Autor Thema: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)  (Gelesen 9759 mal)

Andreas Werth

  • Member
  • Beiträge: 60
Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« am: Oktober 04, 2009, 03:04:32 Vormittag »
Hallo Forum,
heute entdeckte ich einen neuen Bewohner in einem meiner Aquarien. Was zunächst wie ein von Blättern befreiter Pflanzenstengel aussah - die Garnelen in diesem Becken machen so etwas schon mal - zeigte bei genauerer Betrachtung einen pelzigen Bewuchs. Der "Zweig" war aber nicht besiedelt, sondern gehörte "dazu"...
Ich muss gestehen, dass ich in gut 30 Jahren Aquaristik bisher noch keinen "Besuch" von Moostierchen hatte und mich erst einmal einlesen musste. Die im Titel genannte Art scheint mir laut Streble/Krauter zuzutreffen, aber 100%ig sicher bin ich nicht. Die Moostierchenspezialisten im Forum dürfen sich daher gerne zu Wort melden ;-)



Der längste "Zweig", oder besser, die größte Kolonie, die ich nach intensiverem Suchen fand, hatte bereits ca. 5 cm Länge und war auf dieser Strecke nur zweimal verzweigt.



Die grünen Blättchen auf den beiden letzten Fotos gehören zu einer Elodea-Art, die wurde aber wahrscheinlich erst später besiedelt.





Mikroskopisches kommt dann womöglich noch ;-)
Beste Grüße
andreas

Michael Plewka

  • Member
  • Beiträge: 1476
    • plingfactory
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #1 am: Oktober 04, 2009, 09:05:30 Vormittag »
hallo Andreas,
supertolle Bilder...., insbesondere die letzten beiden finde ich gut komponiert. Von den Flottoblasten her stimme ich deiner Bestimmung zu.
beste Grüße Michael Plewka

Druse

  • Gast
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #2 am: Oktober 04, 2009, 09:45:30 Vormittag »
Wie filigran das Tierchen ist; beeindruckende Fotos!

VG Mila

Klaus Herrmann

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 13465
  • ∞ λ ¼
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #3 am: Oktober 04, 2009, 10:28:29 Vormittag »
Hallo Andreas,

wenn es denn das Bild des Monats gäbe, dann würde ich das 2 letze dazu wählen.

Traumhaft schön!
« Letzte Änderung: Oktober 04, 2009, 11:42:14 Vormittag von Klaus Herrmann »
Mit herzlichen Mikrogrüßen

 Klaus


ich ziehe das freundschaftliche "Du" vor! ∞ λ ¼


Vorstellung: hier klicken

Michael W.

  • Member
  • Beiträge: 398
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #4 am: Oktober 04, 2009, 11:13:37 Vormittag »
Hallo Andreas,

wie immer sind deine Bilder TRAUMHAFT!!!! Auch mir gefallen die letzen 2 Bider am besten. Das Farbenspiel, der schwarze Hintergrund, die tollten Kontraste und die tolle Schärfe machen diese Bilder für mich perfekt. Die Moostierchen sehen aus, als wären sie nicht irdischen Ursprungs. Einfach nur fantastisch  ;D  ;D  ;D
Auf evtl. folgende mikroskopische Fotos freue ich mich sehr.

Herzliche Grüße und weiter so!!
Michael
Am liebsten per "Du"

Fahrenheit

  • Global Moderator
  • Member
  • Beiträge: 5468
    • Mikroskopisches Kollegium Bonn
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #5 am: Oktober 04, 2009, 11:40:19 Vormittag »
Hallo Andreas,

es gibt Bilder, da ist man einfach sprachlos. Respekt!

Herzliche Grüße
Jörg
Hier geht's zur Vorstellung: Klick !
Und hier zur Webseite des MKB: Klick !

Arbeitsmikroskop: Leica DMLS
Zum Mitnehmen: Leitz SM
Für draussen: Leitz HM

Klaus Henkel

  • Member
  • Beiträge: 1833
    • Homepage der MVM
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #6 am: Oktober 04, 2009, 11:49:24 Vormittag »
Hallo Forum,
heute entdeckte ich einen neuen Bewohner in einem meiner Aquarien. ...

Die beiden letzten von Ihnen gezeigten Aufnahmen sind stark wettbewerbsverdächtig. Da muß auch ich schreibfauler Mensch einfach gratulieren!
KH

Andreas Werth

  • Member
  • Beiträge: 60
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #7 am: Oktober 04, 2009, 11:58:31 Vormittag »
Liebe Mikroskopiker,
vielen Dank für das umfangreiche und positive Feedback - das spornt an.
Wenn ich die Tage dazu komme, werde ich mal schauen, was das Mikroskop hergibt.

@Michael: danke Dir für die Bestätigung der Art (soweit das nach Fotos eben möglich ist).
Beste Grüße
andreas

Bernhard Lebeda

  • Member
  • Beiträge: 2603
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #8 am: Oktober 04, 2009, 13:31:03 Nachmittag »

Wenn ich die Tage dazu komme, werde ich mal schauen, was das Mikroskop hergibt.



Hallo Andreas

ich denke so mancher Stemi Besitzer würde dazu schon längst Mikrofoto sagen. ;D

Einfach genial wie Du das immer wieder hinkriegst!!!



Viele begeisterte Mikrogrüsse


Bernhard
Ich bevorzuge das "DU"

Vorstellung

wasilis

  • Member
  • Beiträge: 46
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #9 am: Oktober 04, 2009, 18:17:40 Nachmittag »
Hallo
Klar tolle, tolle  Bilder.
Da ich nebenbei auch ein bisschen Tauche erinnert es mich an die tropische Unterwasserwelt. Vermutlich sind es immer wiederkehrende biologische Motive.

