Autor Thema: Botanik: Utricularia australis Wasserschlauch *  (Gelesen 1872 mal)

wimeisrhi

  • Member
  • Beiträge: 238
Botanik: Utricularia australis Wasserschlauch *
« am: August 13, 2017, 19:53:50 Nachmittag »
Hallo,
hier ein paar Bilder vom Wasserschlauch. Experten sagten mir, es handelt sich um Utricularia australis, Verkannter Wasserschlauch.
Bild 1: ein Makro im Probenglas.


Bild 2: die Fangblase


Bild3: Oberfläche der Fangblase


Bild 4: Drüsenhaare im Innern der Fangblase.


Die Bilder 2-4 wurden mit meinem alten Leitz Ortholux gemacht mit Nikon D5000 als Kamera.
Viele Grüße aus Oberfranken
Wilhelm Meister

« Letzte Änderung: August 14, 2017, 08:17:00 Vormittag von Fahrenheit »

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 4067
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: Utricularia australis Wasserschlauch
« Antwort #1 am: August 13, 2017, 22:36:28 Nachmittag »
Hallo Wlhelm,
sehr anschauliche Bilder. Wasserschlauch habe ich bisher immer nur unter'm Stemi betrachtet, aber die Bilder von den Drüsenhaaren sind sehr interessant. Klar: Irgendwie müssen ja die gefangenen Viecher ja auch verdaut werden. Warscheinlich werden die prallen Drüsenhaare durch das Anrempeln des gefangenen Tieres entleert. Weiß jemand Genaueres?
Danke für's Zeigen!
Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: Olympus VANOX mit DIC, Ph, DF und BF; etliche Zeiss-Jena-Geräte,
Auflicht: CZJ "VERTIVAL", Stemi: MBS-10, CZJ "TECHNIVAL";
Inverses: Willovert mit Ph

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 6160
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Utricularia australis Wasserschlauch
« Antwort #2 am: August 14, 2017, 08:16:39 Vormittag »
Lieber Wilhelm,

vielen dank für den interessanten Thread, den ich gerne in die Botanik-Liste übernommen habe.

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

wimeisrhi

  • Member
  • Beiträge: 238
Re: Botanik: Utricularia australis Wasserschlauch *
« Antwort #3 am: August 14, 2017, 19:12:57 Nachmittag »
Hallo zusammen,
vielen Dank für die Kommentare. Leider habe ich auch noch nicht viel über diese Drüsenhaare gefunden. Man findet einiges über den Fangmechanismus.
Viele Grüße aus Oberfranken
Wilhelm