Autor Thema: Botanik: Stinkender Storchschnabel (Geranium robertianum) im Auflicht *  (Gelesen 6790 mal)

rheinweib

  • Gast
Hallo zusammen,
habe mir mal diese kleine Pflanze etwas näher angeschaut und gestaunt, was sie unterm Auflicht-Mikroskop zu "bieten" hat.
........ein Feuerwerk aus Formen, Farben und Strukturen.


Objektiv 1x/0,05


Objektiv CZJ 3,2/0,10 Semiplan


Objektiv Nikon e 10x/0,25/160/-


Objektiv CZJ 3,2/0,10 Semiplan - haarige Oberfläche der Knospe


LG
Heike
« Letzte Änderung: Mai 16, 2016, 08:24:41 Vormittag von Fahrenheit »

peter-h

  • Member
  • Beiträge: 3365
  • Leitz 1883
    • Mikroskopie als Hobby
Re: Storchschnabel
« Antwort #1 am: Mai 08, 2016, 20:11:48 Nachmittag »
Hallo Heike,

umwerfende Aufnahmen ! Das letzte Bild ist nicht zu toppen, fantastisch !
Chapeau !

Viele Grüße
Peter

Eckhard

  • Member
  • Beiträge: 2126
    • Vorstellung
Re: Storchschnabel
« Antwort #2 am: Mai 08, 2016, 20:36:29 Nachmittag »
Liebe Heike,

Das letzte Bild ist ein Meisterwerk.

Herzliche Grüße
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2514
Re: Storchschnabel
« Antwort #3 am: Mai 08, 2016, 20:48:42 Nachmittag »
Liebe Heike,

Du lehrst uns die Natur mit völlig neuen Augen zu sehen, danke.

Herzliche Grüße

Herbert

Heiko

  • Member
  • Beiträge: 3658
Re: Storchschnabel
« Antwort #4 am: Mai 08, 2016, 22:59:56 Nachmittag »
Liebe Heike,

die Wunder am Wegesrand – sie wollen nur erkannt werden. Dir gelingt das phantastisch, immer wieder.

Viele Grüße,
Heiko

rekuwi

  • Member
  • Beiträge: 2011
Re: Storchschnabel
« Antwort #5 am: Mai 09, 2016, 17:08:36 Nachmittag »
Liebe Heike,

da kann ich mir den Vorrednern nur anschließen! Klasse Bilder!

Herzliche Grüße
Regi

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2863
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Storchschnabel
« Antwort #6 am: Mai 09, 2016, 19:45:46 Nachmittag »
Hallo Heike,

beim letzten Bild tippe ich auf das Bild des Monats Mai.  ;) Super gemacht!

Viele Grüße
Angie

rheinweib

  • Gast
Re: Storchschnabel
« Antwort #7 am: Mai 09, 2016, 19:50:08 Nachmittag »
Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure Kommentare. Freut mich, das Euch das haarige
Blümchen gefällt.

LG
Heke

Rawfoto

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 4761
    • Naturfoto-Zimmert
Re: Storchschnabel
« Antwort #8 am: Mai 09, 2016, 20:51:17 Nachmittag »
Hallo Heike

Mir gefällt auch das letzte Bild am Besten ...

Liebe Grüße

Gerhard
Gerhard
http://www.naturfoto-zimmert.at

Rückmeldung sind willkommen, ich bin jederzeit an Weiterentwicklung interessiert, Vorschläge zur Verbesserungen und Varianten meiner eingestellten Bilder sind daher keinerlei Problem für mich ...

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6177
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Storchschnabel
« Antwort #9 am: Mai 12, 2016, 07:01:39 Vormittag »
Liebe Heike,

sehr schöne Aufnahmen! Mir gefällt das dritt eBild - die Nahaufnahme des Stempels mit den Pollen - am besten.
Du schreibst "die kleine Pflanze" - könnte das also der "gemeine" Stinkende Storchenschnabel sein? Vielleicht hast Du ja noch ein Übersichtsbild, das die Bestimmung ermöglicht?