Wie groß sind diese Tiere? Wenn das im Hintergrund ein Aquariumsfilter/schwamm ist müssten sie ja 2-4cm lang sein.

Und
was hast du da für ein Mikroskop??

Schönen Gruß Wasilis

Andreas Werth

  • Member
  • Beiträge: 60
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #10 am: Oktober 04, 2009, 18:48:54 Nachmittag »
Hallo Bernhard,
tatsächlich kann man #3 und #4 bereits als Mikrofotografien bezeichnen, einfach weil der Abbildungsmaßstab jenseits 1:1 liegt. Es gibt zwar die DIN 19040, die noch bis 10:1 von "Makroaufnahmen" ausgeht, gleichzeitig aber auch schon bei 1:10 - und das empfinde ich als eine höchst theoretische, praxisfremde Sichtweise.

Hallo Wasilis,

>Wie groß sind diese Tiere? Wenn das im Hintergrund ein Aquariumsfilter/schwamm ist müssten sie ja 2-4cm lang sein.

Richtig, bestimmt hast Du die 5 cm-Angabe aus dem ersten Posting überlesen. Laut Streble/Krauter wird ein einzelnes Individuum bis zu 5 mm groß - meine schätze ich auf knapp 3mm - die gesamte Kolonie sicher deutlich größer.

>was hast du da für ein Mikroskop??

Noch sind keine Mikroskopaufnahmen zu sehen, die Aufnahmen entstanden mit DSLR, Makroobjektiv, Zwischenringen und Achromat.
Beste Grüße
andreas

reblaus

  • Member
  • Beiträge: 3676
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #11 am: Oktober 04, 2009, 19:09:19 Nachmittag »
Hallo -

nur ein kleiner Hinweis: Ende der 60er wurde dieses Tierchen im Zoologischen Institut Tübingen im Rahmen einer Diss. bearbeitet. Ursache dafür war, dass es in den Schläuchen der Aquarienversorgung so gute Wuchsbedingungen hatte, dass es laufend zu Verstopfungen kam. Der Doktorand hingegen hat dann ein Jahr gebraucht um es unter kontrollierten Bedingungen zu kultivieren. Zu diesem Zweck wurde es auf Objektträger gesetzt, die in einer Boverischale (wers nicht kennt: etwa halbkugelige, henkellose Teeschale aus Glas) auf halber Höhe im Wasser gehalten wurden. Konnten dort auch gut untersucht und gequält werden.
Wahrscheinlich würden dem nunmehr würdigen Pensionär die Tränen in die Augen steigen, wenn er die Aufnahmen von Andreas sehen könnte - leider habe ich keine Kontaktdaten. Glückwünsche!

Rolf

Andreas Werth

  • Member
  • Beiträge: 60
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #12 am: Oktober 04, 2009, 23:45:07 Nachmittag »
Hallo Rolf,
sehr interessant, vielen Dank für die Information.
Da es ein fischfreies Becken ist, fehlen auch hier Freßfeinde, um die Population klein zu halten. Aber die Bude werden die Kerle mir schon nicht übernehmen? Ich bin jedenfalls gespannt, wie sich die Population weiterentwickelt. Die kleine Ruderfußkrebsart auf den ersten beiden Fotos könnte eine mögliche Nahrungsquelle sein.

Ich habe mich dann auch mal am Mikroskop versucht. Das fällt mir noch deutlich schwerer als mit vertrautem Equipment. Großen Respekt an die Könner hier in der Runde.


Der Zellkörper ist auf der Oberfläche recht gleichmäßig "behaart".


Die einzelnen Tentakel sind mit beweglichen Wimpern versehen - hier ein Exemplar beim vorsichtigen Heraustasten.


Hier schiebt es sich ganz hinaus...


...um sich voll zu entfalten. Darunter ein Exemplar "in den Startlöchern".

Zum versöhnlichen Abschluß ;-) noch eine nicht-mikroskopische Aufnahme von heute - die gefällt mir persönlich bisher am besten:


Beste Grüße
andreas

G. Helbig

  • Gast
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #13 am: Oktober 05, 2009, 07:51:40 Vormittag »
Die im Titel genannte Art scheint mir laut Streble/Krauter zuzutreffen, aber 100%ig sicher bin ich nicht. Die Moostierchenspezialisten im Forum dürfen sich daher gerne zu Wort melden ;-)

Hallo Herr Werth,

herzlichen Glückwunsch zu diesen gelungenen Bildern. Ich bin zwar kein Moostierchenspezialist, allerdings habe ich Plumatella repens 2 Jahre lang in Kultur gehalten. Ich würde auch auf Grund der Flottoblasten und der verzweigten Form auf diese tippen. Ich habe ein paar Bilder zum Vergleich auf meiner homepage:

Plumatella repens

Viele Grüße

Gerald Helbig

p.s. jetzt geht die Zeit des Flottoblasten-Sammelns wieder los

Andreas Werth

  • Member
  • Beiträge: 60
Re: Kriechendes Moostierchen (Plumatella repens)
« Antwort #14 am: November 30, 2009, 02:00:26 Vormittag »
Hallo Forum,
ich hatte Plumatella heute nochmal vorm Objektiv (in Retrostellung), da sich ein Zweig direkt an der Frontscheibe entwickelt hatte, und sich neue Aufnahmen somit förmlich aufdrängten:

Beste Grüße
andreas