Autor Thema: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular  (Gelesen 2133 mal)

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2298
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #60 am: August 09, 2018, 19:09:03 Nachmittag »
...Beim Blick durch das 3. Okular ist das Objekt ohne Kamera klar....


Hallo Michael,

Beim deinem 3. "Okular" ist doch hoffentlich kein Okular im Rohr ! Ohne Kamera blickst du doch nur in das Rohr ohne irgendein Okular und kannst daher auch gar kein Objekt klar sehen !

Und warum siehst du nur einen Ausschnitt aus der fünf Cent Münze ? Nimm doch mal wenigstens die kleinste Vergrösserung ohne das Vorsatzobjektiv damit du die Münze ganz überblicken kannst.


viele Grüsse

Wilfried
vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Photomikroskop II, AL, DL, HD, Pol, Ph, DIC
Zeiss Inversm. IM35, DL, Ph, Pol, EPI-Fl
Zeiss Stemi 2000 C
Zeiss Reisem. Standard Junior Aufrecht u. Invers, DL, HD, Ph, Pol

Vorst. Wilfried48
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.

Peter Reil

  • Member
  • Beiträge: 951
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #61 am: August 09, 2018, 19:10:17 Nachmittag »
Hallo Michael,

beherzige doch den Rat von Wilfried:

"Fotografiere ein Millimeterpapier, dann hat man auch gleich die Bildfeldgrösse und den Abbildungsmassstab.
Und dann stell auf dem Bildschirm der Kamera mit der Lupenfunktion scharf."

Notfalls tut es auch Karopapier, eine Briefmarke, gedruckter Text o. ä.

Beleuchte einfach mal nur mit Tageslicht (am Fenster, evtl mit kleinem Spiegel oder so). Wenn dann alles scharf abgebildet wird, kann man den Fehler schon mal eingrenzen.

Freundliche Grüße
Peter
Meine Arbeitsgeräte: Olympus BHS, Olympus CHK, Olympus SZ 30

Mikroman

  • Member
  • Beiträge: 1003
    • Mikrowelten
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #62 am: August 09, 2018, 19:34:03 Nachmittag »
Hallo,
ich muss meinem Namensvetter recht geben: die gezeigten Aufnahmen sind schlicht unscharf wie überstrahlt. Ich habe an meinem Zeiss DRZ auch so eine externe Beleuchtung direkt am Stativ, aber so einen queren Beleuchtungsgradienten bekomm ich damit nicht hin. An der Beleuchtung scheint es eigentlich auch nicht zu liegen.

Komisch. Irgendetwas müsste eigentlich im Bild scharf sein - zumal wenn das Display in der Kamera etwas scharf anzeigt. Gibt es da die Möglichkeit, eine Bildschirmlupe zu aktivieren?

Ansonsten würde ich auch vorschlagen, ein zweidimensionales Objekt zu fotografieren wie Objektmikrometer, Zeitung, Millimeterpapier etc.

Gruß
Peter
Zu sehr auf sich selbst zu beharren,
ist ein unvernünftiges Vergeuden der Weltsubstanz (Juarroz, 9. Vertikale Poesie,1)

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12333
  • ∞ λ ¼
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #63 am: August 09, 2018, 19:56:41 Nachmittag »
Hallo zusammen,

schon mal an Bewegungsunschärfe gedacht?. Also der Millimeterpapier-Test sollte Klarheit bringen.
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

elvslayer

  • Member
  • Beiträge: 21
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #64 am: August 10, 2018, 16:49:02 Nachmittag »
Hier mal ein Bild vom Millimeterpapier

