Autor Thema: canon eos 1000d für das blitzen  (Gelesen 657 mal)

güntherdorn

  • Member
  • Beiträge: 354
    • mikroskopie-gruppe-bodensee
canon eos 1000d für das blitzen
« am: März 13, 2018, 21:26:59 Nachmittag »
ich möchte mir eine canon eos 1000d für das blitzen am zeiss axiostar plus-mikroskop zulegen.

sie soll mit ihrem kleinen klapp-blitzer, einen slave-blitz (inkl. opt.auslöser) auslösen.
die fragen:
1. kann die kamera ohne kontakte-gegenstück (wie z.b. ein objektiv) auslösen?
2. ist bei ausgeklapptem blitz liveview möglich?
3. könnte generell immer mit "spiegel oben" gearbeitet werden? (erschütterungen)

wer hat sonst noch erfahrungen oder tipps mit der 1000d am mikroskop?

würde mich freuen, von canon-fans infos zu erhalten!
güntherdorn

ps.: ich hatte das einst mühelos am zeiss-universal mit der coolpix990 gemacht.
hier im MF sind fotos und grafik vom aufbau (http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=30528.15).
« Letzte Änderung: März 13, 2018, 22:22:10 Nachmittag von güntherdorn »
- gerne per du -
günther dorn
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=444.0
www.mikroskopie-gruppe-bodensee.de
gildus-d@gmx.de
(info@jet-fotodigital.de)

JB

  • Member
  • Beiträge: 2382
Re: canon eos 1000d für das blitzen
« Antwort #1 am: März 13, 2018, 22:19:04 Nachmittag »
Hallo Günther,

Nur aus der Literatur, nicht aus direkter Erfahrung (ich habe eine 500D = aehnlicher Produktionszeitraum; eine Kameraklasse hoeher):

1: Ja, denn man kann auch analoge Objektive mit rein mechanischen Adaptern benutzen. Die Kamera loest trotzdem aus.

2: Da bin ich mir unsicher; die 500D macht es.

    ABER: wann immer der Blitz aktiv ist, wird beim Pressen des Ausloesers der LiveView kurzzeitig abgeschaltet, waehrend die Kamera noch einmal den Verschluss und Spiegel schliesst und dann fuer die Aufnahme wieder oeffnet. Nach der Aufnahme kehrt die Kamera in den LiveView zurueck.

3: Nein. Der Spiegel kann vor der Aufnahme hochgeklappt werden (notwendig fuer LiveView), vor und nach der Aufnahme gibt es aber immer einen Spiegelzyklus. Der laesst sich bei den einfachen Modellen nicht dauerhaft hochklappen (der selbe Motor betaetigt Verschluss und Spiegel). Die teureren Modelle haben zwei unabhaengige Motoren fuer Verschluss und Spiegel; dort kann der Spiegel dauerhaft oben bleiben.

Hier ist eine Uebersicht zu den Funktionen, die mit LiveView noch verfuegbar sind: http://support-th.canon-asia.com/contents/TH/EN/8200228500.html

Hoffe das stimmt so,

Jon
« Letzte Änderung: März 14, 2018, 11:26:18 Vormittag von JB »

Bernd

  • Member
  • Beiträge: 330
Re: canon eos 1000d für das blitzen
« Antwort #2 am: März 14, 2018, 21:10:03 Nachmittag »
Hallo Günther,

mit den "ganz kleinen" Canons wäre ich vorsichtig. Die 1000D ist ja schon ein altes Modell. Die Nachfolger 1300D und 100D (und auch die 700D) sind nicht mittels PC über EOS Utility steuerbar, die 1000D ziemlich sicher auch nicht. Ich würde auf die PC-Steuerung aber nicht verzichten, schon wegen der Größe des Live-View Bilds, Lupenfunktion etc.
Mit dem Slave-Blitz verstehe ich nicht. Die Kamer kann doch einen externen (Canon)-Blitz über ein (Canon)-Blitzkabel auslösen. Dann hast du eine funktionierende TTL-Blitzsteuerung - bequemer gehts nicht.
Über die Tücken des Hybrid CMOS Autofokus steht ein langer Beitrag im Technik-Bereich. Mit der neuen EOS 200D habe bisher gute Erfahrungen gemacht - allerdings kann ich nichts zum Blitzen sagen. Das Teil hat den Dual Pixel CMOS Autofokus, ist über EOS Utility steuerbar und der Preis ist nicht exorbitant.

