Hauptmenü

Tümpelfunde

Begonnen von Bernhard Lebeda, August 03, 2009, 22:24:49 NACHMITTAGS

Vorheriges Thema - Nächstes Thema

Bernhard Lebeda

Hallo liebe Tümpler

einige Funde aus dem Tümpel der biologischen Station Zwillbrock


Tentrallantos lagerheimii (zu deutsch Würstchenalge  ;) )


400x




Ich dachte natürlch wieder an Rädertier Dauerei. Aber es ist wohl eher eine Zygote von Euastrum oblongum (es gab sehr viele dieser Zygoten in der Probe)


400x









Tja nun zu diesem skurrilen Fund. Wo wir neulich von zufälligen Arrangements sprachen- dass sich fädige Blaualgen
schonmal gerne in Arcellaschalen verkriechen, hat man sicher eher schon mal gesehen. Wer und warum nun mittig in die Schale die Grünalge plaziert hat , weiß ich auch nicht. Ich wars nicht!

400x HF und Phako








1000x HF und Phako










Viele Mikrogrüsse


Bernhard


Ich bevorzuge das "DU"

Vorstellung

Eckhard

Hallo Bernhard,

die Schale sieht für mich eher wie eine Arcella Schale aus.

Herzliche Grüsse
Eckhard
Zeiss Axioscope.A1 (HF, DF, DIK, Ph, Pol, Epifluoreszenz)
Nikon SE2000U (HF, DIK, Ph)
Olympus SZX 12 (HF, DF, Pol)
Zeiss Sigma (ETSE, InLens SE)

www.wunderkanone.de
www.penard.de
www.flickr.com/wunderkanone

Michael Plewka

hallo Bernhard,
wie Du schon schreibst, ist das Spiral-Phänomen so selten nicht. Die mittige Grünalge ist wahrscheinlich gerade "zur Tür reingekommen", soll heißen, sie befindet sich ja gerade in der Öffnung der Arcella-Schale. Möglicherweise sind Amöbenreste und/oder Stoffwechselprodukte der Cyanos für die Grünalgen attraktiv:


beste Grüße Michael

Ernst Hippe

Hallo Herr Lebeda,

es freut mich immer, wenn auch solche originellen Zufallsfunde gezeigt werden - und noch dazu so perfekt! Die Arcella-Felderung ist besonders schön herausgekommen.
Gruß Ernst Hippe
Vorstellung:Hier klicken

Jan Kros

Hallo Bernhard,
In das Buch von Martin Kreuz steht diese Alge als Oscillatoria chlorina bekannt.
Schöne Bilder.
Herzlichen Gruss
Jan Kros