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 12333
  • ∞ λ ¼
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #65 am: August 10, 2018, 17:19:00 Nachmittag »
Na bitte, es gibt ja noch Schärfe auf der Welt- auf dem Bild zumindest rechts. Der unscharfe Rest: vielleicht liegt das Papier nicht plan. Der helle Spot in der Mitte ist wohl die Beleuchtung?
Wenn das Papier aber wirklich plan und genau senkrecht zur optischen Achse liegt, dann gibt es einen anderen Fehler. Dann hängt das Mikroskop schief in der Halterung. Würde mich nicht wundern so wie das Stativ aussieht
« Letzte Änderung: August 10, 2018, 17:21:44 Nachmittag von Klaus Herrmann »
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

elvslayer

  • Member
  • Beiträge: 21
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #66 am: August 10, 2018, 17:46:00 Nachmittag »
Kamera auf Adapter

elvslayer

  • Member
  • Beiträge: 21
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #67 am: August 10, 2018, 17:47:18 Nachmittag »
Blick durch den Adapter auf dem 3. Okular ohne Kamera.
Das Millimeterpapier ist durch das Okular klar zu sehen. Heißt das die Platte mit einer Linse? muss weg ?
@ Wilfried: Ich hatte alles so belassen wie von Dir zurück gesendet. Einfach nur die Kamera draufgeschraubt.

elvslayer

  • Member
  • Beiträge: 21
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #68 am: August 10, 2018, 17:50:39 Nachmittag »
@ Klaus Herrmann:

Für dieses Bild habe ich das Millimeterpapier eingespannt um es besser plan aufliegen zu haben.

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2298
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #69 am: August 10, 2018, 18:53:43 Nachmittag »
Blick durch den Adapter auf dem 3. Okular ohne Kamera.
Das Millimeterpapier ist durch das Okular klar zu sehen. Heißt das die Platte mit einer Linse? muss weg ?
@ Wilfried: Ich hatte alles so belassen wie von Dir zurück gesendet. Einfach nur die Kamera draufgeschraubt.

Hallo,
ja es ist alles so in Ordnung, du schaust nicht durch ein 3. Okular sondern durch das Rohr und siehst das Millimeterpapier eben nicht klar (scharf) wie durch die anderen Okulare. Die Kamera sieht es dann richtig.
Deine Ausdrucksweise war so unpräzise, dass ich dachte du hättest in das Rohr womöglich ein Okular gesteckt.

Das Millimeterpapier sieht ja jetzt schon etwas besser aus.  Aber schraub doch mal das Frontobjektiv ab. Du zeigst ja immer noch eine hohe Vergrösserung mit kleinem Bildausschnitt. Wahrscheinlich ist diese vergrössernde Frontoptik beim Bresser
nicht gerade von hoher Qualität.

Du müsstest mit der direktadaptierten Kamera bei kleinster Zoomvergrösserung mindestens ein Bildfelddurchmesser von 20 mm überblicken können.

viele Grüsse
Wilfried



vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Photomikroskop II, AL, DL, HD, Pol, Ph, DIC
Zeiss Inversm. IM35, DL, Ph, Pol, EPI-Fl
Zeiss Stemi 2000 C
Zeiss Reisem. Standard Junior Aufrecht u. Invers, DL, HD, Ph, Pol

Vorst. Wilfried48
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.

Reinhard

  • Member
  • Beiträge: 995
  • C
    • Mikrochemie
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #70 am: August 11, 2018, 11:59:07 Vormittag »
Hallo,

erwähnt werden sollte noch, daß (zumindest bei meinem) Bresser bei Änderung des Zoom (1x bis 4x) keine Parfokalität besteht.
Das heißt, wenn ich den Zoom verändere, muß ich die Schärfe immer wieder neu nachregeln.

viele Grüße
Reinhard
seit wann ist Kunst ein Fehler ?



-----------------------------------------------------
www.mikrochemie.net

elvslayer

  • Member
  • Beiträge: 21
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #71 am: August 11, 2018, 12:42:18 Nachmittag »
Blick durch den Adapter auf dem 3. Okular ohne Kamera.
Das Millimeterpapier ist durch das Okular klar zu sehen. Heißt das die Platte mit einer Linse? muss weg ?
@ Wilfried: Ich hatte alles so belassen wie von Dir zurück gesendet. Einfach nur die Kamera draufgeschraubt.

