möglichkeit, dass dieses Messprogramm auch direkt unter Windows 7 funktioniert? - Jeder Hinweis ist willkommen!

Herzliche Grüße
Bernd

Johannes Kropiunig

  • Member
  • Beiträge: 1087
    • Mikroskopie Konserve
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #6 am: November 06, 2016, 11:23:56 Vormittag »
Hallo Bernd

helfen kann ich dir vermutlich nicht, sondern nur sagen, dass die Version 0.9.2 bei mir auf Windows 7 Professional einwandfrei funktioniert.

Viele Grüße,
Johannes
Biologische Mikroskop: Zeiss Standard 16
Stereomikroskop: Lomo MBS 10
Kameras:  EOS 1100D, EOS 1000D, EOS 1000Da, und EOS 350Da Peltier gekühlt

Sag es mir - und ich werde es vergessen. Zeige es mir - und ich werde mich daran erinnern. Beteilige mich - und ich werde es verstehen.
Laotse

Bernd Miggel

  • Member
  • Beiträge: 324
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #7 am: November 06, 2016, 12:45:00 Nachmittag »
Hallo Johannes,

danke für den Tipp, aber ich verwende dieselbe Version 0.9.2.
Der einzige Unterschied: Mein Windows 7 ist "Home Premium"

Viele Grüße

Bernd

Carlos

  • Member
  • Beiträge: 1045
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #8 am: November 06, 2016, 14:25:43 Nachmittag »
Hallo Klaus,
Vor dem Problem stehe ich auch, habe mich aber bisher nicht getraut, zu fragen.
In meinem Kamera-Software-Steuerungs- und Bearbeitungsprogramm kann ich sehr einfach die Anzahl der, von einer im Bild gezogenen Linie geschnittenen Pixel samt Linie sehen, ich kann die auch umrechnen in µm. So kann ich sehr einfach die Länge und die Breite eines Objekts in „Anzahl Pixel“ und umgerechnet in µm angeben.  Aber das Bild mit der Linie und die zugehörige Pixelanzahl bzw. µm abspeichern und nach Photobucket hochladen klappt nicht.
Bin mal gespannt auf die weiteren Antworten auf Deine Frage.
Gruß Carlos 

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 3900
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #9 am: November 06, 2016, 20:20:44 Nachmittag »
Hallo Jörg (Fahrenheit),
Zitat
Du machst für jedes Objektiv ein Eichbild mit einem Okular-Mikrometer
.
Ich würde eine Referenzaufnahme mit einem Objektmikromerter vorziehen. Das Bild vom Okularmikrometer sollte bei jedem Objektiv gleich aussehen. ;D
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

Carlos

  • Member
  • Beiträge: 1045
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #10 am: November 06, 2016, 23:23:00 Nachmittag »
Hallo zusammen,
Zitat
Ich suche eine Software mit der ich - bevorzugt nicht im Onlinebetrieb, also Kamera ist nicht mit dem Rechner verbunden und wird nicht remote gesteuert - einen Messbalken ins Bild einbringen kann.
Bisher habe ich auf diese doch einfache Frage keine, auch für mich verständliche Antwort gelesen. (Ausnahme: Heribert C., allerdings fehlt mir hier der Hinweis, wie der Messbalken geeicht wird. Ich sehe schon, ich muss mich mal mit „Picolay“ näher beschäftigen. Vielleicht schaffe ich es auch, das Programm auf meinen neuen Rechner „down zu loaden“.)
Da jede meiner Kameras eine Software hat, in der eine Messfunktion auf der Basis von „Pixel“ existiert, scheint mir das der einfachste Weg zur Eichung eines Messbalkens zu sein. M.E. brauch man dazu kein Objekt- oder Okular-Mikrometer, einfach nur umrechnen in µm. (Abbildungsmaßstab des Objektiv, Vergrößerung der Tubuslinse… Pixelgröße in µm.)
Gruß Carlos
Nachtrag: Installation von Picolay hat jetzt geklappt.
« Letzte Änderung: November 07, 2016, 08:37:59 Vormittag von Carlos »

the_playstation

  • Member
  • Beiträge: 4431
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #11 am: November 06, 2016, 23:37:50 Nachmittag »
Hallo.

Möglichkeit 1:
Man benötigt einmal ein Objektmikrometer. Mit diesem macht man an seinem Mikroskop Aufnahmen vom Mikrometer. Dieses Bild nutzt man dann, um mit einem Bildprogramm einen zum fotografierten Objektmikrometer passenden hübschen Strich z.B. mit 20µm zu basteln. Den kann man dann (vor der Bildbearbeitung (z.B. dem freistellen) in alle Mikroobjekt-Bilder kopieren.

Möglichkeit 2:
Eine Software wie Axio-Vision (ist in der light-Version kostenlos). Die macht das dann automatisch bzw man kann im Bild kreuz und quer messen.

Liebe Grüße Jorrit.
Die Realität wird bestimmt durch den Betrachter.

Michael

  • Member
  • Beiträge: 450
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #12 am: November 07, 2016, 09:30:51 Vormittag »
Hallo zusammen,

für Messbalken und zur Bildbearbeitung und -auswertung verwende ich das kostenlose ImageJ. Die Bedienung mag etwas gewöhnungsbedürftig sein, ist aber - als Software speziell für die Mikroskopie - sehr empfehlenswert.

Viele Grüße

Michael

Gerne per Du

Bernd Miggel

  • Member
  • Beiträge: 324
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #13 am: November 07, 2016, 15:32:42 Nachmittag »
Hallo,

möglicherweise habe ich hier eine geeignete Messsoftware gefunden: MICAM 2.0. Die Software wurde für USB-und DSLR-Kameras entwickelt:

http://science4all.nl/?Microscopy_and_Photography

Die Software ist Freeware, doch wird bei Gefallen um einen Obolus gebeten.

Viele Grüße

Bernd


KlausB

  • Member
  • Beiträge: 177
    • Mikroskop, Reisen, Essen, Bewegung
Re: Einfache Mess-Software gesucht für Canon EOS 600
« Antwort #14 am: November 07, 2016, 17:21:26 Nachmittag »
Hallo Klaus,

ich mache das genau wie Jörg (Fahrenheit) es in seiner Mail beschrieben hat schon
seit vielen Jahren.
Das "Makroaufmassprogramm" ist wirklich sehr einfach zu handhaben.

Viele Grüße

KlausB
Zeiss Phomi III im Einsatz
Zeiss OPMI als Stereo

Web-Seite:
https://www.freizeit2012undmehr.com/