Autor Thema: Reparatur an Zeiss Tubusstutzen  (Gelesen 870 mal)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12267
  • ∞ λ ¼
Reparatur an Zeiss Tubusstutzen
« am: Januar 12, 2018, 14:50:45 Nachmittag »
Hallo,

 wer kennt das nicht: bei den alten Schiebetuben (Bi und Tri) sind beide Tubusstutzen verstellbar um die Tubuslänge zu korrigieren, wenn man diese durch die individuelle Einstellung des Augenabstandes zwangsläufig verändert hat. Die Hülse mit der Skala ist aus einem schwarzen Plastikmaterial und das ist leider brüchig. Wenn man die 3 Madenschrauben zu fest anzieht mit denen die Hülse fixiert ist, dann bricht das aus. Man kann sich behelfen und sie einfach festkleben, ist aber nicht ideal.
Leider ist die relativ kompliziert sie ist innen nicht zylindrisch sondern hat einen ovalen Absatz. Also kein einfaches Drehteil. Durch eine Suchanfrage bin ich an Kai gekommen, der sich angeboten hat eine CAD-Zeichnung anzufertigen und mal 2 Prototypen aus Alu zu fertigen. Die habe ich heute bekommen und sie sind so gut geworden, dass ich sie hier zeigen will. Die Passung ist so präzise, dass eine etwas größere Inbusmadenschraube zur Klemmung reicht.
Ich behaupte mal kühn: hat bis jetzt keiner ausser mir!

Übrigens: das Verstellgewinde ist 8-zügig ich habs nachgezählt. Deshalb ist das so ein Gefummel, wenn man den Stutzen ganz rausgedreht hat!







Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

-JS-

  • Member
  • Beiträge: 694
Re: Reparatur an Zeiss Tubusstutzen
« Antwort #1 am: Januar 21, 2018, 14:21:46 Nachmittag »
Liebes Forum,

der obige Bericht von Klaus Herrmann zeigt den Komplett-Ersatz der alten, brüchig gewordenen Okularverstellungen durch von Kai sehr schön gefertigte und optisch ansprechend gekordelte neue Verstellungen aus Aluminium.

In der Folge möchte ich einen anderen Weg aufzeigen, der mit ein bisschen POM, dem Einsatz einer Drehbank sowie einer kleinen Oberfräse ermöglicht, unter Verwendung der Altmaterialien ebenfalls zu renovierten Okularverstellungen zu kommen. An dieser Stelle an Horst-Dieter ein herzliches Dankeschön für die Anfertigung der benötigten POM-Ringe !

Bild 1


Die Ausgangslage ist die gleiche wie im Artikel von Klaus Herrmann: Ausbruch der Gewinde und damit eine mangelhafte Verbindung zur Messingschnecke der Verstellung.

Bild 2


(li) Der schadhafte Teil der Okularverstellungen wird um 4,5 mm abgefräst, und anschliessend werden 3 Gewinde M 1,6 x 5 in den verbleibenden Kunststoff wie dagestellt geschnitten.
(re) Ein Ring aus schwarzem POM mit den Maßen a.D. 35,9, i.D. 29,1 und H = 4,5 erhält 3 senkrechte Bohrungen 1,8 mm sowie 3 radiale durchgehende Gewinde M 1,6 im Abstand von jeweils 3 x 120° zur Aufnahme entsprechender Gewindestifte für die Klemmung der Gewindehülse.

Bild 3


(li) Die Teile sind verschraubt und die Gewindestifte sind zum Klemmen bereit.
(re) Die Probefügung zeigt, daß alle Teile brauchbar miteinander harmonieren.

Bild 4


Der Tubus ist wieder hergestellt und zur Aufnahme von Okularen bereit.
Das am Senkrechtstutzen befestigte Drehteil dient zur Aufnahme eines Zeiss-Klemmtubus Nr. 47 60 05.

Viele Grüße
Joachim
... bevorzugt es, ge_Du_zt zu werden ...

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1404
Re: Reparatur an Zeiss Tubusstutzen
« Antwort #2 am: Januar 21, 2018, 16:29:20 Nachmittag »
Hallo Joachim,

Was sind denn POM-Ringe?
Beste Grüße
Harald

Peter V.

  • Global Moderator
  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 11331
Re: Reparatur an Zeiss Tubusstutzen
« Antwort #3 am: Januar 21, 2018, 16:50:36 Nachmittag »
Lieber Harald,

https://de.wikipedia.org/wiki/Polyoxymethylen

Ein offenbar relativ leicht zu bearbeitendes (zu drehendes) Material, das für viele Zwecke (Adapter etc.) im positiven Wortsinne absolut "ausreichend" ist und damit gut Alu oder sonstige Metalle ersetzen kann. (Weiß ich aber nur durch unsere "Dreher" im Forum). Gibt es wohl oft als Rest auf Ebay preiswert (preiswerter als Alu etc.) zu kaufen.

https://www.ebay.de/itm/nur-POM-P108-4-kg-Rundmaterial-Kunststoff-Restposten-rund-Rundstab/382345256437?hash=item59058d9df5:g:59AAAOSwZA1aWyCu

Herzliche Grüße
Peter
« Letzte Änderung: Januar 21, 2018, 16:57:10 Nachmittag von Peter V. »
Bzgl. Netiquette: Heinrich Lübke, Bundespräsident 1959 - 1969: You can say you to me!
"Die Natur kennt keinen rechten Winkel" (Herbert Knebel)

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1404
Re: Reparatur an Zeiss Tubusstutzen
« Antwort #4 am: Januar 21, 2018, 17:20:51 Nachmittag »
Lieber Peter,

Vielen Dank für die schnelle Info und die Links🙂
Beste Grüße
Harald

-JS-

  • Member
  • Beiträge: 694
Re: Reparatur an Zeiss Tubusstutzen
« Antwort #5 am: Januar 21, 2018, 22:38:14 Nachmittag »
Lieber Harald,

besser, schneller sowie umfassender (und sogar auch noch link-bewehrt) als Peter V. hätte ich es gar nie nicht beantworten können :-))
(Dankeschön, Peter).

Herzliche Grüße
Joachim
... bevorzugt es, ge_Du_zt zu werden ...