Hallo,
ja es ist alles so in Ordnung, du schaust nicht durch ein 3. Okular sondern durch das Rohr und siehst das Millimeterpapier eben nicht klar (scharf) wie durch die anderen Okulare. Die Kamera sieht es dann richtig.
Deine Ausdrucksweise war so unpräzise, dass ich dachte du hättest in das Rohr womöglich ein Okular gesteckt.

Das Millimeterpapier sieht ja jetzt schon etwas besser aus.  Aber schraub doch mal das Frontobjektiv ab. Du zeigst ja immer noch eine hohe Vergrösserung mit kleinem Bildausschnitt. Wahrscheinlich ist diese vergrössernde Frontoptik beim Bresser
nicht gerade von hoher Qualität.

Du müsstest mit der direktadaptierten Kamera bei kleinster Zoomvergrösserung mindestens ein Bildfelddurchmesser von 20 mm überblicken können.

viele Grüsse
Wilfried

Hallo Wilfried,

ich habe das Objektiv des Mikroskopes abgeschraubt und das folgende Bild gemacht.

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2298
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #72 am: August 11, 2018, 17:27:15 Nachmittag »
Hallo Michael,

sodele,  jetzt ist die Schärfe einigermassen da.
Besser geht es beim Bresser über dieses grosse Bildfeld wahrscheinlich nicht.
Jetzt kannst du noch ein wenig an der Ausleuchtung arbeiten.

viele Grüsse
Wilfried
vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Photomikroskop II, AL, DL, HD, Pol, Ph, DIC
Zeiss Inversm. IM35, DL, Ph, Pol, EPI-Fl
Zeiss Stemi 2000 C
Zeiss Reisem. Standard Junior Aufrecht u. Invers, DL, HD, Ph, Pol

Vorst. Wilfried48
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.

elvslayer

  • Member
  • Beiträge: 21
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #73 am: August 11, 2018, 19:36:15 Nachmittag »
Das verstehe ich nicht so ganz.
Durch Abschrauben des Objektives habe ich jetzt ein klareres Bild und kann durch drehen am kleineren Zoom Rad am Mikroskop nun bei weiterem Abstand zum Objekt detaillierter sehen als vorher.
Wozu ist das Objektiv denn dann gut ?
Wobei sich (wahrscheinlich durch den weiteren Abstand) das Bild erheblich verdunkelt.
Aber die Qualität des Bildes durch das Okular wird durch das Livebild geschweige denn die Aufnahme durch die Canon trotzdem bei weitem nicht erreicht.
Woran könnte das denn liegen ?

Michael

wilfried48

  • Member
  • Beiträge: 2298
Re: Kaufberatung Kamera für Bresser Trinokular
« Antwort #74 am: August 11, 2018, 20:25:02 Nachmittag »
Hallo Michael,

das Kamerabild ist bei 3D Objekten in einem Stereomikroskop natürlich nie so gut, wie wenn du mit beiden Augen durch die Okulare schaust.
Aber bei dem planen Objekt Millimeterpapier müsste das Kamerabild schon nahe an das herankommen, was du siehtst, wenn
du mit einem Auge durch das Okular schaust.

Dein letztes Millimeterpapierbild entspricht schon in etwa dem, was man mit einem preisgünstigen Stereomikroskop erreichen kann, obwohl ich auch da das letzte Quentchen Schärfe vermisse.

Wie löst du denn die Bildaufnahme aus. Über Selbstauslöser, Kabelauslöser, oder am PC ? Oder hoffentlich doch nicht durch Drücken auf den Auslöseknopf an der Kamera ?

viele Grüsse
Wilfried

« Letzte Änderung: August 11, 2018, 20:57:41 Nachmittag von wilfried48 »
vorzugsweise per Du

Hobbymikroskope:
Zeiss Photomikroskop II, AL, DL, HD, Pol, Ph, DIC
Zeiss Inversm. IM35, DL, Ph, Pol, EPI-Fl
Zeiss Stemi 2000 C
Zeiss Reisem. Standard Junior Aufrecht u. Invers, DL, HD, Ph, Pol

Vorst. Wilfried48
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=107.