Laut den technischen Daten von Canon sollten die spiegellosen M5 und M6 ebenfalls n Frage kommen. Da habe ich aber keine Erfahrungen.

Viele Grüße
Bernd

JB

  • Member
  • Beiträge: 2382
Re: canon eos 1000d für das blitzen
« Antwort #3 am: März 14, 2018, 21:50:46 Nachmittag »
Die 1000D ist ja schon ein altes Modell. Die Nachfolger 1300D und 100D (und auch die 700D) sind nicht mittels PC über EOS Utility steuerbar, die 1000D ziemlich sicher auch nicht. Ich würde auf die PC-Steuerung aber nicht verzichten, schon wegen der Größe des Live-View Bilds, Lupenfunktion etc.

Die Steuerung ueber Utility funktioniert mit der 1000D http://support-th.canon-asia.com/contents/TH/EN/8200227500.html

Bei der 1300D ist die Lage unuebersichtlicher. Wenn WiFi aktiviert ist, dann wird die Kamera vom Computer ueber USB nicht erkannt. Dazu muss WiFi erst deaktiviert werden https://www.youtube.com/watch?v=w3sZtkbuo74   Dannach ist die 1300D angeblich auch mit Utility steuerbar https://books.google.co.uk/books?id=LdnMDgAAQBAJ&pg=PA232

"Remote shooting" wird jedenfalls im Menue angeboten: https://www.youtube.com/watch?v=uTL34oVemCQ

güntherdorn

  • Member
  • Beiträge: 354
    • mikroskopie-gruppe-bodensee
Re: canon eos 1000d für das blitzen
« Antwort #4 am: März 15, 2018, 14:35:27 Nachmittag »
viele schreiben über völlig andere modelle.
hat keiner mit der 1000d reale erfahrungen?
ich werde ohne TTL-messung nur mit diffusoren (wie einst am universal) vor dem blitz arbeiten.
- gerne per du -
günther dorn
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=444.0
www.mikroskopie-gruppe-bodensee.de
gildus-d@gmx.de
(info@jet-fotodigital.de)

flxms

  • Member
  • Beiträge: 48
Re: canon eos 1000d für das blitzen
« Antwort #5 am: März 15, 2018, 17:41:50 Nachmittag »
Also meine 1300D ist sehr wohl über das CanonUtility steuerbar (zumindest von meinem Mac aus) :-)

plaenerdd

  • Member
  • Beiträge: 1780
  • Dresdener (Exilmecklenburger)
Re: canon eos 1000d für das blitzen
« Antwort #6 am: März 15, 2018, 19:54:46 Nachmittag »
Hallo Günter,
über das Blitzen mit der D1000 kann ich nichts sagen, aber ich hatte die Kamera selber und die Steuerung über Canon Utilitis geht gut. Ich habe die Kamera aber wieder verkauft, weil sie keine Filme aufnehmen kann, was mir wichtig war. Deshalb bin ich zur D700 gewechselt, die entgegen Bernds Aussage auch sehr gut ferngesteuert betrieben werden kann.
LG Gerd
Fossilien, Gesteine und Tümpeln mit
Durchlicht: CZJ-Nf mit Phv, Pol, DF, HF; Auflicht: CZJ-Nf, Stemi: MBS-10; Inverses Mikroskop: Nikon TMS; Reisemikroskope: KMC aus Rathenow Umbau für Normobjektive und LOMO-Nachbau des Lr-Statives von Zeiss-Jena