Autor Thema: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)  (Gelesen 4113 mal)

  • Gast
Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« am: Juni 19, 2016, 21:01:04 Nachmittag »
.
« Letzte Änderung: Juli 02, 2017, 21:21:10 Nachmittag von Jörn »

Tausendblatt

  • Member
  • Beiträge: 432
    • Mikrographica Webseite
Re: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« Antwort #1 am: Juni 19, 2016, 21:33:25 Nachmittag »
Hallo,

na ja, wenn die Objektivapertur nicht zu hoch ist geht das recht gut.
Mit dem Neofluar 16/0,4 nehme ich manchmal eine 0,9er Kondensorapertur...

Viele Grüße

Jens

rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1373
Re: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« Antwort #2 am: Juni 19, 2016, 21:34:15 Nachmittag »
Hallo Jorn,

Der Phasenkondensor mit NA 0.9 ist das meist flexibel und angenehm im Gebrauch. Dieser Kondensor leuchtet auch das Sehefeld von Objektive mit  geringer Vergroesserung  geleichmaesig aus. Ein Kondensor mit Apertur > 1 muss immergiert werden, mit Oel oder Wasser, um den Vorteil der grossen Apertur aus zu nuetzen. Was die Schiefe Beleuchting angeht, ich gebrauche immer ein Kondensor 0.9, das man damit eine gute Schiefe Beleuchtung bekommen kann (die gar nicht enttauscht, im Gegenteil!), kannst du hier sehen:

http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=25754.msg193174#msg193174

Dunkelfeld mit der 0.9er Kondensor ist moeglich bis Objektive mit Apertur 0.65, also das 40er Achromat. Dafuer kann man eine gebastelde Blende gebrauchen die man in den Filterhalter oder auch in eine lehre Position der Kondensor legen kann. Die Ph3 Blende ist zu klein fuer Dunkelfeld mit ein 40er, aber kann ein gutes Dunkelfeld geben bis zum Apertur 0.40. Beste Gruesse,

Rolf
« Letzte Änderung: Juni 19, 2016, 21:37:37 Nachmittag von rhamvossen »

Lupus

  • Member
  • Beiträge: 1649
Re: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« Antwort #3 am: Juni 19, 2016, 23:39:35 Nachmittag »
Hallo Jörn,

Zitat
Kann ich den bedenkenlos für erste Versuche mit Dunkelfeld hernehmen, oder wäre ein einfacher Kondensor 0,9 mit Klapplinse (46 52 52) und eine selbstgebastelte halbmondförmige Blende (qualitativ!) besser?
die halbmondförmige Blende ist für schiefe Beleuchtung, für Dunkelfeld benötigt man eine kreisförmige Blende um die gesamte NA des Objektives abzudecken.

Hubert

Jörn

  • Gast
Re: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« Antwort #4 am: Juni 20, 2016, 06:33:19 Vormittag »
.
« Letzte Änderung: Juli 02, 2017, 21:21:17 Nachmittag von Jörn »

Lupus

  • Member
  • Beiträge: 1649
Re: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« Antwort #5 am: Juni 20, 2016, 08:31:42 Vormittag »
Hallo Jörn,

ein Phasenkontrastkondensor ist für Dunkelfeld mit Selbstbaublende gut geeignet, da die Position des Blendenschiebers an der richtigen Stelle ist. Bei vielen anderen Kondensoren wie auch beim Zeiss 0.9 mit Klapplinse ist der Filtereinsatz viel zu tief, so dass zumindest für Dunkelfeld mit Objektiv-NA 0.65 das Ergebnis, vorsichtig formuliert, schlecht ist. Jedenfalls meine Erfahrung. Da müsste man einen anderen Blendenort improvisieren.

Hubert

Herbert Dietrich

  • Member
  • Beiträge: 2113
Re: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« Antwort #6 am: Juni 20, 2016, 08:35:22 Vormittag »
Hallo Hubert,

das stimme ich Dir voll zu, der beste Ort ist auf Höhe der Aperturblende, deshalb empfehle ich beim Klappkondensor
eine DF-Blende oder eine Kreutz-Blende auf dem Abdeckglas unterhalb der Klapplinse zu platzieren.

