Autor Thema: Krabbenartiges Landtier was mag das sein?  (Gelesen 280 mal)

Bob

  • Member
  • Beiträge: 687
Krabbenartiges Landtier was mag das sein?
« am: Juli 13, 2018, 18:42:16 Nachmittag »
Hallo zusammen,
ich habe heute auf einer Wanderung das abgebildete Landtier entdeckt. Hat jemand eine Idee, worum es sich hier handelt?
Länge 50mm, Fundort feuchte Schlucht in der Nähe der Elbe, ca. 250m hoch gelegen auf einem feuchten Felsen.
Für mich sieht das Tierchen aus wie eine Krabbe.

Über Hinweise würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße,

Bob

Klaus

  • Member
  • Beiträge: 443
Re: Krabbenartiges Landtier was mag das sein?
« Antwort #1 am: Juli 13, 2018, 19:35:27 Nachmittag »
Hallo Bob,

könnte es sich um eine Spinne handeln?

Gruß

Klaua

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2838
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Krabbenartiges Landtier was mag das sein?
« Antwort #2 am: Juli 13, 2018, 20:06:58 Nachmittag »
Was hältst Du davon? -->

https://de.wikipedia.org/wiki/Felsenspringer

Herzliche Grüße
Angie

Dieter Holz

  • Member
  • Beiträge: 9
Re: Krabbenartiges Landtier was mag das sein?
« Antwort #3 am: Juli 13, 2018, 22:03:07 Nachmittag »
Angie, ich tendiere auch dazu. Aber die angegebene Größe stimmt nicht. Ich habe den alten Stresemann rausgekramt und da wird die Maximalgröße langgestreckt mit 23 mm angegeben (über die gesamte Ordnung). Für eine Überprüfung und evtl. Familienzuordnung bräuchte man wohl Detailaufnahmen vom Hinterleib und von den Tastern, jeweils von unten.


Frage an Bob: Haben sich die Tiere auffällig ruckartig bewegt?

Viele Grüße

Dieter

Bob

  • Member
  • Beiträge: 687
Re: Krabbenartiges Landtier was mag das sein?
« Antwort #4 am: Juli 13, 2018, 22:25:12 Nachmittag »
Hallo zusammen,
die Bilder vom Felsenspringer passen gut, aber 9-18mm nicht, selbst wenn man die Fühler nicht mitmisst. Die geschätzten 50mm waren auf das gesamte Tier bezogen, also ca. 25mm ohne die Fühler. Aber so genau sind die Angaben im Wikipedia-Artikel vielleicht auch nicht. Ich habe so ein Tier noch nie zuvor gesehen - ungewöhnlich bei der gut sichtbaren Größe.
Das Tier lebte und hat sich einmal ein Stück weiter bewegt, aber mehr könnte ich dazu nicht sagen.

Vielen Dank schonmal - vielleicht kann ja jemand die Bestimmung noch präzisieren. Mehr und bessere Fotos habe ich leider nicht.

Viele Grüße,

Bob

Monsti

  • Member
  • Beiträge: 2838
  • Wohnort: Pillerseetal/Tirol
    • Die Moore des Tiroler Bezirks Kitzbühel
Re: Krabbenartiges Landtier was mag das sein?
« Antwort #5 am: Juli 13, 2018, 22:34:00 Nachmittag »
Meiner Ansicht nach kann es nichts anderes als eine Felsenspringer-Art sein. Eine Spinne ist es ganz sicher nicht.

Dr. Jekyll

  • Member
  • Beiträge: 1403
Re: Krabbenartiges Landtier was mag das sein?
« Antwort #6 am: Juli 14, 2018, 08:34:47 Vormittag »
Sechs Beine, zwei große Facettenaugen, sehr lange Antennen, lange Labialtaster und die langen Schwanzanhänge sind doch gut erkennbar. Es handelt sich ganz offenbar um einen Felsenspringer.
Auch das Habitat passt. Die Größenangabe ist eine Schätzung und damit kann man schonmal daneben liegen😉
Beste Grüße
Harald

JürgenG.

  • Member
  • Beiträge: 29
Re: Krabbenartiges Landtier was mag das sein?
« Antwort #7 am: Juli 15, 2018, 16:13:56 Nachmittag »
https://de.wikipedia.org/wiki/Felsenspringer

Bei Insekten und Spinnentieren rechnet man bei der Längenangabe nur den Körper, Antennen, Spinndrüssen, etc.. werden da nicht berücksichtigt. So kommt oft ein falsches Ergebnis zustande, da der eine mitrechnet, der andere nicht.

Grüße
Jürgen