Autor Thema: Blitzen mit der Canon 500D im LiveView-Modus: Anregung und Anleitung  (Gelesen 1553 mal)

JB

  • Member
  • Beiträge: 3256
Blitzen mit der Canon 500D im LiveView-Modus: Anregung und Anleitung
« am: April 11, 2018, 01:25:50 Vormittag »
Hallo Forum,

Bei Canon-Kameras sind LiveView-Modus und der Anschluss eines Blitzgeraetes nicht kompatibel. Wird an eine Canon 500D ein Blitz ueber den Blitzschuh angeschlossen (direkt oder ueber ein Kabel), so verlaesst die Kamera vor einer Blitzaufnahme den LiveView und macht einen kompletten Spiegel- und Verschlusszyklus bevor die Belichtung stattfindet.

In vielen Faellen spielt das keine Rolle, aber Rolf und ich haben nach einer Loesung gesucht, um den Verschlusszyklus zu umgehen. https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=30794.0 Das ist insbesondere dann von Nutzen, wenn die Objekte besonders schreckhaft sind und sich, wie z.B. Vorticellen, angesichts von Vorblitzen oder Verschlussschlag sofort kontahieren.

Die Loesung waere, die Kamera im LiveView-Modus zu betreiben, auszuloesen und dann manuell den Blitz abzufeuern. Leider ist die Synchronisierung von Ausloeser und Blitz nicht so einfach. Bei der 500D ist der Zeitraum zwischen Pressen des Ausloesers (im LiveView) und Beginn der Aufnahme hoch variabel, und betraegt zwischen 70 und 500 ms. http://www.photomacrography.net/forum/viewtopic.php?t=13726

Die Belichtungszeit muesste deshalb sehr lang gewaehlt werden (mehr als 500 ms), ein langes Zeitfenster, das zu uebermaessiger Hintergrundbelichtung durch die Mikroskopbeleuchtung fuehren wuerde.

Jörg hatte mich in einem anderen Faden fuer die Synchronisation von Kamera und Blitz auf die Cactus Transceiver hingewiesen, die eine Zeitverzögerungsseinstellung (delay mode) haben https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=30794.0 Das war zunaechst erfolglos, weil, wie gesagt, das Zeitfenster sehr lang war. Kurze Zeitfenster (z.B. 1/100 s) fuehren zu vielen unbelichteten Aufnahmen. Beim Herumspielen mit dem Cactus V6 Transceiver fiehl mir aber auf, dass die Kamera unerwarteter Weise ein Signal an den Cactus V6 sendet, wenn man den Auslöser-Knopf an der Kamera drueckt. Also ein Signal, das in umgekehter Weise zum normalen Betrieb des Fernbedienungsausgangs funktioniert. Auf dieses Signal hin loest der Cactus V6 den Blitz aus.

Das von der Kamera ausgehende Signal (ein Spannungsabfall von 3.0 V auf 0.0 V) geht sehr konstant 66-68 ms vor Beginn der Belichtung von der Kamera aus. Ausreisser liegen alle in einem Zeitfenster von 66-72 ms, also in einem 7 ms Zeitfenser. Vielen Dank an Rik Littlefield im englischen Forum fuer die Messungen.

Nun laesst sich eine Ausloeseautomatik fuer die 500D zusammenstellen. Folgendes ist moeglich:

- Kamera bleibt im LiveView (ich nutze den Tv-Modus)
- Kamera kann ueber EOS Utility am Computer gesteuert werden
- Belichtungszeiten bis hinunter auf 1/200 s
- Blitzen mit einem manuellen Blitzgeraet (Yongnuo YN560 III mit 1/128 power)
- evt. Kabelauslöser und Adapter

Zu beachten ist, dass es nur ein Signal am Fernbedienungsausgang gibt, wenn die Kamera am Auslöser-Knopf ausgeloest wird. Ueber USB ist das nicht moeglich. Also Ausloesen per Hand an der Kamera oder mit Hilfe eines Kabelauslösers Drahtauslösers!


Die Erfolgsraten (vollstaendig berichtete Aufnahmen ohne Shutterbalken) sind etwa 80 % bei 1/200 s Verschlusszeit und etwa 90 % bei 1/100 s.

Vielen Dank an Rolf und Jörg fuer die Hilfestellungen!!


Beste Gruesse,

Jon


Zum Aufbau der Blitzsynchronisation. Benoetigt werden (und nur diese Teile wurden getestet):

- Canon 500D
- Computer mit EOS Utility
- 2 Stueck Cactus V6 Transceiver (Cactus V6 II nicht getestet): einer in Tx mode, der andere in Rx mode
- Blitzgeraet (manueller Blitz Yongnuo YN-560 III mit 1/128 power)
- USB-mini USB-Kabel
- Fernbedienungskabel fuer 500D und Cactus V6 (ich verwende ein Audiokabel mit 2,5 mm und 3,5 mm-Anschluessen

Der Rx-Transceiver wird mit Zeitverzögerungsseinstellung (delay mode) betrieben. Die dort eingestellte Zeit muss individuell fuer das Geraet gefunden werden. Ich habe eines mit 58 ms, ein anderes mit 68 ms. Manchmal aendert sich die Zeit etwas, von Tag zu Tag, z.B. auf 72 ms; waehrend einer Sitzung bleibt der Wert, einmal gefunden, aber konstant.

Man ist natuerlich nicht auf die Cactus V6 Transceiver angewiesen. Man kann sicher ein auch einfaches Zeitverzögerungs-Relais nutzen und selbst eine Steuerung basteln!


Fig. 1: Schematischer Aufbau





Fig. 2: Anschluesse (bitte nutzen Sie das 500D Handbuch https://www.heise.de/download/product/canon-eos-500d-handbuch-91181 )





Fig. 3: Zeitlicher Ablauf


« Letzte Änderung: April 17, 2018, 15:49:44 Nachmittag von JB »