Herzliche Grüße

Herbert

Lupus

  • Member
  • Beiträge: 1649
Re: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« Antwort #7 am: Juni 20, 2016, 10:44:19 Vormittag »
Hallo,

im Prinzip gilt das bei allen zweilinsigen einfachen Kondensoren, egal ob mit Klapplinse oder in einem gemeinsamen Gehäuse, die richtige Aperturblendenebene (die objektseitige Brennebene des Kondensors) liegt immer zwischen den beiden Kondensorlinsen. Die Aperturblende ist beim Zeiss Klapplinsenkondensor aufgrund seiner guten Zugänglichkeit an der richtigen Stelle angebracht, beim z.B. Leiz SM mit Klapplinse aus offensichtlich konstruktiven Gründen aber nicht. Da wäre die richtige Position etwa 3 mm über der unteren Linse. Der übliche ausschwenkbare Filterhalter unter dem Kondensor ist fast immer ein ungeeigneter Ort für die Dunkelfeldblende.

Hubert

the_playstation

  • Member
  • Beiträge: 4431
Re: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« Antwort #8 am: Juni 20, 2016, 12:08:36 Nachmittag »
Hallo,

... Der übliche ausschwenkbare Filterhalter unter dem Kondensor ist fast immer ein ungeeigneter Ort für die Dunkelfeldblende.

Hubert
Hallo Hubert.

Danke für den lehrreichen Tip.

Liebe Grüße Jorrit.
Die Realität wird bestimmt durch den Betrachter.

MikroTux

  • Member
  • Beiträge: 218
Re: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« Antwort #9 am: Juni 20, 2016, 15:35:51 Nachmittag »

Die halbmondförmige Blende ist für schiefe Beleuchtung, für Dunkelfeld benötigt man eine kreisförmige Blende um die gesamte NA des Objektives abzudecken.

Dem ist zuzustimmen. Ergänzende Anmerkung - Bei meiner Kreuzblendenherstellung ist eine so ausgefallen, daß die Mitte auch dunkel ist. Mit Objektiven höherer n.A. gibt das die gewünschte Schiefe Beleuchtung. Beim 4x Übersichtsobjektiv erhalte ich damit ein Dunkelfeld. Wobei dieses eher besser ist, als mit meiner Kreisscheibe die mit diesem Objektiv nicht so harmoniert (heller Rand).

Lupus

  • Member
  • Beiträge: 1649
Re: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« Antwort #10 am: Juni 20, 2016, 17:06:21 Nachmittag »
Hallo,

warum eine unsymmetrische Blende eine bessere Dunkelfeldbeleuchtung erzielen soll als eine Kreisblende ist schwer nachvollziehbar. Jedenfalls nicht bei einem richtig zentrierten und justierten Kondensor.
Aber möglicherweise habe ich die Beschreibung missverstanden.

Hubert
« Letzte Änderung: Juni 20, 2016, 17:12:30 Nachmittag von Lupus »

rhamvossen

  • Member
  • Beiträge: 1373
Re: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« Antwort #11 am: Juni 20, 2016, 20:21:22 Nachmittag »
Hallo,

Zitat
Bei vielen anderen Kondensoren wie auch beim Zeiss 0.9 mit Klapplinse ist der Filtereinsatz viel zu tief, so dass zumindest für Dunkelfeld mit Objektiv-NA 0.65 das Ergebnis, vorsichtig formuliert, schlecht ist.

Es stimmt das die Position in der Blendenschieber besser ist. Aber auch im Filterhalter kan man mit den 0.9er Kondensor ein sehr akzeptabeles Dunkelfeld bekommen mit ein 40/0.65. Mann muss etwas spielen mit der Kondensorhöhe und die Leuchtfeldblende etwas schliessen. Beste Grüsse,

Rolf

MikroTux

  • Member
  • Beiträge: 218
Re: Kondensor mit n.A. 0,9 für Dunkelfeld(?)
« Antwort #12 am: Juni 20, 2016, 22:10:43 Nachmittag »
warum eine unsymmetrische Blende eine bessere Dunkelfeldbeleuchtung erzielen soll als eine Kreisblende ist schwer nachvollziehbar. Jedenfalls nicht bei einem richtig zentrierten und justierten Kondensor.

Hubert, wahrscheinlich hast du das schon richtig verstanden. Es ist eine Beobachtung mit meinen Bastelblenden im Filterschieber.  Wobei ich keine Systematische Untersuchtung daraus gemacht habe.  Ein Nachteil meines Mikroskopes ist der nicht zentrierbare Kondensor, auch weis ich nicht wie ideal die Position der Filterhalters ist. Bei der Herstellung der Dunkelfeldscheibe habe ich diese vorallem an die nA. des 40er Objektives angepasst. Da die n.A. des Dunkelfeldkondensors empfholenerweise zwar deutlich aber nur etwas größer als die Objektivapertur sein soll halte ich es schon für möglich, daß man für das 4x Objektiv auch eine besser funktionierende Scheibe basteln kann.