Autor Thema: Heuschrecke  (Gelesen 2034 mal)

JaRo

  • Member
  • Beiträge: 294
    • Focusstacking und Mikrofotografie
Heuschrecke
« am: August 26, 2017, 14:38:31 Nachmittag »
Hallo,
hier mal wieder einer meiner Stacks.
Es handelt sich um ein gestitchtes Bild einer Heuschrecke. Im Original ist es ca. 30000 px groß. (457 Megapixel) Es besteht aus ca. 2000 Einzelbildern in 15 Einzelstapeln.



Viele Grüße und Viel Spaß beim Anschauen
Jan

PS: Wie groß ist hier das Interesse an Stacks von Insekten noch? Bei meinen letzten Bildern gab es immer recht wenig bis keine Resonanz. Wenn ich euch hier nur mit immer weiteren Bildern störe, würde ich darum bitten mir Bescheid zu geben.

koestlfr

  • Member
  • Beiträge: 936
Re: Heuschrecke
« Antwort #1 am: August 26, 2017, 15:11:29 Nachmittag »
Hallo Jan!

Fantastisch schön, WOW - bitte mehr!

Ich habe auch immer Interesse am Aufbau und an technischer Hintergrund info!

Auch: wie bearbeitest du nach?
Liebe Grüße
Franz

Jürgen H.

  • Member
  • Beiträge: 1383
Re: Heuschrecke
« Antwort #2 am: August 26, 2017, 15:14:21 Nachmittag »
Lieber Jan,

ein sehr schönes Bild. Und bei mir besteht immer ein besonderes Interesse an solch gut gestackten Insektenportraits, schon weil sie mir in dieser tollen Auflösung eine völlig andere wunderbar ergänzende Sichtweise auf die kleinen Tierchen eröffnen, als ich sie mit meinen histologischen Präparaten gewinne.

Deine Arbeit ist ja mit dieser Vielzahl von Einzelbildern immens. Genauso wie die Arbeit von vielen anderen, die sich ebenfalls teilweise auf dem Gebiet der Entomologie mit ihren tollen Stacks bewegen, wie Heike oder HDD. Und ich kann gut nachvollziehen, dass Du denkst: So viel Arbeit, so wenig Resonanz, hat denn überhaupt jemand Interesse an meinen Bildern und der damit verbundenen immensen Arbeit?

Aber es gibt ganz sicher Interesse an Deinen Bildern, nicht nur bei mir. Solche Bilder sind eben einfach so schön, dass ich mich wie doch wahrscheinlich viele andere zurücklehne und st i l l genieße, oder, wie zum Beispiel neulich bei dem schönen Mückenlarvenkopf denke: Wozu schnibbelst Du überhaupt: Hier siehst Du den Verlauf der Tracheen und der Muskulatur am ganzen Insekt, ohne dass Du Dir Deine einzelnen  Schnibbelscheibchen wieder zusammendenken musst.

Und so bekommst speziell Du von mir aufgrund Deiner Frage eindeutig zu hören, was natürlich für die anderen hevorragnden Stacker ebenso gilt: Macht um Himmels willen weiter so und zeigt eure Bilder.

Ob man überhaupt und gegebenenfalls was man bei Deinem Portrait photographisch noch verbessern kann, weiß ich nicht, damit kenne ich mich nicht aus. Mich interessiert die Morphologie, und die kommt sehr gut zum Ausdruck.

Schöne Grüße

Jürgen

JaRo

  • Member
  • Beiträge: 294
    • Focusstacking und Mikrofotografie
Re: Heuschrecke
« Antwort #3 am: August 26, 2017, 17:20:58 Nachmittag »
Hallo Jürgen,
danke für die motivierenden Worte und das Lob. Deine Insektenschnitte finde ich auch immer spannend, insbesondere wenn man die Insekten von außen kennt.
@Franz
Es handelt sich um mein "übliches" Setup. Ich verwende ein Zeiss Standard 14 als Stativ mit verschiedenen für das Stacken geeigneten Objektiven, wie hier dem Nikon M Plan 5. Beleuchtet wird mit drei Ikea-Jansjö-Leuchten und fotografiert mit einer Canon Eos 650d.
Nach dem Stapeln und Zusammenfüge bearbeite ich mit gimp. Daran habe ich mich inzwischen ziemlich gewöhnt. Mit der neuen Version gibt es bald auch 16 Bit Unterstützung. Die Bilder werden etwas geschärft und bei Stitches häufig noch der Hintergrund einheitlich gestaltet, da die Bildform häufig alles nur nicht rechteckig ist. Wenn die Insekten ganz dreckig sind kommt auch noch ein digitales "Putzen" auf mich zu, wo Staub wegretuschiert wird. Normalerweise versuche ich aber, die Insekten vorher schon so zu reinigen, dass das wie hier nicht nötig ist.
Viele Grüße
Jan

anne

  • Member
  • Beiträge: 1926
    • flickr
Re: Heuschrecke
« Antwort #4 am: August 26, 2017, 22:19:38 Nachmittag »
Hallo Jaro,
ich finde die Heuschrecke sehr plastisch, evtl. etwas hell, kann aber auch an meinem Monitor liegen.

Mit der Resonanz hier ist das manchmal zum Kopfschütteln.
Natürlich sehen viele sicherlich Deine Bilder sehr gerne, da schließe ich mich Jürgen voll und ganz an.
Und um Gottes Willen, zeige Sie bitte weiterhin!
Aber ich kannn auch nachvollziehen, dass es für denjenigen der Bilder veröffentlicht oft schwer erkennbar ist ob Interesse besteht.
Hier denken evtl. viele Sie müssten dann auch viel schreiben, wenn ein Beitrag gefällt.
Im amerikanischen Forum beschränken sich die Kommentare oft auf "super"  "nice" usw.
Das ist hier nicht so Sitte, würde aber oft schon reichen um diejenigen, die Bilder zeigen, zu motivieren auch noch mehr zu zeigen.

Auf jeden fall von mir ein Super!

lg
anne

Heike

  • Member
  • Beiträge: 126
Re: Heuschrecke
« Antwort #5 am: August 27, 2017, 00:09:57 Vormittag »
@ Anne
Danke!

unkenheini

  • Member
  • Beiträge: 110
Re: Heuschrecke
« Antwort #6 am: August 27, 2017, 08:33:36 Vormittag »
Moin Jan,bitte mehr Bilder!Wenn ich kaum etwas dazu schreibe liegt es bei mir an der Uhrzeit(meist vor meiner Frühschicht,und da weiß ich nicht einmal was ich bin!😉An etwas zu schreiben brauch ich garnicht zu denken!)Ich finde es auch immer toll wenn ich sehe wie die Bilder der Leute hier im Netz mit jeden Beitrag besser werden!Dafür 👍
An Anne ,ja im anderen Forum gibt es nur die kurzen Kommentare,aber ohne Kritik kann man doch nicht besser werden,oder?
Viele Grüße Jörg
Mit freundlichen Grüßen
Jörg G.

p.s. Mir ist es lieber mit Du angesprochen zu werden als mit Sie.Danke.