Autor Thema: Anleitung zum Zerlegen und Neu-fetten eines Carl Zeiss Jena Nf  (Gelesen 4327 mal)

wollschaf

  • Member
  • Beiträge: 102
Anleitung zum Zerlegen und Neu-fetten eines Carl Zeiss Jena Nf
« am: Februar 10, 2017, 10:57:34 Vormittag »
Liebe Mikroskopiker,

anbei die Vorschaubilder für die Anleitung zur Demontage und Reinigung von Grobtrieb und Feintrieb eines Carl Zeiss Jena Nf.
Wenn Interesse besteht, so habe ich die Anleitung als PDF mit größeren Bildern da. Eine PN genügt :)

Ich bitte die schlechte Bildqualität zu entschuldigen. Anscheinend werden die Bilder beim Hosten stark komprimiert.

Viele Grüße,
Heinrich

#1

#2

#3

#4

#5

#6

#7

#8

#9

#10

#11

#12

#13

Llewelyn

  • Member
  • Beiträge: 5
Re: Anleitung zum Zerlegen und Neu-fetten eines Carl Zeiss Jena Nf
« Antwort #1 am: August 11, 2021, 15:17:07 Nachmittag »
Hi,

der Beitrag ist zwar schon alt, aber vielen Dank für diese detaillierte Anleitung! Ohne hätte ich mich nicht ans Mikroskop getraut.
Ich habe mein verharztes NF damit erfolgreich auseinander genommen und hänge bei Schritt 3.7.:

Ich kriege diese verdammte Stange nicht rausgezogen. Besteht die aus zwei Teilen, die ineinander gesteckt sind?
Ich weiß auch nicht ganz, was du mit "Hülse" meinst. Aber vermutlich weiß ich es, sobald die Stange draußen ist 😀

Ich hatte mal versucht, mit Stirnlochschlüsseln schon die Scheiben (3.8.) zu lösen und fürchte, bei noch mehr Kraftaufwand verbiege ich die Schlüssel 😂

wollschaf

  • Member
  • Beiträge: 102
Re: Anleitung zum Zerlegen und Neu-fetten eines Carl Zeiss Jena Nf
« Antwort #2 am: September 05, 2021, 13:09:17 Nachmittag »
Hi,
freut mich, dass die Anleitung immer noch gefunden wird :)
Hoffe, du hast die Stange mittlerweile rausbekommen. Mit Hülse meinte ich das Teil, was in 3.6. auf die Stange mittig aufgesteckt ist und mittels Schrauben gesichert ist. Nach Lösen der Schrauben und dosiertem Einsatz von Kriechöl und Waschbenzin (wenn keine optischen Komponenten mehr dran sind und Reste hinterher gründlich entfernt werden), sollte sich die Hülse auf der Stange bewegen lassen und sich die Stange so herausziehen lassen.

Wenn was sehr fest saß, hatte ich bisher alles mit einer kleinen Dosis Kriechöl + Wärme (Föhn etc.) lose gekriegt. Nur nicht zu heiß werden lassen und versuchen, gleichmäßig von außen nach innen zu erwärmen. So dehnen sich die aufgeschraubten, außen sitzenden Teile eher aus als die zentralen Teile, auf die die äußeren aufgeschraubt sind und man kriegt sie leichter ab.

Beste Grüße
Heinrich