Autor Thema: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv  (Gelesen 7307 mal)

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 539
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #15 am: Juli 03, 2016, 14:37:22 Nachmittag »
Hallo Rolf,
leider kann ich nicht über ein Okular beleuchten, da ich kein Mikroskop verwende.
Bei meinen „Experimenten“ benutze ich ein Teleobjektiv als Tubuslinse.
Danke und Gruß,
Adi

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 539
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #16 am: Juli 03, 2016, 14:40:19 Nachmittag »
Hallo Klaus,
bei mir ginge die Polarisation problemlos.
Für das Dunkelfeld müsste ich aber die Beleuchtung von meinem Biolam umbauen :-)
Danke und Gruß,
Adi

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 539
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #17 am: Juli 03, 2016, 14:41:56 Nachmittag »
Hallo Wolfgang,
ich wollte schon immer nach Südafrika :-)
Danke und Gruß,
Adi

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 11970
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #18 am: Juli 03, 2016, 15:06:15 Nachmittag »
Hallo Adalbert,

Zitat
Bis 50x oder sogar 90x (mit einem Konverter 1,5) konnte ich interessante Foto-Objekte finden.

wie meinst Du das?

Hast Du 50x und 90x-Objektive verwendt? Kannst Du uns vielleicht mal Fotos zeigen, die Du damit gemacht hast?

Herzliche Grüße
Peter
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 539
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #19 am: Juli 03, 2016, 17:26:11 Nachmittag »
Hallo Peter,

anbei ein paar Beispiele

1.)   ABM 55:1




2.)   ABM 90:1




Danke und Gruß,
Adi

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 11970
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #20 am: Juli 03, 2016, 17:52:58 Nachmittag »
Hallo Adalbert,

vorweg: Die Bilder gefallen mir sehr gut, speziell das 4. Bild ( Bild 1 unter 2) ). Nun gebe ich zu, von der Makrofotografie keinerlei Ahnung zu haben, aber die Bilder sind doch nicht mit hochvergrößernden Objektiven aufgenommen  ???

Schau mal, solche Bilder macht doch Heike mit Objektiven kleine/gleich 10x!

http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=17643.msg134760#msg134760

Und bei unserer Diskussion ging es doch um hochvergrößernde Objektive, in deinem speziellen Fall um ein 100er(!).
Irgendwie habe ich jetzt ein großes Verständnisproblem.

Mit welchen Objektiven hast Du denn nun diese Aufnahmen gemacht?

Meine Aussage war ja, dass man mit hochvergrößernden Auflicht-Objektiven in der Hobby-Makro-Fotografie nix Gescheites anstellen kann.

Herzliche Grüße
Peter


Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 539
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #21 am: Juli 03, 2016, 18:32:09 Nachmittag »
Hallo Peter,

was bedeutet hochvergrößernd?  Geht es um die Vergrößerung oder um die Apertur?

All diese Bilder sind mit dem Olympus MSPlan 50x / 0.55 ULWD gemacht worden.
Direkt auf dem CANON EF-70-200L bekommt man einen ABM 55:1.
Wenn man noch vor dem Tele einen Extender 1,5x von Kenko einsetzt kriegt man einen ABM von ca. 90:1.

Ich mache auch Fotos mit 20:1, 10:1 und  4:1.
Dafür verwende ich die unendlichen NIKON CFI Objektive, wie LU Plan 20x, BE Plan 10x und BE Plan 4x.
Heike verwendet in diesem Bereich die endlichen Objektive, wie NIKON M Plan 20x, NIKON E 10x, CZJ 6.3x,  CZJ 3.2x.

Danke und Gruß,
Adi

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 11970
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #22 am: Juli 03, 2016, 18:40:21 Nachmittag »
Hallo Adalbert,

ich merke schon, dass ich ziemlich auf dem Schlauch stehe, da ich - zugegebenermaßen - von dieser Art der Anwendung von Mikroskopobjektiven wenig bis nichts verstehe.

Aber ich sehe gerade, dass Heike für Ihre Bilder auch ein 10x-Okular benutzt hat und Du ohne Okular arbeitest.

Ich halte mich jetzt mal lieber zurück  ;)

Herzliche Grüße
Peter

PS: Deine Bilder sind wirklich gut. Warum zeigst Du sie nie?
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Kurt Wirz

  • Member
  • Beiträge: 737
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #23 am: Juli 04, 2016, 10:11:47 Vormittag »
Hallo

Ich kann es nicht lassen und verweise auf einen älteren Beitrag im Makro-Forum, "NIKON M Plan, 100/0.8 ELWD, 210/0":
http://www.makro-forum.de/viewtopic.php?t=102441#
Ich vermute, dass er für einige Auflicht Mikroskopiker die fotografieren, aufschlussreich ist.



Kurt
.
Meine Bilder entsprechen nicht immer exakt der Realität,
ich wünsche mir deshalb Betrachter, die auch unbelastet geniessen können.

http://www.focus-stacking.com

Stuessi

  • Member
  • Beiträge: 510
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #24 am: Juli 04, 2016, 12:04:30 Nachmittag »
Hallo Kurt,

wie groß ist der Arbeitsabstand bei diesem Objektiv?

Wie hast Du beleuchtet?

Gruß,
Rolf

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 539
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #25 am: Juli 04, 2016, 12:16:49 Nachmittag »
Hallo Peter,
sowohl Heike als ich verwenden ab und zu die Okulare.
In diesem Falle muss aber noch ein Relais-Objektiv eingesetzt werden.
Das Relais-Objektiv verkleinert den ABM um den Faktor ca. 0,3 beim VF.
Deswegen werden die Makro-Fotos meistens ohne Okular mit voll auskorrigierten Mikroskop-Objektiven gemacht.
Damit man noch im Auflicht vernünftig beleuchten kann werden die Varianten mit dem großen Arbeitsabstand  bevorzugt.
Danke und Gruß,
Adi
« Letzte Änderung: Juli 04, 2016, 12:40:52 Nachmittag von Adalbert »

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 539
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #26 am: Juli 04, 2016, 12:17:47 Nachmittag »
Hallo Kurt,
danke für den Link!
Gruß,
Adi

Kurt Wirz

  • Member
  • Beiträge: 737
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #27 am: Juli 04, 2016, 15:25:31 Nachmittag »
Hallo Rolf

Die Beleuchtung erfolgte mit 3 Blitzgeräten und einem Papierdiffusor rund um das Objektiv (Objekt). Das NIKON M Plan, 100/0.8 ELWD, 210/0 besitzt einen freien Arbeitsabstand von 2mm.

Kurt
.
Meine Bilder entsprechen nicht immer exakt der Realität,
ich wünsche mir deshalb Betrachter, die auch unbelastet geniessen können.

http://www.focus-stacking.com

Adalbert

  • Member
  • Beiträge: 539
Re: Beleuchtung für ein Auflicht-Objektiv
« Antwort #28 am: Juli 04, 2016, 19:18:53 Nachmittag »
Hallo zusammen,

eine relativ einfache Beleuchtung wäre seitlich auf ein etwas schräg positioniertes Objekt:


Damit kann man schon Fotos machen aber die Lösung ist nicht optimal :-(
Anbei ein menschliches (etwas strapaziertes) Haar:


Falls alle Versuche scheitern sollten, dann bleibt mir nur das Durchlicht übrig :-)

Danke und Gruß,
Adi
« Letzte Änderung: Juli 04, 2016, 20:28:25 Nachmittag von Adalbert »