Autor Thema: "Melanosome"?? in Vogelfeder  (Gelesen 307 mal)

Demodexi

  • Member
  • Beiträge: 172
  • Wohnort: Wien
"Melanosome"?? in Vogelfeder
« am: Januar 10, 2019, 18:58:58 Nachmittag »
Hallo!

Bin nach langem wieder mal hier und bräuchte Eure Meinungen!

Habe einige Vogelfedern mal näher angesehen.

Hier eine weiße Feder (wahrscheinlich von Kakadu) und liege ich da richtig, dass die ovalen kleinen Gebilde
die Melanosome (bzw. fehlt mir eben die richtige Bezeichnung) sind, die in diesem Falle bei weißem Vogel eben ohne Melanin sind?

https://youtu.be/pxq0bLj4aYo

Das Video ist nur eine schnelle Kurzfassung und nicht optimalst bearbeitet.

Bei dunkler (Krähenfeder) würde ich auch so ovale Gebilde sehen, aber eben alles dunkel und ich schaffe es mit
meinem Mikroskop/mit meinem Laienmikroskopikerwissen/-Technik nicht, die schwarze Feder auch irgendwie
sichtbar abzubilden.

Habe mich im net ein bischen schlau gemacht, wobei ich bei einigen Arbeiten natürlich nicht alles verstehe, was da wissenschaftlich geschrieben steht:

http://www.farbenkanarien.homepage.t-online.de/index_htm_files/micro.pdf

http://jcs.biologists.org/content/joces/s3-98/42/159.full.pdf

http://jcs.biologists.org/content/joces/s3-98/42/159.full.pdf
UND: auf dieser Seite auch folgender Unterlink:
http://www.euronet.nl/users/hnl/afb3.htm

https://www.pnas.org/content/113/49/E7900

https://link.springer.com/article/10.1007%2FBF02584052

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0022202X15402003

http://users.ugent.be/~mshawkey/Shawkeys_Lab/Publications_files/ratite_color.pdf


Ich habe jetzt auch eine weiße Feder von einem Albino-Agaporniden bekommen
und
eine weiße Feder von einem komplett weißen Wellensittich mit schwarzen Augen (ist ein sogenanntes "Schwarzauge"), ist also kein Albino
und will mir das auch noch ansehen, ob man da einen Unterschied in der "Struktur" der weißen Federn sieht, weil das "Weiß" bei Albinos ja anderes entsteht als bei nicht-Albinos.

Ich habe mich im Oktober 2015 schon mit dem Thema "weiße Federn" ein bischen theoretisch auseinander gesetzt und so wie "reblaus" in Antwort #3 schreibt:

Zitat: wenn die Tyrosinase ausgefallen ist, sollte man eigentlich von Albinismus reden und nicht von Leuzismus! Bei letzterem sind keine Melanozyten vorhanden, d.h. die Zellen fehlen, welche die dunklen Farbstoffe bilden.
Beim Albinismus sind diese vorhanden, aber der Bildungsmechanismus für den Farbstoff ist geschädigt.

Link dazu: https://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=24216.msg180285#msg180285

...und wenn die ovalen Gebilde in meinem Video Melanozyten sind, dann dürfte man in einer Feder von einem leuzistischen Vogel in den Weißanteilen gar keine Melanozyten finden ????

Ist wieder eine nicht lebenswichtige Frage, aber vielleicht kann mir jemand von Euch
ein bischen weiter helfen.

recht schönen Dank im Vorraus!!!

liebe Grüsse, Demodexi

A. Büschlen

  • Member
  • Beiträge: 1608
Re: "Melanosome"?? in Vogelfeder
« Antwort #1 am: Januar 11, 2019, 20:37:40 Nachmittag »
Hallo Demodexi,

zu deinen Fragen kann ich dir ein Buch empfehlen:

Vom Wunder des Vogellebens; Portmann Adolf; erschienen im Piper Verlag1984; ISBN 3-492-02848-9. Dieses Buch ist schon lange vergriffen, abr antiquarisch immer wieder erhältlich.
Daraus zitiere ich kurz:
Zitat
Die Melanine alleine werden den Federzellen durch besondere Zellen, den Melanophoren, zugeführt.
Alle anderen Farbstoffe, ab sie als Lösungen oder in Körnchenform auftreten, formen sich in den Oberhautzellen selbst während deren Entstehungsphase und werden dann in die Hornsubstanz mit eingeschlossen. Alles Rot und Gelb der Vogelfedern entsteht auf diese Art.
Zum weissen Gefieder schreibt Portmann:
Zitat
Das Weiss des Gefieders ist wohl die häufigste dieser physikalischen oder Strukturfarben.

Gruss Arnold Büschlen

Demodexi

  • Member
  • Beiträge: 172
  • Wohnort: Wien
Re: "Melanosome"?? in Vogelfeder
« Antwort #2 am: Januar 13, 2019, 16:41:40 Nachmittag »
zu deinen Fragen kann ich dir ein Buch empfehlen:

Vom Wunder des Vogellebens; Portmann Adolf; erschienen im Piper Verlag1984; ISBN 3-492-02848-9. Dieses Buch ist schon lange vergriffen, abr antiquarisch immer wieder erhältlich.

Gruss Arnold Büschlen

vielen lieben Dank für den Büchertipp!!!

lg, Demodexi

güntherdorn

  • Member
  • Beiträge: 380
    • mikroskopie-gruppe-bodensee
Re: "Melanosome"?? in Vogelfeder
« Antwort #3 am: Januar 15, 2019, 00:20:09 Vormittag »
hallo, namenloser wimpern-parasit:
tip:
weiss ensteht normalerweise bei allen tieren (und menschen) durch luft in feder- u.-haar-hohlräumen.
güntherdorn
- gerne per du -
günther dorn
http://www.mikroskopie-forum.de/index.php?topic=444.0
www.mikroskopie-gruppe-bodensee.de
gildus-d@gmx.de
(info@jet-fotodigital.de)

Demodexi

  • Member
  • Beiträge: 172
  • Wohnort: Wien
Re: "Melanosome"?? in Vogelfeder
« Antwort #4 am: Januar 15, 2019, 20:59:38 Nachmittag »
Danke! Euch allen für die Hilfe!

.....und die eher ovalen farblosen Gebilde, die man in den Federästen sieht.....werden jetzt wie fachgerecht bezeichnet ?

sorry, wenn ich da noch mal nachfrage. Vielleicht ist es schon aus Euren Antworten hervorgegangen, aber irgendwie bin ich grad unsicher.

noch man Dank im Vorraus, lg, Demodexi