Autor Thema: Mitochondrien in Zwiebelhaut - Video  (Gelesen 1712 mal)

Udo Hammermeister

  • Member
  • Beiträge: 111
Mitochondrien in Zwiebelhaut - Video
« am: März 26, 2017, 14:56:21 Nachmittag »
Hallo zusammen,

Auch bezugnehmend auf das letzte Treffen der Mikroskopischen Vereinigung Bonn, wo es um die Mitochondrien ging, habe ich mich zu Hause auch noch ein bisschen damit beschäftigt. Das Anfärben mit einem Fluoreszenz-Farbstoff (Rhodamin 123) hat nicht funktioniert. Aber im Phasenkontrast ist doch Erstaunliches zu sehen gewesen. Und da es hier in erster Linie um die Bewegung geht, musste ein Video her.

http://www.waldwurm.de/mik/Mitochondrien-10.mp4   (70 MB, 1:35 Minuten)

Möglicherweise erst komplett runterladen und dann anschauen. Alle Aufnahmen mit 100x Öl im Phasenkontrast. Zum Maßstab: die Breite einer solchen Zwiebelzelle ist ca. 90?, Fokus kurz unter der Oberseite der Zelle. Hier schon mal ein Standbild als Vorschau:



Könnte es sich auch um andere Organellen handeln? Zum Beispiel Golgi-Vesikel?

Grüße
Udo

PS. Das Video hab ich später noch ein bisschen aufgepeppt.
« Letzte Änderung: April 02, 2017, 13:13:29 Nachmittag von Udo Hammermeister »

Ronald Schulte

  • Member
  • Beiträge: 1744
    • De wereld onder de microscoop
Re: Mitochondrien in Zwiebelhaut - Video
« Antwort #1 am: März 26, 2017, 18:28:58 Nachmittag »
Udo,

Ich weise zwar keine Antwort auf deine Fragen aber das Video sieht auf jeden Fall prima scharf aus. Hast du hier eine lebende Zelle im Wassergelegt?

Gruße Ronald
Mikroskope:
Leitz Orthoplan (DL, AL-Fluoreszenz und Diskussionseinrichtung).
Leica/Wild M715 Stereomikroskop.
Mikrotome:
A&O 820 Rotationsmikrotom.
LKB 2218 Historange Rotationsmikrotom.

Detlef Kramer

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 3810
  • Detlef Kramer, gerne per Du
Re: Mitochondrien in Zwiebelhaut - Video
« Antwort #2 am: März 26, 2017, 22:24:32 Nachmittag »
Lieber Udo,

das passt ja wirklich gut zu meinem Beitrag in dem anderen thread. Zu Deiner Frage: klar, Du hast das ganze Spektrum, außer Zellkern; Mitos sind auch dabei. Dictyosomen sind zu klein, die sind nur mit viel Mühe zu erkennen. Aber Leucoplasten (die amöboiden Strukturen), Sphaerosomen (die hell leuchtenden Körperchen) und in etwa gleicher Größe, aber sehr unscheinbar, eben auch die Mitos.

Herzliche Grüße
Detlef
Dr. Detlef Kramer, gerne per DU

Vorstellung: Hier klicken