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

rheinweib

  • Gast
Re: Storchschnabel
« Antwort #10 am: Mai 13, 2016, 01:13:56 Vormittag »
Hallo Jörg,
als ich heute einkaufen gegangen bin, und mal wieder an dem Pflänzchen vorbei gegangen bin,
(ich hatte keine Kamera dabei) hab ich sie mir nochmal genau angeschaut und ich stimme Dir
zu. Hab mein Bestimmungsbuch bemüht und die fein gefiederten Blätter passen zum gemeinen
stinkenden Storchschnabel.
Morgen/Heute nehme ich die Kamera mit und mache ein Bild von der kompletten Pflanze.

Wer hat sich den diesen, wenig schmeichelhaften, Namen ausgedacht? "stinkender Storchschnabel"?...also echt!  ;D

LG
Heike

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2514
Re: Storchschnabel
« Antwort #11 am: Mai 13, 2016, 19:32:24 Nachmittag »
Liebe Heike,

man kann das "stinkender" getrost weglassen, "Gemeiner Storchschnabel oder Ruprechtskraut"  Geranium robertianum genügt auch.
Jedenfalls eine wunderschöne Pflanze durch Deine Bilder.

Herzliche Grüße
Herbert

rheinweib

  • Gast
Re: Storchschnabel
« Antwort #12 am: Mai 13, 2016, 19:53:08 Nachmittag »
Hallo Experten,
hier ist die ganze Pflanze zu sehen.




LG
Heike

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6177
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Storchschnabel (mit Bild für Jörg)
« Antwort #13 am: Mai 16, 2016, 08:23:47 Vormittag »
Liebe Heike,

vielen Dank für das Bild und die Bestimmung! Ja, das ist auch aus meiner Sicht der Stinkende Storchenschnabel ( Ruprechtskraut - Geranium robertianum).
Wer sich den Namen ausgedacht hat? Du hast doch mit der Pflanze gearbeitet - da ist der Name doch sehr naheliegend, wenn man keinen Schnupfen hat.  ;D ;D ;D
Vielen Geranium-Arten haftet ja ein typischer, strenger Geruch an und das Ruprechtskraut macht da keine Ausnahme.

Anders z.B. der im Garten häufig anzutreffende Balkan-Storchenschnabel (Geranium macrorrhizum). Der riecht kaum, man muss schon ein Blatt zerreiben und nah mit der Nase ran, während es beim Ruprechtskraut reicht, einmal mit der Hand durch die Pflanze zu streichen. Ich denke, die Quelle des "Parfums" sind ätherische Öle, die in den Drüsenhärchen mit den runden Köpfchen sitzen, die Du in Deinem letzten Bild so schön getroffen hast.

Herzliche Grüße
Jörg

p.s.
So, nun, wo ich weiß, wo er hin gehört, habe ich Deinen Thread in die Botanik-Liste aufgenommen. :)
« Letzte Änderung: Mai 16, 2016, 08:35:04 Vormittag von Fahrenheit »
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Carlos

  • Member
  • Beiträge: 1079
Re: Botanik: Stinkender Storchschnabel (Geranium robertianum) im Auflicht *
« Antwort #14 am: Mai 17, 2016, 00:29:14 Vormittag »
Hallo zusammen,
In meinem Garten wächst als "Zeigerpflanze" (sprich Unkraut) eine, die genau so aussieht. Für mich kennzeichnend ist, dass beim "Herausziehen" an der Bruchstelle zwischen Wurzel und Pflanze eine "karottenrote Milch" austritt. Ist das der Stinkende Storchenschnabel ( Ruprechtskraut - Geranium robertianum)?
Gruß Carlos
Habe mich geirrt! Das Ruprechtkraut - wie im Bild der Pflanze oben wiedergegeben - habe ich zwar auch als "Unkraut" im Garten, daneben aber ein ebenfalls wucherndes Unkraut mit gelben Blüten. Letzteres gibt beim Ausreißen einen "karottenroten" Saft/ Milch ab. Sorry
« Letzte Änderung: Mai 17, 2016, 09:11:53 Vormittag von Carlos »